Floyd Rose System - verdammt blöde Frage

  • Ersteller Hate Hate Haters
  • Erstellt am

Hate Hate Haters
Hate Hate Haters
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.11
Registriert
22.04.06
Beiträge
285
Kekse
80
Hi,

ähm ich hab ne Peavey mit Floyd Rose System - soweit so gut :D
nur wenn ich die Sperre vorne mit dem schlüssel öffne und die E saite zB nen ganzen halbton runterstimme (drop d) dann sind alle anderen saiten verstimmt!!!! das gleiche mit drop c etc. - und wenn ich verstimmt meine dann total, sodass es schonmal 20 min dauert bis sich alle saiten ordentlich anhören:(

ist das der nachteil des floyd rose system oder mach ich irgendwie was falsch??:screwy: :confused:


thx
 
Eigenschaft
 
Battery_1988
Battery_1988
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
624
Kekse
555
das ist der nachteil am floyd rose..
was noch wesentlich schlimmer ist, das sich die saitenlage bei tuning änderungen immer total verstellt, weil ja dann die saiten mit unterschiedlichenem gewicht an den federn vom floyd rose ziehen
daher ist ein floyd rose eigentlich nur für eine konstante stimmung nützlich
 
Hate Hate Haters
Hate Hate Haters
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.11
Registriert
22.04.06
Beiträge
285
Kekse
80
ach mist... naja wenigstens ist's bei konstanter stimmung sehr zuverlässig...

das hat mir der verkäufer nicht gesagt als ich sie gekauft hab...hmm was er sich dabei wohl gedacht hat :D
 
Battery_1988
Battery_1988
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
624
Kekse
555
du kannst ja das tremolo blockieren, in dem du die federkammer aufschraubst und zwischen den tremolo block und den korpus zwei GENAU passende Holzstücke klemmst..die musst du dir zurechtfeilen oder so
dann isses aber vorbei mit dive bombs^^
 
Harlequin
Harlequin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.09.19
Registriert
07.10.03
Beiträge
6.188
Kekse
5.932
ach mist... naja wenigstens ist's bei konstanter stimmung sehr zuverlässig...

das hat mir der verkäufer nicht gesagt als ich sie gekauft hab...hmm was er sich dabei wohl gedacht hat :D

Gegenfrage: Hast du auch gefragt, wie sich das Tremolo beim dem Verändenr der Stimmung verhält? ;)
Generell zum FR: Eine Stimmung beibehalten - ebenso die Saitenstärke - ansonsten die Federkralle je nach Bedarf rein bzw. rausschrauben.
 
Battery_1988
Battery_1988
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.22
Registriert
21.12.05
Beiträge
624
Kekse
555
Gegenfrage: Hast du auch gefragt, wie sich das Tremolo beim dem Verändenr der Stimmung verhält? ;)
Generell zum FR: Eine Stimmung beibehalten - ebenso die Saitenstärke - ansonsten die Federkralle je nach Bedarf rein bzw. rausschrauben.
grad mal dazu ne frage:
wenn ich nach saitenstärkenwechsel/ tuning wechsel die saitenlage neu einstelle, sollte ich das an der federkralle machen oder an den 2 schrauben an denen das floyd rose eingehängt ist
 
nookie
nookie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.22
Registriert
25.07.05
Beiträge
541
Kekse
358
Ort
Saarland
An den 2. Schrauben seitlich vom Tremolo musste das machen.
 
Harlequin
Harlequin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.09.19
Registriert
07.10.03
Beiträge
6.188
Kekse
5.932
grad mal dazu ne frage:
wenn ich nach saitenstärkenwechsel/ tuning wechsel die saitenlage neu einstelle, sollte ich das an der federkralle machen oder an den 2 schrauben an denen das floyd rose eingehängt ist

Saitenlage stellst du links und recht mit den beiden senkrechten Inbusschrauben ein. Vorher solltest du die Saiten jedoch so weit wie möglich lockern bzw. ganz lösen (Vorher das Tremolo blockieren) damit du dir nicht die Messerkrallen kaputt machst (Beim ersten Mal wird da nicht viel passieren, auf Dauer kann das Trem bzw. besser gesagt die Messerkanten einiges an Schaden abbekommen)
 
wchuck
wchuck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.08
Registriert
25.06.06
Beiträge
494
Kekse
145
aber immer darauf achten, dass die Gitarre entspannt ist (quasi die saiten nicht festgezogen), wenn du an den beiden schrauben drehst.


und beim stimmen ist es immer wichtig, nicht an einer saite ganz oft zu drehen bis der ton erreicht ist, sondern schrittweise. Nehmen wir mal an du bist auf E und willst auf D. Dann musst du erst an er E-Saite ein bisschen drehen (ganz wenig) und dann genauso drehst du auch nur ein bisschen an der A-Saite usw...
weil wenn du die E-Saite sofort auf D stimmst, verstimmen all die andern aiten extrem
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.429
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
auch hier hilft vielleicht der link in meiner sig weiter.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben