Frage bzgl Framus Panthera Studio Singelcoil

von M.D, 04.01.06.

  1. M.D

    M.D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Guten Abend,

    ich habe schon ein paar mal die Framus Panthera und die Panthera Studio angepsielt (Beides Custom). Meine nächste Gitarre soll eine der Beiden sein.
    Eigentlich habe ich eher mit der Studio geliebäugelt, doch beim Anspielen viel mir auf, dass für mich der Singlecoil irgendwie zu nah an den Saiten war. Was ja eigentlich gut wäre. Wenn ich aber irgendwelches palm mute Zeugs gespielt habe bin ich beim Anschlagen immer mit dem Plektrum an den Singlecoil gestoßen. Für mich sah es auch so aus, als ob der Singlecoil sehr nach an den Saiten war.
    Nun wollte ich wissen ob Panthera Studio Besitzer oder welche die sie schon angespielt haben gleiche Erfahrungen gemacht haben, oder ob es vielleicht nur an dem Exemplar lag. Denn die vielen Schaltungsnöglichkeiten der Studio haben mir sehr zugesagt, nur mit dem Singlecoil hätte das für mich so keinen Wert.


    Gruß,
    Marco
     
  2. Berndi

    Berndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Ronshausen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    382
    Erstellt: 05.01.06   #2
    Hallo,

    ich habe eine Framus Panthera Studio, und ich habe den Singlecoil PU so weit nach unten gestellt, dass er mich beim Spielen nicht stört. Das sind bei mir 4 - 5 mm Abstand zwischen den Saiten und den Polepieces. Der Klang wird beim Zumischen des Singlecoils immer noch schön eingefärbt.

    Gruß
    Bernd
     
  3. M.D

    M.D Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #3
    Vielen dank für die antwort.
    wie viele mm kann man den nach unten verstellen, und kann man das selber machen oder bedarf es dazu einen "fachmann"?
     
  4. Berndi

    Berndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Ronshausen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    382
    Erstellt: 05.01.06   #4
    Etwas Platz nach unten ist noch vorhanden: Ganz grob geschätzt so 0,5 - 1 cm. Aber das Signal des PU wird mit zunehmenden Abstand immer schwächer, deshalb drehe ich nur soweit runter bis ich vom PU nichts mehr beim Spielen merke.

    Du brauchst nur einen Schraubenzieher als Werkzeug. Die Schrauben lassen sich leicht drehen. Eine Gefahr sehe ich nur, wenn Du die Schrauben überdrehst (zu weit nach unten), oder ganz nach oben rausdrehst (dann ist der PU ausgebaut).
     
  5. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 17.04.06   #5
    Die prozedur sit übrigens bei allen andern e-gitas die gleiche. falls du schon eine e-gita hast kannste ja auch an der mal die PUs richtig einstlelen, richtig = so wie du sie wilslt (vom klang her)
     
Die Seite wird geladen...

mapping