Frage zu Flamenco Anschlagtechnik

von -LaRrY-, 28.11.07.

  1. -LaRrY-

    -LaRrY- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Servus alle zusammen.

    Ich hätte da mal ne Frage zu ner Flamenco Anschlagtechnik.

    Das Video hier: http://youtube.com/watch?v=QDuIwdgEASQ

    Ist erstmal die Basis der Fragen.

    Die Anschlagtechnik an sich ist nicht das Problem. Ein slap auf die Decke dann hoch, runter, hoch und wieder n slap. Nun aber die erste Frage: Aus dem Video geht für mich nicht klar heraus mit welchen Fingern er es spielt. Ich persöhnlich spiele es mit Mittel und Ringfinger (nenn ich mal Combo 1) beim upstroke und mit Daumen. Demnach sähe das folgendermaßen aus:

    Slap, combo 1 upstroke, combo 1 downstroke, daumen Upstroke.

    Im langsamen Tempo klingt das ganze auch so wie im Video (was ja schonmal ein erster Schritt ist). Nur wenn ich schneller werde klingt das ganze irgendwie abgehackt und keineswegs harmonisch so wie es im Video rüberkommt. Macht auf mich irgenwie den Eindruck das der Gitarrist im Video auch zwischenzeitlich einen oder 2 strokes weglässt (oder irre ich da?)....

    Nun die Fragen nochmal zusammengefasst: Welche Finger in welcher Reihenfolge zum Anschlagen? Ist der Schlag aufs Griffbrett für den Sound wichtig oder kann man ihn durch normalen Slap auf die Decke ersetzen, beziehungsweise handelt es sich hier überhaupt um einen Schlag oder nur um ein abdämpfen der Saiten?


    Flamenco ist eine intensive Übungssache, dessen bin ich mir bewusst. Der Wille ist da und die Zeit auch. Nur irgendwie hänge ich an der Stelle momentan richtig fest und hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.


    mfg. -LaRrY-
     
  2. G3!

    G3! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.11.07   #2
    welche akkorde sind das? O:-)
    Hm, Am, Gm?
     
  3. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #3
    Also Kapo im 3. ist klar ;)

    Auf Anhieb fällt mir nur das Am am Anfang ein, den Rest müsst ich jetzt raussuchen ;)

    Hier gehts aber um die Anschlagtechnik und eher weniger um die Akkorde die ja nicht gerade die schwersten sind :D


    mfg. -LaRrY-
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.11.07   #4
    Warum ohne Zeigefinger? Es ist doch fast schwieriger, den ZF auszulassen als ihn mit anschlagen zu lassen.

    Der lässt nichts aus, der ist einfach technisch besser und geübter als Du. Ich würde an Deiner Stelle erstmal nicht mit dem kompletten Stellungswechsel zwischen Bridge und Hals üben, sondern zunächst nur an der Halsposition. Das Ganze sollte dann runder laufen.

    Üb den Positionswechsel, der nicht einfach ist, erst, wenn Du auf beiden Positionen sicher bist. Dazu musst Du dann wieder langsamer spielen. Achte im Video dabei mal auf die Bewegung des Oberarms, wie er jeweils die Armhaltung mit verändert.


    Mal so gesagt: Es geht bei den Schlägen primär nicht um das Dämpfen der Saiten, sondern um das Einbringen perkussiver Elemente, wobei Dämpfung natürlich eine Folge ist, wenn der Schlag auf die Saiten erfolgt.

    Ein Slap direkt auf die Saiten hört sich natürlich anders an als auf die Decke oder auf den Steg. Genau deshalb gibt es ja diese verschiedenen Möglichkeiten: weil sie anders klingen und damit zur Vielfalt beitragen.

    Statt in anderer Leute Fragen reinzuspammen, könntest Du Dich auch an Deine Gitarre setzen und Dir einmal den klanglichen Unterschied zwischen Dur- und Mollakkorden zu Gemüte führen ;)
     
  5. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #5
    Also ich weis nicht, ich finds irgendwie bequemer für mich das ganze mit Mittel und Ringfinger zu spielen. Gut im Moment ist das eh etwas problematisch da sich bei mir die Tage 2 Nägel verabschiedet haben :( und die nun erstmal Zeit brauchen ;)

    Also mit slaps auf die Decke habe ich schon mehr als genug Übungen hinter mir (übe es intensiv seit 3 Monaten bei ca. 2-4 Stunden täglich, sehr zur Freude der Übermieter :) )

    Klanglich höre ich zwar einen Unterschied aber so imens kommt der mir ehrlich gesagt nicht vor. Decke ist sicherlich dumpfer aber der Hals ist auch nicht wesentlich "heller" im Klang....


    Du sagst das mehr "perkussive Elemente" im Vordergrund stehen? Was kann ich mir dadrunter vorstellen? Bin zwar sprachlich gut bewandt was die Deutsche Sprache angeht aber mit nem Duden im Kopf bin ich leider nicht geboren ;)

    Dank dir erstmal für deine Tipps. Endlich mal ein sinnvoller Tipp und nicht die Frage nach Akkorden die offensichtlich sind :D

    Könntest du vielleicht mal n Lern Video hochstellen, wo du (intensiver als der "Verfasser" des Videos) auf die Anschlagtechnik eingehst? Vom schauen und nachspielen habe ich bisher am meisten gelernt :)


    mfg. -LaRrY-
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.11.07   #6
    D.h. die Gitarre wird in diesem Sinne eben auch zum Schlaginstrument erweitert.


    Youtube mit "flamenco guitar lesson" als Suchbegriff füttern. Da gibt's reichlich.
     
  7. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #7
    Ah, dank dir :) auf Wikipedia bin ich jetz gar nicht gekommen :D


    mfg. -LaRrY-
     
  8. Gast 2298

    Gast 2298 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #8
    So, nochmal zur anschlagstechnik:

    1. Golpe mit der gesamten Handfläche ("Slap")
    2. Aufschlag mit m (mittelfinger) und a (ringfinger), OHNE DAUMEN!
    3. Abschlag mit m und a
    4. Aufschlag mit p (daumen) alleine

    Ich empfehle dir es gleich mit positionswechsel, aber dann sehr langsam, zu üben. Wenn man es zu früh schnell übt, ist die Gefahr groß, dass das Rumba-Feeling verloren geht. Wichtig ist dabei auch, dass du drauf achtest deinen p-aufschlag zu betonen.
    Falls du dich besonders für rumba interessierst, dann zieh dir mal das Buch "Rumbatechniken" von Gerhard Graf-Martinez... aber um dauerhaft Flamenco spielen zu wollen, sollte man sich auch einen Lehrer anschaffen.

    So, noch viel Spaß beim üben :)

    Lieben Gruß,
    Cacho
     
  9. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #9
    Na das hilft mir ja mal weiter :)

    Wo gibts denn das Buch zu ziehen? Hoffentlich legal ;)
    Lehrer gibts hier in der Gegend leider keine. Nur für Basis Gitarre, E Gitarre und jede Menge Drumset und Bass Lehrer.......

    mfg. -LaRrY-
     
  10. Gast 2298

    Gast 2298 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #10
    gib mal bei google "gerhard graf-martinez" ein, da kommst du auf seine homepage und da hat er ein paar bücher über flamenco.....ist alles sehr gut zum einstieg...
    ja, das mit dem lehrer ist immer ein problem....am besten isses wohl wenn man einen kurs in andalusien besucht...
     
  11. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #11
    Naja, ich mache damit zwar fortschritte aber nur sehr spärlich. Ich glaube ich lerne doch erstmal ein paar Anfänge vom Flamenco ;)

    Wie wäre es denn hiermit? Kann mir da einer mal mit der Technik weiterhelfen?

    http://www.youtube.com/watch?v=O-2y2ovSkCU


    Ich bekomme soweit alles hin, bis auf den aller ersten Anschlag. Ich weis nich ob da nur die Bass Saite oder auch der Rest mit angespielt wird und voralledingen bekomm ich diesen Slap mit den Fingern irgendwie nicht hin, dat klingt bei mir wie ne Kuh die aufn Blecheimer pullert.......


    mfg. -LaRrY-
     
  12. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.12.07   #12
    Larry, du solltest erstmal 2 Wochen lang nur die von el cacho erwähnten ÜBungen machen. Zunächst ohne, dann mit Metronom. Ich kann dir einfachere Sachen schicken, wo du die Übungen durch Stücke erweitern kannst. Die Rumba videos würde ich erstmal ruhen lassen.
     
  13. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 18.12.07   #13
    Auf dem Video kommt es mir so vor, als ob er die Abschläge mit dem Zeigefinger macht.

    Ich hab' auch den Einsatz vom Zeigefinger gelernt, aber nur in Akzentuierten Stellen eines Stückes, quasi ein Schnalzen des Zeigefingers über sie Saiten.

    Durchgehende Rhythmen mache ich auch mit Mittel und RingFinger m/a. Der Daumen macht die Aufschläge. So kann man super triolisch schlagen. Das alles kommt aus einer Drehbewegung des Unterarms, in der der Zeigefinger eigentlich nur noch die Verlängerung des Armes ist, damit er nicht stört.

    think
     
  14. -LaRrY-

    -LaRrY- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #14
    Sorry das ich mich erst so spät melde aber irgendwie schienen die Benachrichtigungs Mails nicht ganz zu mir durchgekommen zu sein......

    Frohes Neues Jahr erstmal ;)

    @ Karl Held

    Ja, die einfacheren Sachen reizen mich doch schon :) da ich irgendwie langsam an der Technik verzweifel....... und da ich mich nich nur auf 1 Flamenco Stil versteifen möchte bin ich immer offen für neue Sachen.
    Kannst mir sämtliches Zeugs an meine E-Mail Adresse schicken: larry-farry@gmx.net


    Danke im Voraus.


    mfg. -LaRrY-
     
Die Seite wird geladen...

mapping