Frage zu EMG

von XkZ_mister_111, 25.01.04.

  1. XkZ_mister_111

    XkZ_mister_111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.11
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.04   #1
    Tach!

    Hab hier schon öfters gelesen, dass der sound einer gitarre auch vom holz abhängt. da ich nu nicht das allerbeste vom besten habe ( ibanez rg 370dxbk) wollt ich mal wissen ob das bei aktiven EMGs auch so is, da ja eigentlich der ton verstärkt wird und so das schwingen der gitarre weniger ausmacht wie ich finde, kann natürlich auch totaler msit sein.

    also ums mal konkreter zu fassen: kann man so ne gitarre mit neuen humbuckern wirklich zu nem fetzigen instrument machen oder is das eher unsinnig?
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 25.01.04   #2
    wie Du schon sagst, wenn Du die EMG auf einen Besenstiel der mit Draht bespannt ist machst, hast Du keine gute Gitarre.

    Aber die EMG gehören zu den hochewrtigen PU und bringen so auch eine bessere Klangqualität bei einfacheren Gitarren...


    RAGMAN
     
  3. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 25.01.04   #3
    wie Du schon sagst, wenn Du die EMG auf einen Besenstiel der mit Draht bespannt ist machst, hast Du keine gute Gitarre.

    Aber die EMG gehören zu den hochewrtigen PU und bringen so auch eine bessere Klangqualität bei einfacheren Gitarren...sind aber kein Wundermittel!


    RAGMAN
     
  4. flitzefinger

    flitzefinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.04
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.04   #4
    also ich hatte mal eine WASHBURN (US-modell), bei der ich den steg-pickup gegen einen EMG 81 austauschen ließ, und im endeffekt klang die gitarre hinterher immer noch scheiße, weil sie aus mehreren hölzern bestand (kein ein- od. zwei-teiliger body), und ein beschissenes floyd rose tremolo hatte!
     
  5. Don.Philippe

    Don.Philippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.01.04   #5
    den richtigen sound macht eh der amp.
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.01.04   #6
    stimmt nicht, holz der gitarre, tonabnehmer, effekte, ja sogar kleinigkeiten wie Plektren, potis und kabel sowie Spieltechnik können den Ton beeinflussen :p
     
  7. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.01.04   #7
    das is jetz wieder nur klugscheißerei. er hat auhc nciht gesagt, dass das holz und bla den sound NICHT beeinflussen kann. aber man muss den nackten tatsachen ins auge sehen: ein 30 Watt Röhren AC-30 hört sich anders an als ein 15 watt marshall übungsamp! auhc wenn du da emgs dran hast und weiß der uhu was
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.01.04   #8
    tja, sperrholz gitarre mit conrad-pickups an ac30 klingt auch anders als luxus-gitarre mit emgs an einem 15 watt marshall übungsamp :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping