Frage bzgl. Greifhandtechnik

von Savage Pitch, 29.12.07.

  1. Savage Pitch

    Savage Pitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    29.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #1
    Moin,

    bei mir ist beim Bass-Üben folgende Frage aufgetreten:

    Wenn ich z.B. das hier spielen möchte:


    --------
    --------
    --2-----
    -----2--


    Wie sollte ich dann greifen? Erst mit dem Mittelfinger den 2. Bund der A-Saite und danach den 2. Bund der E-Seite? Oder anders?

    Danke schonmal!
     
  2. Walt_

    Walt_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.638
    Erstellt: 29.12.07   #2
    Hi,

    das kommt auf den Kontext an. Wenn du gerade in der ersten Lage spielst und genügend Zeit hast (also z.B. Viertelnoten), dann kannst du es so machen wie oben beschrieben. Wenn's schneller gehen muss, dann läuft der Wechsel flüssiger mit der Abfolge 2-1 oder 3-2.
    In der zweiten Lage geht dann eben nur 1-1 oder 2-1.

    1 = erster Finger (Zeigefinger)
    2 = zweiter Finger (Mittelfinger)
    3 = dritter Finger (Ringfinger)

    Gruß,
    Walt
     
  3. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 04.01.08   #3
    Würde auch beim schnelleren Spielen zu 1-1 raten, den Luxus 2 Finger benutzen zu können hat man nicht immer deshalb sollte man sich auch nicht dran gewöhnen. Man muss sich dann nur zwischen gezielten Anspielen oder Baree entscheiden, beides ist schwer am Anfang macht aber später keinerlei Mühe mehr.


    Gruß Marius
     
  4. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 05.01.08   #4
    ich würde die beide gleichzeitig mit dem zeigefinger greifen.
    dann natürlich nicht mit der kuppe sondern der fingerfläche (verdammt wie nennt man das wo die fingerabdrücke drauf sind)
     
  5. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 05.01.08   #5
    Dem gleichzeitig stimm ich nicht zu, ich würde den Finger zur Fingerkuppe hin abrollen, das erspart Nebengeräusche.

    Fingerkuppe ;) Die Technik den ganzen Finger mit einzubeziehen und nicht nur die Kuppe heißt übrigens Barée (oder Bareé? hatte ne 4- in Franze ;))


    Gruß Marius
     
  6. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 05.01.08   #6
    kein baree, einfach den finger abknicken, dass der erste fingerknöchel die A-Saite greift. das geht ruck-zuck und weitgehend ohne fingergeräusche, wenn man die E schnell mit dem daumen oder handballen abdämpft.
     
  7. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 05.01.08   #7
    Ich find grad keine Definition von Barée aber ich bin immer davon ausgegangen, dass es einfach heißt, den ganzen Finger einzusetzen und nicht nur die Kuppe, unabhängig davon ob die Töne gleichzeitig erklingen oder nacheinander. Wenn du dir meinen letzten Post nochmal durchliest wirst du feststellen, dass wir auf jeden Fall dasselbe meinen.


    Gruß Marius
     
  8. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 05.01.08   #8
    beim baree werden (mindestens) zwei saiten gleichzeitig gegriffen. knickt man den finger einfach um, verlagert sich der druck auf den ersten fingerknöchel und die nächsttiefere saite ist nicht mehr ordnungsgemäß gegriffen bzw. wird sogar gedämpft.

    ist sehr blöd zu erklären.. ;)
     
  9. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 05.01.08   #9
    Ich glaub ich guck demnächst mal ins Lexikon, Wiki sagt nix dazu ;)
     
  10. tobmän

    tobmän Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.01.08   #10
    Goolge sagt auch nichts über "define: barée" ;)
     
  11. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 05.01.08   #11
    Es ist ja auch im Grunde nicht wichtig ob das jetzt Barée heißt oder nicht, wir sind uns sicher alle einig, wenn wir Abrollen sagen ;)
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 06.01.08   #12
    Laut der allwissenden Müllhalde (Wikipedia) heißt es "Barré". ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping