Frage: Wie komme ich "höher"?

von Springsteenfan, 29.12.04.

  1. Springsteenfan

    Springsteenfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #1
    Hi zusammen,
    ich habe da mal 'ne Frage bzgl. der Gesangstechnik;)

    Also, ich kann eigentlich ganz ordentlich singen (sagen zumindest die, die mich hören:p ) und bis zum hohen "d" kriege ich die Töne auch ziemlich gut und mühelos hin, aber danach wird's kritisch. Ich komme zwar noch ans "e", was dann aber echt angestrengt und nicht wirklich locker klingt. Ich glaube, ich drifte dabei auch in die Kopfstimme ab.
    Meine Frage ist nun: Wie komme ich mit der Stimme höher? Gibt es da bestimmte Techniken?

    Besten Dank schonmal für Eure Antworten!
     
  2. cherry~lips

    cherry~lips Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    3.01.05
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Kirchbach (Kaff)/ Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #2
    oiso...

    Das Problem hatte ich auch und ich denke, es gibt fast keine andere Lösung als Gesangsunterricht zu nehmen, oder die Übungen, die man im Gesangsunterr. macht zu lernen und zu üben.

    Ich geh jetzt das 3. Jahr und das ergebnis ist erstaunlich: ich konnte vorher höchstens bis zum hohen d, (ich bin "alt") und jetzt kann ich (zwar noch nicht so easy) überstimme singen.

    Es gibt bestimmte techniken, wie man höher singen lernt...ich lerne gerade "speech level", da lernt man, alle töne aus der bruststimme zu singen, damit man bei den höheren tönen keinen bruch von brust- zur kopfstimme hat - das kann man aber glaub ich ohne lehrer nicht.

    Dann gibts nur die möglichkeit eben diese übungen zu machen - tonleitern auf verschiedenen silben ...komischerweise fällt mir nicht mehr ein und ich weiß auch nicht, ob du das eigentlich wissen willst

    also denn

    keep on singing

    mone
     
  3. Springsteenfan

    Springsteenfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    25.02.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #3
    Hey, vielen Dank für die nette Antwort:)
     
  4. taster

    taster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    9.09.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 29.12.04   #4
    Also ich sehe das so.
    Ich singe nun seit ca. 10 Jahren (bin 17) und kann das mal ohne unterricht aber aus erfahrung sagen, das man einfach nur Zeit braucht und lernen muss, gedult zu haben. Durch das kontinuierliche Singen bekommt man Automatisch etwas mehr "Power".
    Zwar kann man durch in Gesangslehrer z.b die richtige Atemtechnick erlernen, wodurch sich das lernen etwas erleichter und beschlunigt wird, doch auch dies kann man sich automatisch selbst erlernen.
    Ich meine, wenn du aus einem Auto z.b die zündkerzen falsch ausgebaut hast und dabei kaputt sind, weist du ja das nächste mal auch, wie du das "NICHT" machst, damit sie kaputt gehen. Dann brobierst du es eben anders, evt geht es wieder kaputt, jedoch kannst du es wieder anders brobieren bis es dann klappt.
    Mit einer KFZ ausbildung weist du es gleich beim 2ten mal wie es geht.

    Genauso ist es beim Singen auch.

    Im Prinzip bin ich der Meinung, das es keine bessere übung gibt, als sehr oft einfach zu Singen. Durch Singlehrer kann man das zwar auch lernen, aber das würde etwas "Künstlich" klingen. Und einer der sich auskennt erkennt das sofort. ;)

    Das Singen muss von Herzen kommen, wenn du ein Lied singst, muss du auch eins mit dem Lied werden und gefühle empfinden. Und das kannst allein NUR DU. Der lehrer kann dir zwar die Tür zeigen, doch hindurch gehen muss du selber. ;)

    Im übrigen, bin nicht nur ich der meinung, sogar die "Jury" aus der Popstar szene waren oft der Meinung das bei einigen Kanidaten das herausgehört zu haben.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping