Flügel abnehmen: Wird das so was?

von _Jochen, 09.05.06.

  1. _Jochen

    _Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Hallo,

    ich dachte daran, einen hochwertigen Flügel mittels Fostex MR8-HD sowie 2x Neumann KM-184 abzunehmen.

    Diese Mikros scheinen ja ein Standard zu sein und auch bei Vocals und Gitarre eine gute Figur zu machen.

    Ist diese Kombination zu empfehlen? Oder würdet Ihr zu anderen Mikros raten?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.05.06   #2
    Fostex kenn ich leider nicht, Neumann ist über jeden Zweifel erhaben.
    Ein Flügel ist ein schwieriges Unterfangen. Entscheidend für das Recording-Ergebnis ist die Positionierung der Mikros. Hierzu gibt es je nach Geschmack und Soundvorstellung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und du wirst nicht umhin kommen, mehrere Positionen auszuprobieren.
    Hab mal ganz klein was zusammengefasst:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=115585
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Fostex MR8-HD kenn ich auch nicht - was bitte ist das?

    bei Recordingzwecken kann ich eigentlich nicht mitreden, wir haben aber für Live-Anwendung rumprobiert, recht gute Ergebnisse liefert ein Grenzflächen-Mikro innen am Deckel - aber nur dann, wenn der Deckel geschlossen ist. Die meisten Pianisten mögen das aber überhaupt nicht und ohne Monitoring bist du auch als Mitmusiker ziemlich aufgeschmissen.
    was bei fast allen Flügeln und Lokalitäten funktioniert hat, waren zwei Sennheiser MD441, die oben erwähnten Neumännern dürften da auf keinen Fall nachstehen.

    Letzte Woche habe ich bei einem Konzert zwei AKG C391 im Flügel gesehen und das Ergebnis war auch sehr gut, war aber eine sehr "intime" Bühnengröße.
     
  4. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Alternative/zusätzliche Positionen wären z.B. noch ein Mikro/Grenzfläche auf den Boden unter den Flügel legen. Oder ein Mikro in die Mitte des Deckels von unten gegen den Deckel gerichtet (quasi den Deckel als "Grenzfläche" nehmen).
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.05.06   #6
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.05.06   #7
    Bei Vocals sind Choraufnahmen und kein Close up Miking gemeint.
     
  8. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 12.05.06   #8
    Dankeschön. Ich dachte ich könnte damit zeitgleich mein AT4047 - Gesangsmikro verhökern. Andererseits - man müßte es eben mal ausprobieren über das Neumann zu singen. Vielleicht ist das ja doch ok?

    Bei meiner ersten CD-Recording-Session hat mich der Ton-Ing. jedenfalls in ein Kleinmembran-Kondensator-Mikro singen lassen (Poppschutz davor). Ich weiß aber nicht mehr welches das war. Das Ergebnis klang jedenfalls recht gut.

    Das bringt mich auf die Frage, was denn nun überhaupt am sinnvollsten ist für die Flügelabnahme: Kleinmembran oder Großmembran? So richtig klar ist mir das nicht: Man kann Gitarre sowohl- als auch abnehmen. Beim Flügel liest man auch immer wieder von beiden Versionen. Hmm.

    Deswegen kam ich auf die Neumann-MK184. Damit scheint man nichts falsch zu machen. Andererseits ginge das Ganze vielleicht auch deutlich preiswerter (z.B. mit Großmembranern anderer Hersteller...).

    Anspruch ist einfach, daß es professionell klingt. Klar hängt das vom Mischen, Raum etc. Ab Ich wollte nur eben mit einem möglichst guten Ausgangssignal starten - und die Mikro-Neuanschfaffung möglichst universell auch bei anderen Takes (Gitarre; Gesang) einsetzen können.
     
  9. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 12.05.06   #9
    Wenn es um Flügel-Aufnahmen geht...

    http://www.sengpielaudio.com/Klavier1.pdf
    http://www.sengpielaudio.com/Klavier2.pdf
    http://www.sengpielaudio.com/Klavier3.pdf

    (Die Links habe ich auf wikipedia.de gefunden)

    Generell würde ich als Instrumenten-Allroundmikrofone Kleinmembranmikrofone empfehlen, die klingen im allgemeinen neutraler als Großmembranmikrofone...

    Ich benutze für meine Aufnahmen keine Mikrofone der in den PDFs vorgestellten Firmen (dpa=Brüel&Kjaer, Schoeps, Sennheiser, Neumann) sondern welche von MBHO (http://www.mbho.de). Eine Aufnahme habe ich auch auf meiner Homepage, unter http://www.opus01.de/Janacek I Ahnung.mp3 und unter http://www.opus01.de/Janacek II Tod.mp3. Diese Aufnahme habe ich mit zwei Mikrofonen gemacht, und zwar zwei MBP 603 mit dem Kapseltyp "breite Niere". Die Aufnahme wurde dann noch etwas verhallt. Wenn Du einen schönen Raum hast, bieten sich natürlich noch andere Setups an (siehe PDFs).

    Was für Musik möchtest Du denn überhaupt aufnehmen?

    Bemerkung für MODs, die die Links löschen wollen: Leos Janacek ist 1928 gestorben, d.h. schon länger als 70 Jahre tot, d.h. Gemafrei. Falls die Links doch irgendwann verschwinden sollten: Die Aufnahmen stehen unter http://www.opus01.de, dort unter Download/Musik

    So sah's aus:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 12.05.06   #10
    Hallo,

    danke für die ausführliche Antwort, die Links unddie Bilder. Die Flügelaufnahme ist sehr schön. Ein solches Klangbild schwebt mir vor.

    Ich hätte nicht gedacht, daß man das mit dieser Mikroposition so toll hinbekommt. Respekt. Ich hätte jetzt ein Mikro weiter zur Tastatur und eins weiter nach hinten gerichtet. Dein Beispiel zeigt mir aber, daß ich mir zumindest einen Mikroständer sparen kann :-)

    Von der Musik her ist es bei mir eher jazzig-angehauchte Pop-Musik. Eher trivial.

    Von den Mikros hab ich noch nichts gehört - scheint mir eher eine kleine Firma zu sein der Webseite nach. Auch keine Preise dort zu finden. Hast Du die mal mit den neumännern verglichen?
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 12.05.06   #11
    Die Mikrofone sind fast so gut wie die Neumänner.
     
  12. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 13.05.06   #12
    Mit Neumann-Mikrofonen konnte ich leider noch nichts aufnehmen, daher habe ich da keinen Vergleich.

    Ich wollte aber ein modulares System um unterschiedlichen Aufnahmesituationen gerecht werden zu können, und da erschienen mir die MBHO-Mikrofone sehr gut geeignet. Sowas gibts übrigens auch von Neumann (KM 100 Serie).

    Schoeps-Mikrofone konnte ich allerdings schon einmal ausprobieren, und die sind (auf jeden Fall in meiner Erinnerung) noch eine Klasse besser als meine... kosten auch etwa das doppelte...

    Viel Erfolg für Deine Aufnahmen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping