Frage zum Hughes & Kettner Quantum 600

von Marc02, 02.02.06.

  1. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 02.02.06   #1
    Hallol,

    ich habe nur kurz'ne Frage zu meinem Top. Im Proberaum spiele ich mit folgenden Einstellungen :

    - Gain : auf 12 Uhr
    - Master Volume : Auf 7-8 Uhr also auf Stufe 1 oder 2
    - Tube Growl : auf 14 oder 15 Uhr also auf etwas über 50%
    Die LED des Gain leuchtet während des spielens rot auf. Nicht dauerhaft sondern nur bei festem Anschlag und meistens nur wenn ich die e-Saite spiele. Ist das schädlich ?? Ich könnte den Gain auch runterdrehen und den Master Volume weiter aufdrehen allerdings finde ich den sound so wie er ist etwas besser.

    Nun zur LED des Tube Growl : Die leuchtet nur kurz auf wenn ich auf der E-Saite spiele. Ist das schädlich ??

    Ich fahre das Teil noch nicht einmal auf halber Lautstärke und trotzdem leuchten die LED's. Das kann doch nicht normal sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich das Top damit kille aber mich interesiert schon wie das kommt.

    EDIT : Ich gehe mit meinem aktiven Bass in den aktive-Input. Nun ist es so, dass ich den sound überwiegend am Bass eingestellt habe und die Regler am Amp fast alle auf 13 Uhr stehen. Kann es sein, dass sich mein Problem beseitigt wenn ich den Bass am Bass etwas rausdrehe und am Amp reindrehe ?? Das wäre scheiße weil ich mit dem sound im Moment zufrieden bin.
     
  2. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 02.02.06   #2
    Wenn die Lampen nicht dauerleuchten, ist das völlig OK, laß rocken!
    Ich würde da gar nix ändern, da passiert nix.
     
  3. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 02.02.06   #3
    Er zerrt ja auch nicht oder klingt sont irgendwie ungesund aber wenn alles okay wäre würde die Funzeln doch nicht leuchten, oder ?? Wozu sind die dann da ?? :confused:
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 02.02.06   #4
    Die zeigen an wenn die Vorstufe deines Amps übersteuern. Wenn dir der Sound gefällt, ist es kein Problem. Wie laut du die Endstufe aufreist, hat damit nicht zu tun. Auch wenn du den Master Volume ganz 'runterdrehst, wird die Anzeige weiterhin blinken.

    Alles in Ordnung, weitermachen. :great:

    Ich mach das übrigens an meinem Ampeg auch so.

    Gruesse, Pablo
     
  5. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 02.02.06   #5
    Nun denn.......danke Jungz !!! :)
     
  6. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 02.02.06   #6
    Ausserdem ist immer ein Headroom eingebaut. Wenn es anfängt rot zu leuchten sind meißt immernoch 3-6db Headroom vorhanden, sodass auch rein objektiv nichts übersteuert. Wenn du die Vorstufe allerdings zu hoch übersteuern würdest, dann gäbe der Amp wahrscheinlich irgendwann Rechteckspannungen aus und die würden deine Endstufe und Box gefährden.
     
  7. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 02.02.06   #7
    Das weiß ich aber bei 50% Auslastung dürfte das ja nicht der Fall sein. Übrigens habe ich soeben die Bedeutung des Wortes "headroom" geschnalt. :D
     
  8. slapper

    slapper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #8
    Hi Marc02

    ich hatte mal den QC421, der hatte gar keine LED die aufs Übersteuern der Vorstufe aufmerksam gemacht hat. Das Gain konnte man aufreissen bis der (Ohren)Arzt kommt, da hat gornischt geklippt. Mach dir also keine Sorgen. Aber insgesamt klang der QC421 für meinen Geschmack etwas zu dröhnig und gequetscht, ich habe mich dann für SWR amplification entschieden. Vorher war der QT600 eigentlich auch mein Wunschtop.
    Weiterhin viel Spaß damit.

    MfG
     
  9. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 03.02.06   #9
    :eek: Ich bin erstaunt.......sollte es doch noch so etwas wie Qualität in diesen Landen geben ?? :D
     
  10. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 03.02.06   #10
    50% von was? Es geht hier ja nicht darum, ob dein Amp 50% der möglichen Leistung rausfeuert, das ist Sache der Endstufe.

    Die kleinen Lämpchen zeigen, was in der Vorstufe los ist. Und da gibst du anscheindend mächtig Pegel, was aber erst mal ok ist. Das kann zwei Ursachen haben:

    Erstens: Gain-Einstellung
    Der Gain-Regler dient der Anpassung des Output-Pegels deines Basses an den Eingang der Vorstufe. Studiomäßig gesprochen wäre die optimale Einstellung, wenn das Gain-Lämpchen bei den heftigsten Pegelspitzen (das sind i.A. die tiefsten Töne bei heftigem Attack, also z.B. E-Saite slappen) kurz aufleuchtet. Dann geht sozusagen die höchste noch verträgliche Lautstärke durch deine Vorstufe, wodurch die Verstärkungen von Neben- und Störgeräuschen minimiert wird.

    Zweitens: EQ-Einstellung
    Viele Bassanhebungen im EQ bringen mächtig Pegel und damit Lautstärke ins Spiel. Möglicherweise zu viel für eine "optimale" Vorstufen-Aussteuerung. Die Anhebung von Höhen dagegen hat kaum spürbare Auswirkungen auf den Pegel.

    Du schreibst, dass dir der Sound besser gefällt, wenn du Gain weiter aufdrehst. D.h. dir gefällt der leicht (!) übersteuerte Sound deiner Vorstufe besser. Das ist auch ok und sollte dem Amp i.A.nichts ausmachen. Übersteuerte Vorstufen klingen halt etwas "heißer", je nach Modell.

    Insofern denke ich, dass eigentlich alles in Ordnung sein sollte. Und auch deine Lämpchen tun ihren Dienst so, wie man es von ihnen erwartet.

    Noch mal zur Sicherheit: Es geht bei diesen Lämpchen nur um die Vorstufe. Das hat mit der Endstufe (Master-Volume) nix zu tun.

    LeGato

    Die Quantum-Combos sind schon klasse. Das Übersteuerungsverhalten (also das Nicht-Zerren) liegt allerdings an der recht aufwändigen Röhren-Emulation der Amps. Das Zerren ist zwar vorhanden, aber eben eher röhrentypisch und nicht so transistortypisch schneidend.

    LeGato


    [Edit bassterix] - Beiträge zusammengeführt; Bitte die Editfunktion benutzen;
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 03.02.06   #11
    @all:

    Manchmal/meistens ist es günstig, die Bedienungsanleitung zu lesen.

    Wir reden doch vom Hughes & Kettner QT-600, dem Topteil also, oder?

    Da steht in der Bedienungsanleitung (http://212.227.253.62/files/huke/bassamps/qt600head/manual/QT600_Manual.pdf) zu den beiden Anzeigen "HOT" (über dem Gainregler) bzw. "FAT" (über dem Tube-Growl-Regler):
    "1.4 Hot

    Die HOT-Anzeige informiert über die Höhe des Eingangspegels.
    Es handelt sich hierbei aber nicht um eine klassische Aussteuerungshilfe.
    Das "Magische Auge" zeigt vielmehr an, wie "heiß" der
    Preamp gefahren wird."



    "3.3 Fat
    Die FAT-Anzeige informiert über den Grad der Röhrensättigung. Je
    heller das "Magische Auge" leuchtet, desto stärker wirkt die TUBE
    GROWL-Schaltung."

    Alles klar? - Erklärt sich doch durch Lesen von selbst, oder?!


    Ja, die Amps sind schon ziemlich gut. Über die Boxen/Gehäuse war hier im Forum ja schon nicht so gutes zu hören. Meine Erfahrungen mit dem QC421 sind aber durchweg positiv (nein, ich besitze ihn nicht mehr, hatte aber einen ca. 6 Wochen lang).
     
  12. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 03.02.06   #12
    Der Tip mit dem manual ist so einfach wie genial.......:rolleyes: Aber warum ich nicht selbst drauf gekommen bin weiß ich nicht. :screwy:

    Ich habs geschnallt, danke. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping