Floyd Rose-stimmstabil?von wegen,meins net...

von Met@llicer, 25.10.03.

  1. Met@llicer

    Met@llicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    60
    Erstellt: 25.10.03   #1
    hallo leuts!

    also nachdem ich schomma nen thread aufgemacht hab, wie man ein floyd rose stimmt, und das geklappt hat, kommt nun das nächste problem.
    und zwar, war die gitarre die ich jetzt seit gut 4 wochen hab (IBANEZ RG2570EXRBF) noch nie richtig gestimmt.
    ich hab erst wie üblich erst grob, und dann mit den feintunern feingetunt. da passte dann alles, nach stimmgerät&gehör, hab das 2-3x hinereinander versucht, doch sie verstimmt sich immer wieder minimal (hörbar), d.h. sie bleibt nich so wie ich sie vorher gestimmt habe! Das kann doch nicht sein oder? Ich dachte einmal gestimmt-(fast) immer gestimmt?!
    Dann sagte mir jemand ich soll die saiten bevor ich stimm erst ziehen, hab wie wild an ihnen gezogen, bendings gemacht, und dann gestimmt.etc. das hab ich nun auch gemacht, aber nicht am anfang.
    muss ich jetzt den satz wegschmeißen? ich bekomms einfach net hin.
    es ist furchtbar, es gibt nichts schlimmeres als ne verstimmte gitarre!
    hat jemand ein paar tipps?
     
  2. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.10.03   #2
    hast du die locking nuts festgezogen? dann solte es gehen...

    deepfritz7
     
  3. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 25.10.03   #3
    kann sein, dass der stahl extrem weich ist und sich schon erste kerben im sattel abzeichnen,
    lw.
     
  4. Blubb

    Blubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hachenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 25.10.03   #4
    ist das trmolo grade? nicht irgendwie in die höhe ragend oder überspannt?
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #5
    Passiert das einfach so vom Spielen oder machst du Divebombs?

    Wenns einfach so passiert, dann ist da was ganz gehörig faul. Du hast da ein Edge Pro drauf, das gehört zum besten, was es gibt.

    Wenn das nur nach Divebombs passiert, kanns sein, dass du die Sattelklemmen nicht fest genug angezogen hast.

    Ansonsten sind die Saiten vielleicht wirklich nicht genug gedehnt, würde mich aber nach 4 Wochen etwas wundern.

    Oder sie sind jetzt schon so abgefuckt, dass sie ausgeleiert sind. :-)

    Oder du erwartest zuviel. 10 volle Divebombs und anschliessendes nach hinten Ziehen bis zum Anschlag....da macht das beste Trem nicht mit, weil einfach die Saiten nicht stimmen. V.a. die tiefen sind da empfindlich, weil sie ja umwickelt sind. Diese umwicklung ist nur locker drauf. Bei voller Entlastung und dann Überlastung und anschliessender Wiederentlastung verschiebt sich da natürlich ne Menge -> Reibungskräfte -> Verstimmung
     
  6. the knight of darkness

    the knight of darkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.09.05
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #6
    Sorry mi tfloyd rose und co. kenn ich mich nicht aus.
    Hab mal versucht die ibanez meines freundes zu stimmen und es kam mir vor als ob der tremolo-steg (oder wie man das auch nennt) auf eine art wasserbett in passender größe geschraubt wär.
    Ich hab mein floyd rose in den fingern ! 8)
     
  7. Met@llicer

    Met@llicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    60
    Erstellt: 25.10.03   #7
    also die locking nuts sind fest!

    das tremolo ist gerade drin, also ungefähr parallel mit der öffnung, wenn ihr versteht was ich meine

    also das kommt vom normalen spielen! nach einer weile hört mans dann wenn der powerchord oder sonst was nix mehr passt.
    dive-bombs sind was anderes! Das ist mir bekannt,dass die stimmung nach 10 solcher nix mehr die gleiche is!

    wie ist es normal?muss die stimmung nachdem man gestimmt SOFORT gleich bleiben oder muss man da immer wieder mal nachstimmen? Es ist zwar minimal, also kein halber und auch kein viertel ton, aber hörbar!
    soll ich mal den kompletten satz runterschmeißen? aber was sollte das bringen...
    naja jetzt seid ihr wieder gefragt 8)
     
  8. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #8
    Ich hab ein Floyd Rose Tremole system ..und bei mir verstimmt sich nix ..
    der einzige nach teil an Floyd rose is : wenn eine Saite reißt geht der Druck auf den hals/bridge verloren und es verstimmen sich alle saiten :?
     
  9. Hamlet

    Hamlet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.05.06
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.03   #9
    Was soll das? Reden wir heir über nachtelie oder was? Wie alle wiesen, das du sehr belesen bist, aber musst du dann das fortwährend nachweisen?
     
  10. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 25.10.03   #10
    Das sich die Saiten am Anfang in sich noch verändern ist normal und geht nach kurzer Zeit wieder wech. Nach dieser "Anpasszeit" wird alles normal und wenn alles richtig eingestellt ist verstimmt auch nix.


    RAGMAN
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #11
    Das wär fürn Edge Pro alles andere als normal. Selbst ein popeliges Lo TRS oder gar ein Fender Standard hält die normale Stimmung.

    Wenn die Sattelklemme fest ist und du die saiten vorher auch gedehnt hattest, dann würde ich tatsächlich enpfehlen, mal nen neuen Satz draufzumachen.


    PS: war das noch der Satz, mit dem die Klampfe geliefert wurde?
     
  12. Met@llicer

    Met@llicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    60
    Erstellt: 25.10.03   #12
    nein, warn neue fender saiten!
    also ich überleg echt, mal den kompletten satz runterzuschmeißen, neue draufzumachen, richtig dehnen, stimmen und hoffentlich gehts dann.
     
  13. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 25.10.03   #13
    Ist hundert pro kein Orginal Floyd Rose von Schaller! Viele Licensed Floyds sind absolut k@cke! Da kann man nix machen. Stimmen müßt sie sich eigentlich schon gehen. Zum Beispiel bei meinem Floyd von der Kelly ist das so das ich perfekte Stimmung hab, aber sobald ich Jammerhackenattacken mach kann ich's vergessen. Wollts schon ewig umtauschen, bin aber noch nie dazu gekommen!
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 25.10.03   #14
    Schaller Floyd Rose Original und FR II sind klasse Teile, keine Frage.

    Aber die modernen Ibanez sind nicht einfach Kopien, sondern längst eigenständige Systeme. Spätestens seit dem Lo Pro Edge sind sie ebenbürtig, wenn nicht gar besser. Das Edge Pro ist IMHO das beste Locking Trem derzeit auf dem Markt.

    Das sind keine Dinger wie von samick, Johnson und Co, und auch nicht so schwache Experimente wie die alten Kahler-Dinger a la professional oder fulcrum. Das hat alles Hand und Fuss.
     
  15. Darkforce

    Darkforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.03   #15
    Hallo,

    notfalls würde ich sie mal zu dem Laden bringen bei dem du sie gekauft hast. Die stellen die Gitarre meist sehr günstig ein.

    Hast du eventl. die Saitenhöhe mal verändert und vorher nicht die Saiten abgemacht, oder zumindest sehr stark entspannt? Dann verschleißt die Messerkante und das ganze ist nicht mehr Stimmstabil, dass sollte sich dann bemerkbar machen, wenn du die Gitarre richtig stimmst, dann tremolierst und das System nicht mehr ganz in die Ausgangsstellung zurückkehrt. Dann ist natürlich auch die Stimmung im Ar***.

    Aber es kann auch mal vorkommen das man bei Saiten einen Montagssatz erwischt. Deshalb währe ein Saitenwechsel sicher auch nicht schlecht(übrigens habe ich mit Fender Saiten nicht so gute erfahrungen gemacht).

    Darkforce
     
  16. Haubi

    Haubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    29
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.10.03   #16
    is doch völlig normal das sich ne gitarre verstimmt. bei gitarren ohne floyd rose wollt ihr doch auch nicht gleich eure gitarre umtauschen, weil sie sich verstimmt. bei ner floyd rose gitarre sind die saiten festgeschraubt, damit man extreme divebomb-geschichten abziehen kann und die saiten durchs extreme sapnnung-nachlassen nicht verstimmen. da sollte die gitarre sich auch kein bissel versimmen. aber durchs normale bespielen verstimmt sich jede gitarre. die saiten verziehen sich durch temperatur, durch dreck und schweiß auf den saiten, durch die gitarre selbst (denn holz arbeitet ja auch). wenn dir die hohe e-saite nach zwei monaten durchreißt, wie es auch bei mir regelmäßig ist, dann liegt das daran, das sie mit der zeit durch das spielen immer weiter überdehnt wird, bis sie halt reißt. du wirst den feinstimmer immer weiter mit der zeit runterschrauben und irgendwann ist dann halt so weit: PENG, und gleich nen ganz neuen satz draufziehen. wenn du nen neuen satz draufhast, verstimmen sich die saiten auch noch nen paar tage ständig, bis sie sich 'gesetzt' haben.
    glaub nicht: floyd rose anner klampfe und das ach so geführchtete gitarrrenstimmen fällt weg... du musst deine klampfe genau so oft stimmen, wie sonst auch (solltest du zumindest)!

    du kannst während des spielens deine saiten immer mal wieder säubern, dann sollte sie sich wieder 'zurückstimmen'. oder kauf dir so ein saiten reinigungszeigs, dann kannst du das ganze verstimmen weitgehend vermeiden, die saiten halten viel länger und glänzen und gleiten wieder. wichtig ist auf jeden fall regelmäßig säubern! kannst auch z.b. hände waschen vor dem spielen, mag vielleicht auch was bringen. aber das natürliche verziehen der saiten kann niemand verhindern, auch kein flyod rose, wie sollte das denn auch bitteschön gehen???
     
  17. Met@llicer

    Met@llicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    60
    Erstellt: 30.10.03   #17
    das stellte ich auch nicht in frage! Aber ich kann doch von einer knapp 850€ teuren gitarre mit profi tremolo erwarten, dass sie stimmstabiler ist als meine 100€ teure Harley Benton oder? (mal abgesehen von dive-bombs...etc...bitte nich auf so ner gitarre probieren *ggg*)
    und ich kann doch auch erwarten, dass meine stimmung etwas länger hält beim normalen spielen, als eine gitarre mit normalen tremolo system oder?

    das problem ist auch, hab die gitarre vom thomann und der is relativ weit weg, weil in der nähe nur örtliche musikläden sind zu überteuertem preis versteht sich. (also ich meine jetzt in bezug auf die klampfe an sich)
    kann da jetzt net einfach so hinfahren (bin noch auf fahrer angewiesen ;-) )
    aber ich ziehe in erwägung, vielleicht doch mal in einen musikladen in der nähe zu gehen, und die sollen das mal checken.
    einschicken is auch blöd, dauert ewig...

    ein kumpel mit floyd rose erzählte mir, wenn ich soweit mit den feintunern bin und alles stimmt, dann sollte sich danach nix mehr verstimmen (abgesehen von..ihr wisst schon)
    das ist bei mir definitiv nicht der fall.
    ich hab jetzt ein neues stimmgerät, da mir das stimmen mit dem zoom immer etwas ungenau war.
    Hab eine wirklich korrekte stimmung gehabt, doch das meistens nich lange.
    da mir jetzt eh die e-saite gerissen is, kommt gleich ein neuer satz drauf! Hab mir beim thomann 3x D'Addario XL (nickel wound;super light gauge, .009) für 12,90 bestellt (3er pack)
    da werd ich jetzt mal welche draufziehen. Was ist von denen zu halten?

    so aber ein paar fragen:

    - die saitenenden kann ich ja beim edge pro dranlassen oder?
    - ist es egal, wie weit die saitenenden hineinragen, d.h. die position, wo sie festgemacht werden?
    - inwieweit soll ich meine saiten maltretieren/dehnen, nach saitenaufziehen? wie lange (wie macht ihr das?)
    - das tremolo sollte ja in einer möglichst waagerechten position sein, kann ich das einfach mit nem schraubenzieher nachziehen, so dass's passt oder muss ich da was beachten (außer dass der saitenzug sich verstäkrt/verschwächt)

    wäre auch dankbar, wenn ihr beschreiben könntet, wie ihr das immer macht
    also die fragen wären noch, manchmal etwas dumm, aber ich hoffe danach klappts endlich mal...finde es nämlich echt schwach, dass da weder handbuch noch beschreibung drinnen ist, wie das mit dem FR von statten geht!
     
  18. Konfusius di Obscura

    Konfusius di Obscura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.03   #18
    Also für mich gibt es da 2 Ursachen: Entweder stimmst Du die Gitarre in einer anderen Position (Haltung/Winkel), als Du auf ihr spielst, oder die Federn machen das nicht mehr mit (geben immer weiter nach).

    Zum 1. Fall: Der Vibrato-Block, der durch seine hohe Masse und die damit verbunde Trägheit verhindern soll, dass die Grundplatte allzu stark mitschwingt, was letztlich einen erheblich Sustainverlust bedeutet, zieht natürlich je nach Lage unterschiedlich stark an der FR-Grundplatte und somit an den Saiten. Also immer normal im Stehen und bei normaler Haltung stimmen.

    Zum 2. Fall: neue Federn.



    Wenn nicht: Ich bin mir sicher, dass es sich um ein ganz lapidares Problem handelt! Aber bis sich das aufklärt... :x
     
  19. Haubi

    Haubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    29
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 30.10.03   #19
    wieso hast du denn bitte keine beschreibung????
    also die würd ich mir auf jeden fall holen!! ich hab mit meiner rg570 auch zwei beschreibungen bekommen!

    du hast das neue low pro edge II tremolo, da kannst du die saitenenden dranlassen.
    wie weit die reinkommen steht mit sicherheit inner beschriebung, aber du musst sie auf jeden fall weit genug reinmachen, sodass wirklich nur 'die saite' über den satteln liegt, sonst fangen die saiten beim 'diven' an zu schnarren, weil sie durch das unregelmäßig geformte saitenende dann gegen den sattel schwingen. ich kenn die neuen trems net, aber bin mir etwa 99% sicher, das die wie bei den anderen trems auch die nicht gewickelten saiten an dem punkt festschraubst, wo nur die 'reine' saite ist. also nicht das ende der saite, sondern die glatte saite (kurz vor dem ende) einklemmen. bei meinem trem musst du auch das komplett verwurschtelte ende abschneiden. bei den gewickelten saiten soll man nach beschreibung den etwas dickeren gewickelten teil am ende der saite quasi zu hälfte dranlassen und diesen teil dann einklemmen. das wird bei deinem trem wohl genauso sein. klemme die saite also nicht wie die 'nicht gewickelten' ein, sondern da, wo die saite am ende etwas 'dicker gewickelt' wird. das macht man glaub ich, damit der gewickelte teil über dem darin enthaltenen draht sich nicht verziehen oder abwickeln kann. wie gesagt, achte aber darauf, das über den steg dann aber nur die 'reine saite' läuft.
    dehnen musst du die saiten nur kurz, ordentlich an verschiedenen punkten der saite nen paar sekunden lang nach oben ziehen, am besten bis du die gitarre mit einer saite in der hand vorsichtig hochheben kannst. dann sollten sie sich auch kaum noch verstimmen. und dehne die saiten, wenn die locking nuts noch nicht drauf sind.
    am tremolo musst du nur was umstellen, wenn du den saitenzug veränderst. der industrieell draufgezogene saitenzug ist eingentlich auch in der beschreibung angegeben, hol dir die :shock: :!:
    wenn sich das trem nur nen ganz bissel verstellt, kannst du die beiden schrauben, die die federn in dem holz festhalten weiter anziehen bzw. etwas entspannen. du kannst auch die federn schräg reinlegen, dann erhöhst du auch den zug. wenn das trem zu weit nach hinten geht (was mit sicherheit nicht passieren wird), dann dreh die schrauben net nen halben meter aus dem korpus raus, sondern entferne ne feder und setz die andern schräg, je nach benötigter zugkraft.
     
  20. Met@llicer

    Met@llicer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    60
    Erstellt: 30.10.03   #20
    1. fall: "falsch stimmen"
    ich stimme die gitarre ganz normal. im sitzen, das sollte doch keinen unterschied machen, ob ich sitze oder stehe?! wenn ich mir neue sachen anschaue, spiel ich ja auch im sitzen...also ich geh mal davon aus, dass ich auch schon richtig stimme!? :)

    2.fall: "neue federn":
    die gitarre is 1 monat alt!

    Tja da wunderte ich mich auch, als ich in den leeren karton reinschaute! Ich hab nen koffer mitbekommen, der typ hat die aus dem karton raus, war keine beschreibung drin!!!
    dabei waren nur dieses silica gel (für was zum teufel braucht man das eig.??), ein zu kleiner imbus, der nicht mal in die locking nuts passte (da fragte ich mich, was soll das denn bitteschön??), und son komisches ding, was aussieht wie ne pfeife für den hals.

    wie viel seiten sind es denn?(die 2 handbücher)
    wenn es nicht viele sind, dann könntest du ja... :D
    im grunde genommen hab ich ja eig. das gleich tremolo wie du, nur eine weiterentwicklung, das prinzip is ja das gleiche...
    also wenns net viele sind, wär ich echt dankbar, wenn du mir vielleicht wenigstens die wichtigsten einscannen könntest! (wenn du einen scanner hast...) Das wär nett! Nach dem ganzen mist möcht ich endlich mal wieder vernünftig spielen :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping