Frage zum Aufbau von Bühnen

von Kalifato, 01.06.05.

  1. Kalifato

    Kalifato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hätte da mal ne allgemeine Frage.

    Wenn man eine Bühne dür nen Event baut, wird diese doch normalerweise abgenommen.
    Ich hab nun schon bei meherern Konzerten und Festival gesehen, dass die Bühne aus Gerüstbauteilen gebaut wurden.

    Sind solche Bühnen zulässig und werden diese auch abgenommen.

    Ich hab auch schon mal was gehört dass der qm2 170 Kg belastung aushlten muss dann würde dass durchgehen.

    Kenn sich da jemand aus.

    Greetz Raschda
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Moin

    Bühnenpodeste muß eigentlich Niemand abnehmen, es sei denn es sind Bühnen mit Baubuch für den Außeneinsatz.

    Nimmst Du Scherenpodeste von Praktikus etc, klappst das auf die entsprechende Höhe, das rastet ein. Unten dann die Podeste zusammenklammern (siehe unten)

    www.forneberg.de

    [​IMG] > Scherenpodest


    Steckfußpodeste 4 Füße reinschrauben, festschrauben:

    [​IMG] > Steckfußpodest [​IMG] > Fußaufnahme


    [​IMG] > Steckverbinder zwischen den einzelnen Elementen


    Das Ganze hält 750 kg pro Podest ! Für Außen mit wetterfester MDF Beschichtung

    Treppe, Geländer, Stuhlstützen, flammsichere Verkleidungen nach B 1 DIN 4101 (Stoffverkleidung)

    Du kannst mir bei weiteren Fragen ja noch eine PN schicken ;)

    [​IMG]
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 01.06.05   #3
    Moin

    die großen Bühnen besitzen ein vom Tüv abgenommenes Baubuch, das sind Layher Gerüstteile mit Bühnenplatten

    Die Traversen tragen noch Scheinwerfer oder Lautsprecher, die Bühnendächer sind gegen Windlasten geschützt mit Stahlseilen

    www.forneberg.de

    [​IMG]
     
  4. Kalifato

    Kalifato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #4
    Greetings

    Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort.
    Mir stellt sich nun folgende Frage, kann ich meine Bühne bauen aus was ich will.
    Da wir jetzt eine große Lagerhalle angemietet haben, wollen wir dort in Zukunft ein paar Events aufziehen. Da im gleichen Gebäude auch ein Gerüstverleihfirma arbeitet, können wir von dort günstig Teile bekommen mit denen man eine gute und stabile Bühne bauen könnte.
    Was ist wenn jemand kommt und irgendwelche sachen abnehmen will, kann er dann wegen der bühne stress machen und wie schaut es aus wenn ein unfall oder ähnliches auf der Bühne passiert.

    Auf lange Sicht gesehen wollen wir uns schon solche podeste kaufen, doch im Moment würde nur leihen was bringen. Und deswegen sind wir im Moment am rumüberlegen was für uns am günstigsten und effektivsten kommt.

    Greetz Raschda
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Ich würde euch anraten, bei dem was ihr vorhabt, das Ganze in professionelle hände zu geben, wie slaytalix es schon erwähnt hat. Vielleicht könnt Ihr mit dem Verleiher einen Deal aushandeln (Bsp. darf er Werbung aufhängen, dafür kriegt Ihr die Bühne günstiger)....und irgendwann wird ja noch Licht und Ton (geflogen?) dazukommen, da seid Ihr mit einem Profi einfach auf der sichereren Seite, als wenn Ihr dies alleine ohne Kenntnisse der Materie durchziehen wollt. Dies wäre IMHO die beste Lösung (vielleicht nicht die günstigste, aber die sicherste) :)
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Moin

    Gerüstbauer besitzen zwar teilweise Systeme vom gleichen Hersteller wie Layher etc. Für Innenbauten ist es sicherlich günstiger, sich einfache Steckfußpodeste zu mieten.

    Evtl machen das auch Zeltbauer, das ist meist weniger aufwendig als Gerüst-Bauten

    Am günstigsten Podeste mieten. Aufbau wie von mir im 1. Post beschrieben, nach Vorschrift vornehmen.

    Das bekommst Du auch hin. Das machen auch Schüler :o Treppen sowie etwaige Geländer einstecken

    Je nach Anforderungen gibt es Steckfüße von 40 cm bis 120, auch mit Nivellier-Ausgleich (Schraubspindel)

    Drum-Riser als Schlagzeugpodest meist 2 x 2 m mit 40 er Füßen als Bühne auf der Bühne

    Anliefern lassen oder selbst abholen, evtl. aufbauen lassen oder gleich kaufen. So ab 250 € pro Podest + 4 Füße, meist 80 cm, Rollwagen

    MFG Kai
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #7
    Na ja, das sollen schon geprüfte Podeste eines namhaften Herstellers sein wie Bütec, Mott, Forneberg etc

    Die haben auch Tüv & GS, eine Abnahme muß nicht erfolgen. Die Podeste werden zusammengestellt & verbunden mit den Klammern

    Man kann nicht einfach irgendwelche Europaletten stapeln (auch schon gesehen :screwy: )

    Na ja, hmm, "einfach ein Event aufziehen" geht auch nicht so einfach.

    Du bist schon darüber klar, daß man:

    - Gema Gebühren zahlen muß
    - Versammlungsstätten-Verordnung des Landes einhalten muß
    - Veranstalter-Haftpflicht
    - Lärm Verordnung einhalten muß
    - Ausschank-Genehmigung bzw. Gesundheitszeugnis
    - Ordnungsamt
    - Gewerbeanmeldung
    - Finanzamt (bei regelmäßigen, gewerblichen Einkünften ;) )
     
  8. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.06.05   #8
    Das GS kannst Du "rauchen". Ein GS Aufkleber kann jeder anheften, denn hierfür gibt es keinerlei Vorschriften. Etwas besser sieht es mit CE aus. Aber auch CE vergibt sich jeder Hersteller selbst. Ein CE mit etwas höherem Stellenwert ist wenn noch der notified body aufgeführt wird (die vierstellige Zahl beschreibt wer der notified body (Prüf-/Zulassungsstelle)) ist). Das ist aber für allgemeine Gerätschaften eher selten...

    Das Einzigste was ich IMHO für halbwegs zuverlässig halte sind Angaben bzgl nach welchen Vorschriften (DIN / EN / ISO / CSA / UL / AAMI etc.) geprüft wurde.:)
     
  9. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 02.06.05   #9
    @slaytalix: aber nur wenns öffentlich ist, oder? wenn du privat ca 100 leute anheuerst zu kommen muss man das alles nicht machen, oder? wir haben nämlich auch in kürze sowas vor...
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #10
    Moin @ Lemursh: Stimmt schon, GS Zeichen werden gefälscht.

    Die Podeste sind aber zudem TÜV geprüft. Ich sehe auch Deine Sorgen. Lieber aufbauen lassen & erst mal mieten.

    Ich habe ihm ferner noch einige Aspekte aufgezeigt, die in Hallen beachtet werden müssen. Ich meine auch, die nehmen das zu leichtfertig & haben noch nicht viel Ahnung von Events oder deren Durchführung & Vorschriften
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #11
    @ DJ : Leider nicht, sicherheitsrelevante Bauten müssen immer eingehalten werden

    Bei 100 Pax kann man auch nicht mehr von Privatveranstaltungen wie Familienfeiern ausgehen, um etwaige "Gema-Gebühren" zu sparen.

    Das sind wohl kaum alles Verwandte, die anzutreffen sind

    Ich nehme auch mal an, daß Du 100 Leute nicht bei Dir zu Hause feiern läßt. Die Hallenordnung etc muß auch eingehalten werden
     
  12. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 02.06.05   #12
    ja wir haben vor uns nen club zu mieten.. natürlich privat. und die besucher sind alles bekannte...

    mir geht es auch weniger um die bauten sondern um die gemagebürhren, Veranstalter-Haftpflicht, Ordnungsamt, gewerbeanmeldung etc...
     
  13. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #13
    Moin @ DJ Tobias K:


    Dacht´ ich mir:

    - Gema Meldekarten halten wir vorrätig: m² angeben für Kosten sowie von a-f ankreuzen bzgl. Livemusik, CD-Abspielen etc

    - Ordnungsamt fragen bzgl. Auflagen

    - Gewerbeanmeldung bei der Stadt, Finanzamt kommt dann automatisch

    - Haftpflicht über den www.vdmv.de Versorgungswerk der Medienwirtschaft
     
  14. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 02.06.05   #14
    auf was würde sich da ca belaufen, bei geschätzten 200-300qm fläche und ca 150 personen.. nur so grob?
     
  15. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.05   #15
    Moin

    kann ich Dir gar nicht sagen, wir sind nur Verleiher & geben den Leuten halt die Meldekarten & sagen, daß die die VA anmelden sollen & wir dafür nicht geradestehen als Techniklieferant

    www.gema.de

    Das geht wohl auch pauschal
     
  16. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.06.05   #16
    Das ist seeehr vernünftig! :great: :great:
     
  17. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 03.06.05   #17
    Grundsätzlich spricht nichts dagegen einen Gerüstunterbau für solch ein Vorhaben zu nutzen - ist auch nicht unüblich auf dem professionellen Markt.
    Das Problem wird wohl allerdings sein, das Gerüstbauer i.d.R. keine entsprechenden Bühnenplatten mit den notwendigen Aufnahmen besitzen, sondern lediglich diese Gerüstbohlen welche dafür nicht zulässig sind.

    Ob und welche Abnahmen notwendig sind hängt u.a. von der Szenenfläche und den sonstigen Vorhaben ab ( Pyro, Laser, fliegende Bauten etc. ) - danach richtet sich auch was für Fachkräfte u.U. laut VStättVO notwendig sind.

    Im Falle eines Unfalls habt Ihr, abhängig von dem was geschehen ist, ein großes Problem falls Ihr die Unfallverhütungsvorschriften, VStättVO oder Regeln der Technik ( zb VDE, DIN, ISO ) nicht eingehalten habt.
     
  18. Kalifato

    Kalifato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.05   #18
    @socapex vielen dank für die endlich aufschlussgebende Antwort.

    Dieser erwähnte Gerüstbauer ist inzwischen der Sponsor unserer Band und somit können wir die Teile auch für umsonst ausleihen.
    Deswegen vielen Dank für diese Antwort.

    Uns geht es auch nicht darum überstürzt einen Event hochzuziehen sondern im vorraus Informationen und Tips für die Sache zu bekommen. Zusätzlich werden wir auch mit einem Kulturverein zusammenarbeiten, damit die Aufgaben die noch auf uns zukommen, an die richtigen Personen verteilt werden.

    Ich habe mit Freunden auch schon oft über die Bühne diskutiert. Ich hab jetzt auch bald fast 100 gigs hinter mir und wenn ich mir überlege auf was für Bühnen ich da nicht schon gespielt habe. Aus Europaletten oder irgendwie anders zusammengeschustert ....
    Da ist doch logisch dass man sich fragen tut, ab wann eine Bühne den heutigen Standards entspricht.
    So nun wollen wir in unsere neue Halle ne Bühne von 6 auf 6m bauen.
    Würden wir die Bühnenbauteile kaufen kämen wir 18 * 250€ auf 4500€
    Tja und da wir nen Zimmerman, nen Schreiner und nen Maschinenbauer bei uns im Team haben, bin ich der Meinung dass wir auch für weniger Geld eine vernünftige Bühne bauen können. Auch wenn wir sie zB fest in der Halle integrieren.

    Wegen Licht und sonstigem mach ich mir auch keine Sorgen da wir erstens nicht das rießen Lichtangebot auffahren werden und zweitens auch an den Wänden Befestigungen vorhanden sind. (kein Pyro, Laser oder fliegende Bauten)

    Fazit aus all dem: wir brauchen die entsprechenden Bühnenplatten mit den notwendigen Aufnahmen.

    Greetz Raschda
     
Die Seite wird geladen...

mapping