Frage: Widerstand von Boxen

von San-Jo, 26.07.06.

  1. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 26.07.06   #1
    hallo zusammen,
    ich habe an meiner Framus Dragon 4x12" Box den Widerstand gemessen und komme auf 7 statt 8 ohm und bei der 16 ohm schaltung auf 14 ohm.
    ich dachte, dass bei nem geringeren widerstand der amp kaputt gehen kann....
     
  2. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 26.07.06   #2
    Das gabs doch vor kurzem grad schonmal. Was du misst ist Mist. Nämlich der Gleichstromwiderstand (DC-resistance in den Datenblättern). Eine Impedanz ist aber ein frequenzabhängiger Widerstand, welcher sich aus einem Ohmschen Widerstand (in der Formel der Realteil) und einem Induktiven oder Kapazitiven Widerstand (in der Formel ein Imaginärteil) zusammensetzt.

    Was du misst ist absolut unbedenklich, das stimmt so.

    Gruss Flo
     
  3. San-Jo

    San-Jo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 26.07.06   #3
    mmmhhhh, wie kann ich das dann richtig messen?
    ich denke aber, dass ich nun richtig eingestöpselt habe.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.07.06   #4
    Die Impedanz bezieht sich auf einen Widerstand bei 1kHz....du müsstest also mit einem Funktionsgenerator einen Ton mit 1kHz drüber jagen und den Widerstand für diesen Sinus ermitteln...

    n bissl aufwändig gell ;) :)

    Lass es einfach! Der Gleichstromwiderstand, also das was du misst muss einfach nur etwas unter der Impedanz liegen und schon stimmts...also ein 8Ohm Speaker wird irgendwas zwischen 6 und 7 Ohm haben.

    Da sehen deine Messungen doch ganz okay aus.
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.07.06   #5
    Ja, ich erinnere mich...;)
    hier
     
  6. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 27.07.06   #6
    OT:

    ...das erinnert mich an nen Spruch von meinem Meister aus der Lehre : "Jungs, wer zuviel misst, misst Mist!"...:p
     
  7. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 27.07.06   #7
    *g* Genau da kommt das auch her, bei mir ausm Messtechniklabor anner FH. Unser damaliger Prof hatte 2 Standardsprüche: "Wer misst misst Mist." und "Beim Messen immer eine Hand in der Hosentasche."

    Besonders an den zweiten halte ich mich nach einem 500V Britzler und 2 Std taubem Arm besonders.

    Gruss Flo
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.07.06   #8
    Nu macht dem Threadsteller doch nicht so eine Angst! Der fasst doch jetzt kein Multimeter nie mehr nicht an:eek:
    :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping