Fortgeschrittener sucht Humbucker-Tele oder Paula im mittleren Preissegment

  • Ersteller guitarmusic
  • Erstellt am
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Hallo zusammen. Schon öfter wurde mir hier kompetent weitergeholfen, hier benötige ich nun ein weiteres mal euren Rat und hoffe darauf.
Vorgeschichte

Seit ungefähr 2-3 Jahren bin ich an der Gitarre aktiv, überwiegend um eigene Musik zu schreiben und zu spielen. Meine erste elektrische Gitarre war eine Ibanez GRX-40, die ich zufällig günstig gebraucht erwerben konnte. Mit der Zeit gefiel mir aber der Sound nicht mehr, also habe ich Pickups und Elektronik rausgeschmissen und nen passiven EMG mit leichtem P-90 Charakter eingebaut. Und siehe da...erhebliche Verbesserung.

Doch mittlerweile stört mich was ganz anderes...nämlich die Bespielbarkeit und das Handling. Die Bünde sind schon etwas mitgenommen, klar, sie ist ja schon immer ein Arbeitstier gewesen, aber hauptsächlich der Hals nervt. Er ist mir nämlich viel zu flach und dünn, aber vor allem flach. Ich bin eben ned der Ibaneztyp. Geht in Extremsituationen sogar bis hin zu leichten Schmerzen. Und nein ich greife nicht falsch, ich verrenke meine Hand zu sehr, weil ich eben einfach zu wenig bzw eigl fast gar nix in der Hand habe.

Also hab ich mich in letzter Zeit nach ner neuen Gitarre umgeguckt, da in ca 100 Tagen mein Geburtstag ist und man sich ja schonmal Gedanken machen kann, wie man das Geld investiert, zumindest einen Teil davon. Der Rest wird für ein eventuelles Studium beiseite gelegt.


Ich suche...

Eine Gitarre im Les Paul oder Telecaster-Style. Diese zwei finde ich besonders hübsch, es kommt ja AUCH ein KLEINES bisschen aufs Aussehen an.
Der Hals sollte schon fett sein, nicht so wie bei meiner jetztigen Ibanez. Damit fällt Ibanez als Marke leider schonmal raus, da dort laut Firmanaussage alle Hälse in dem Profil gefertigt werden.

Als Tonabnehmer hätte ich am liebsten zwei Humbucker, keine High-Outputs und keine aktiven. Mittlerer bis niedrigerer Output.

Marke ist fast egal, solange die Qualität stimmt. Sollte schon eine Gitarre sein, die man über mehrere Jahre gut und zufrieden spielen kann.

Budget geht von 0 bis quasi 400,500, schmerzhaft eben auch 600€. Dauert ja noch und dient erstmal der Zielsetzung fürs Sparen. (Je weniger desto besser, aber je mehr desto mehr Gitarre^^)

Angeguckt habe ich mir schonmal :

Telecaster aus der Blacktopserie von Fender, da hab ich nur Bedenken dass die Pickups zu heiß sind und Clean nichtmehr so gut rüberbringen.

Paulas der marke Vintage und Epiphone, tja Qualitätsfrage bei Vintage und ein riesen Sortiment bei Epiphone, wo ich mich noch nicht so zurechtfinde. Und auch hier die Qualitätsfrage... Ich will ja keine Kompromissgitarre sondern eine gescheite.

Gibson Melody Maker, die ältere mit einem Singlecoil. Scheint laut Review ja nur an nem Röhrenamp gut zu klingen ? hat zwar n Singecoil aber scheinbar n starken. Aber trotzdem ist sie nicht wirklich flexibel oder ?

Gibson Les Paul Junior. Optik und Halsprofil stimmen ja, nur ist sie auch nicht wirklich flexibel einsetzbar (siehe unten Einsatzzweck...) ?

Hagstrom Paulas : Auch hier kenne ich mich leider gar nicht aus und habe mich ein wenig von der Optik verführen lassen. Allerdings weiß ich nichts über Halsprofil, Bespielbarkeit, Klang und Qualität.? Welches Modell konkret ?

Mein Favorite wäre eigentlich eine Paula von Hagstrom, wenn mir hier die speziellen Punkte Halsprofil, Qualität, Bespielbarkeit und Klang (für meine Zwecke) erläutern könntet. Ich hab hier in der Nähe keinen Laden, der die Marke führt oder wo ich die antesten könnte, deswegen bräuchte ich da eure Hilfe...


...für diesen Einsatzzweck :

Ich möchte damit Pop-Rock-Blues machen, mit Pop meine ich einen Cleanen/crunchigen Sound, Rock in die Richtung Mehr crunch/overdrive und Blues auch Crunch, fast wie Rock. Maximal benötige Verzerrung wäre Hard Rock, Guns 'n Roses, AC/DC, Foo Fighters, Nirvana. Kein brutal true Trash-Death-Doom-Metal.


________________________________________________________


Ich hoffe ihr könnt mir mit Rat zur Seite stehen und aus dem Modelldschungel ein wenig raushelfen und eure Erfahrungen/Ideen mit mir teilen.
Die SuFu bemühe ich übrigends oft, so auch zum Thema neue Paula oder Tele mit Humbuckern, allerdings bin ich so konkret noch nicht fündig geworden.
Ich hoffe ich habe keine Angaben vergessen, wenn ned, hakt ruhig nach :)


Liebe Grüße

guitarmusic
 
Eigenschaft
 
JesusCrisp
JesusCrisp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
11.05.10
Beiträge
526
Kekse
728
Ort
Österreich
Hallo erstmal.

Erstens einmal verlässt du dich scheinbar VIEL zu sehr auf Reviews.
Woher willst du wissen ob ein Halsprofil genau richtig ist ohne eine Gitarre gespielt zu haben? Von der Beschreibung? Vergiss es. :rolleyes:
Oder dass eine Gitarre nur über einen Röhrenamp ordentlich klingt. Um ehrlich zu sein wird jede Gitarre nur über einen Röhrenamp (oder sauteuren Modeller/Transistor) ordentlich klingen, aber das ist jetzt eine andere Geschichte...
Spiel mal ein paar Gitarren an, ich persönlich hab gedacht Gibson macht die für mich idealen Hälse -> falsch gedacht und darum hab ich jetzt ne Fender. ;)
Lass dir nichts von irgendeinem Typen aus dem Internet einreden (Ironie? :gruebel:), nimm die Ratschläge an, aber versuch immer zu schauen was DIR gefällt, denn Geschmäcker sind nunmal verschieden.

Nunmal meine Meinung zu den gelisteten Gitarren:

- Blacktop Tele: Hab damit selbst keine Erfahrung, aber wirklich schlecht dürften die nicht sein, teste lieber möglichst viele verschiedene, Qualitätsunterschiede sind bei Mexico-Fendern recht groß.
Wenns dir bis auf die Pickups gefällt: Pickups tauschen kann man ja, hast du schon mal gemacht, Hals oder gar Body eher nicht, bau aber lieber keine passiven EMGs mehr in deine Gitarren, die sind MMn nicht so toll.

- Epiphone und Vintage-Paulas: Die Gitarren von Vintage und Epiphone sind qualitativ ca. gleichwertig, die von Vintage kommen aber mit etwas besseren Pickups ab Werk und sind insgesamt in Europa besser vom Preis-Leistungsverhältnis als Epiphone find ich.

- Hagström Paulas: Nicht schlecht, aber nicht wesentlich besser als Epiphone und Vintage find ich. Überhaupt würde ich keine Gitarre blind oder basierend auf den Kommentaren von irgendwem kaufen, ohne sie anzuspielen oder ohne Money-Back-Option.

- Gibson Melody Maker und LP Junior: Sind beide vom Sound her schon mal besser als was du bisher gelistet hast, Vielseitigkeit ist so ne Sache. Die Dinger haben einen Pickup, der vielleicht nicht genug ist wenn das deine daweil einzige ordentliche Gitarre ist.
Schöne Cleansounds und Soli von Slash zum Beispiel allein würden schon nach einem Halspickup verlangen.

Was ich empfehle: Gibson Faded Les Paul oder SG. Sind beides tolle Gitarren, kratzen schon am Limit deines Budgets (SG kostet 600€, Paula 650€), sind es aber wert find ich. Für 600€ findest du meiner Meinung nach zumindest zum Neupreis nichts besseres wenns um Humbuckergitarren geht. :great:
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.759
Kekse
36.099
Ort
Süd Hessen
...raten kann man da soooo viel....
...nichtsdestotrotz... es schrappt zwar haarscharf an den genannten Budget-Vorstellungen vorbei, lohnt aber IMO wirklich, denn bei 600€ trennt sich irgendwie schon Spreu vom Weizen...
PRS SE Tremonti

Persönlich würde ich eine Charvel sogar noch bevorzugen, da wegen dem FR-Tremolo dann stilistisch wirklich alles machbar/möglich ist.
charvel_pro_mod_san_dimas_style_1hh_cb.htm
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Guten Abend allerseits :)

Jaa mit den Reviews ist das so ne Sache...einerseits zählt mein Eindruck natürlich viel mehr. Dennoch habe ich vor der Haustüre keine Möglichkeit irgendwie zu testen, außer die Gitarren von Kumpels vielleicht. Es gibt da auch so ein inkompetenteres Musikgeschäft in nächster Nähe, aber die haben z.B. Hagstrom, Charvel etc gar nicht im Programm und auch von Gibson und Fender eher die preisliche Oberklasse. Und die Unterklasse.
Deswegen versuche ich immer, durch möglichst viele Reviews und Tests und Meinungen einen Eindruck zu gewinnen und dann auf Moneyback zu bestellen und zu testen. Wobei, eigentlich mache ich das nie bis selten, denn für mich ist ein Gitarrenkauf (leider) kein häufiges Ereignis.
Klar entscheide ich nacher, wie sie mir liegt, aber dafür brauche ich eben auch Vorschläge und Meinungen um die Endauswahl einzugrenzen.

Und gerade die Charvel die InTune vorgeschlagen hat, gefällt mir sehr gut, wäre ich aber alleine nicht drauf gekommen. Die werde ich aber mal genauer angucken, steht auf der Liste. Ich hoffe nur es ist kein dünner/flacher Hals, hast du, InTune, da Erfahrungen ? Oder jemand anderes ? (Speziell mal im Vergleich zu Ibanezhälsen)

Was ich vergessen habe zu sagen, ich bin nicht 100% auf die Tele/Paula Form festgelegt, die Charvel geällt mir auch gut vom Look her.

Die PRS Tremonti wird auch mal registriert, auch wenn ich kein Fan von Signature-Modellen bin, da bin ich seltsam, aber okay^^

Vielen Dank für eure Mithilfe schonmal, ging ja echt schon schnell





EDIT : Ich brauche eigentlich so gut wie kein kein Tremolo, das wäre kein muss oder muss nicht-Kriterium. Hauptsache stimmstabil^^
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
...raten kann man da soooo viel....
eigentlich nicht, ich habe selten so einen durchdachten Kaufberatungs-Eröffnungs-Thread gelesen..


GANZ persönliche Meinung, ich hatte mal eine, wegen der vielen Lobhudeleien: Finger weg! Völlig überteuert, klanglich und verarbeitungsmäßig nicht über Epiphone/Vintage-Niveau.

Eigentlich hat guitarmusic :) (was für ein Nickname) schonmal geschmacklich eingegrenzt. Da kann ich dir nur empfehlen, spiel halt die Blacktop an..
Die Hagström Swede, die ich mal probiert habe, hat auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht, der Hals war keinesfalls eine Bohnenstange..(übrigens völliger Unsinn, das mit den gleichen Ibanez-Halsprofilen, muttu nochmal recherchieren ;)).
Die Swede hat solch einen Filter-Schalter für verschiedene Sounds, die Super Swede kann die Humbucker zum Singlecoil splitten, also auch vielseitig.

Trotzdem, und das hat der Crispeljesus richtig gesagt, 600€ ist so eine Marke, wo man im Augenblick überlegen muss, denn für 50€ mehr gibt es meiner Meinung nach eine vollwertige Original-Les Paul http://www.musik-service.de/gibson-les-paul-studio-worn-cherry-prx395768119de.aspx der Hals hat ordentlich Holz vor der Hütte, der Sound ist jeder anderen 600€-LesPaul, die ich kenne, weit überlegen..

Fazit: Entweder du sparst RICHTIG und kaufst dir hier eine sehr sehr gute Tele für die Hälfte:
https://www.thomann.de/de/fender_squier_tele_custom_bk.htm

oder du legst die 49€ noch drauf
oder du probierst die Blacktop selber, die kenn ich nämlich nicht persönlich. ;)
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Dankesehr, ich hatte gehofft, dass meine Eröffnung durchdacht wirkt, nachdem ich hier soviele undurchdachte, blauäugige Eröffnungsposts gelesen habe, wollte ich das etwas besser machen^^

Zu den Ibanezhälsen : Ich hatte den Verantwortlichen der Firma über ihren Facebookaccount geschrieben, und zumindest bei den aktuellen wurde mir gesagt dass es da keine arg dickeren Hälse gibt. Vielleicht wollten die mich auch nur nicht als Kunden, glaube aber nicht. Verwiesen haben die mich auf die Jazz-/Semiacoustic Modelle, aber das ist jetzt eigentlich nicht das, was ich mir vorgestellt habe...


Die von dir, schmendrick, verlinke Squier macht einen guten Eindruck, vor allem der Preis :D aber da habe ich doch ein wenig Qualitätsängste, und ob Agathis so gutes Holz ist, weiß ich leider nicht, da kenne ich mich zu wenig aus und möchte auch keine Disskussion lostreten, meine aber gelesen zu haben, dass es eher als minderwertig gehandelt wird...

Die Gibson Les Paul Studio wäre natürlich sehr schön, wird gleich auf die Liste gesetzt.

jaja die Tremonti, da scheiden sich wohl die Geister, aber ich lehne eine Signaturegitarre eher ab, aus verschiedenen Gründen.


Also bis jetzt sind mal fest notiert :

- Blacktop Telecaster (Da kann hoffentlich noch jemand was zu sagen^^)
- Gibson LP Studio
- Hagstrom (Super) Swede
- Charvel Pro Mod San Dimas
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.759
Kekse
36.099
Ort
Süd Hessen
Also die Ibanez-Häls sind ja als ultraflach bekannt (und oft auch dafür geliebt).

Die Charvel habe ich so als "normal" und nicht so flach wie einen Wizardhals in Erinnerung, wogegen die Tremonti schon einen "kräftigen" Hals hat. (An dem Model ist IMO eigentlich nichts wirklich "besonderes" dran. Die "echten" Signatures von PRS werden in USA gemacht und kosten dann das vier bis fünffache; die Tremonti ist IMO simpel eine PRS SE Single Cut mit Mahagoni Korpus, die deckend schwarz lackiert ist und daher keinen so toll gemaserten Body haben muss.)
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Also die Ibanez-Häls sind ja als ultraflach bekannt (und oft auch dafür geliebt)...

Hmm tja das ist genau mein Problem eigentlich. Okay, vielen Dank für die Informationen, damit stelle ich die Charvel zwar als sexy aber "nur" normal dick/dünn auf.

Naja mit Signatures hab ich einfach ein Problem, schon wenn da Tremonti drauf steht oder so, nix gegen den werten Herren oder so.
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.759
Kekse
36.099
Ort
Süd Hessen
... ist doch auch ok. :)

Die Auswahl liest sich aber auch schon so sehr gut. :great:
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Naja hängt auch noch bissle davon ab, wie reich man dann beschenkt wird. :D Und in 2 1/2 Monaten kann man ja auch nochmal intensiver drüber nachdenken. Und die Mutter zu überreden steht dann auch noch an^^ Aber das seh ich als Übung für meine spätere Ehefrau an, wenn da denn mal ne Hochzeit is :D

Ich hoff ja noch auf neue Vorschläge und/oder weitere Eindrücke zur Blacktop Tele oder auch dem Rest



EDIT : Danke schmendrick, das wärs jetzt echt gewesen, nur leider muss ich bis Mitte/Ende Oktober warten, bis ich das Geld beisammen habe.
Das hier dient nur zur orientierung und zum finden eines Sparzieles wenn mans so nennen will. Ich mach mir da immer gründlich Gedanken drüber und informier mich.
Echt schade, das Angebot ausm Flohmarkt wäre echt der Hammer gewesen...mir blutet das Herz...



EDIT ² : Bin gerade beim recherchieren auf eine Gretsch Electromatic Pro Jet gestoßen, die gibts mit Bigsby und ohne, soundtechnisch wohl ganz gut für Clean, abr für den Rest ? Gibts da schon Erfahrungen oder Meinungen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.091
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Kauf eine Les Paul Studio von Gibson auf eBay. Die klingt am besten von allen genannten und du hast was, womit du lange leben kannst. :) Kostet keine 550 Euro leicht gebraucht auf eBay.
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Naja die John 5 ist eigentlich schon recht ähnlich zur Blacktop. Eigentlich gleich bis auf die Optik vielleicht :gruebel:

Okay, nochmal +1 für die Gibson, die steht auch relativ weit oben bei mir.

Trotzdem hätte ich gerne noch von Erfahrungen zu den anderen Alternativmodellen gehört :)
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
k
Echt schade, das Angebot ausm Flohmarkt wäre echt der Hammer gewesen...mir blutet das Herz...

Ich bin mir sicher, wenn du den user, der sie verkauft, fragst, ob er bis Otober warten kann, wird er es tun. Wenns nicht gerade finanziell brennt. Ich hab hier im Flohmarkt dermaßen gute Erfahrungen gemacht.. :) ach ja... was hast du gegen die Framus?


Kauf eine Les Paul Studio von Gibson auf eBay. Kostet keine 550 Euro leicht gebraucht auf eBay.
Das musst du mir allerdings mal zeigen, das glaub ich schlichtweg nicht.
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
@schmendrick

Hmm dann lege ich mich ja schon fest und wenns dann trotzdem nicht klappen sollte, warum auch immer, oder ich noch länger sparen muss, dann hat der gute Mensch umsonst gewartet...ich bin gern erstmal sicher, wenn ich das Geld hab, dann kann ichs auch ausgeben...:redface:

Gegen die Frames hab ich rein gar nichts, würde ich fast über die Gibson stellen...aber auch hier : Auktionsende in 7 Tagen...
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Okay, werd ich mir merken.

Haha von wegen nicht kennen :D Ein bekannter spielt ne Düse, das wäre ja ein Traum. Allerdings für mich so unerschwinglich, dass ich gar ned drüber nachdenke... Gebraucht für 600€ wäre ja schon unfassbar...da muss ich wirklich mal die Augen aufhalten wenn die für solche Preise weggehen...
Danke für die Infos, auf dem Gebrauchtmarkt kenne ich mich nicht so sehr aus :)
 
G
guitarmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.15
Registriert
20.06.11
Beiträge
111
Kekse
144
Ort
Süden
Guten Morgen alle zusammen !

musikuss, deine Beschreibung liest sich auch sehr nett und gut durch, werd sie mal in meine Rechercheliste aufnehmen. Allgemein werd ich heute nochmal das Internet durchwälzen und im Bekanntenkreis rumfragen, um die Auswahl noch weiter einzugrenzen.

Gestern Abend hat sich noch ergeben, dass die Blacktop Tele einen sehr verdünnten Hals hat im Gegenteil zu normalen Teles, wie ich sie mal angespielt habe, somit wird die wohl leider auch rausfallen. Die Standart-Tele fand ich zum spielen schon angenehm, aber immer noch recht dünn, wenn auch vielleicht gerade noch so akzeptabel...
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben