Frage zum Mg10/2 Mini-Pult

von slugs, 08.05.06.

  1. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 08.05.06   #1
    Wie ihr bereits in der Überschrift erkennen könnt hab ich eine Frage zum Yamaha mg 10/ Mischpult.
    Normalerweiße verwenden wir das in unserem Proberaum um das Schlagzeug alleine abzunehmen. Und das hat bis jetzt auch super geklappt. Bei der Abmischung gabs überhaupt keine Probleme. Jetzt hab ich das Teil mal mit nach Hause genommen, weil ich n bissl was von meiner E-Gitarre aufnehmen wollte. Equipment ist folgendes, einmal das Mg10 Pult, was über den Klinke oder Chinch-Ausgang des Pults (ich machs lieber über Klinke) mit dem PC verbunden ist. In einem Kanal des Pults steckt ein Behringer XM-8500 Mikro, welches vor dem Gitarren-Amp steht. Hier mein Problem:

    Wenn ich den Gain Regler des Mischpults, von dem Kanal wo das Mikro dran hängt, auf voll drehe, dann den Kanal Master so auf 3 Uhr stelle (also so ca. 75%) und dann noch den Master Out auf 12 Uhr (50%) ist das ankommende Signal am PC so gerade mal laut genug. Am Pult selber erkenne ich auch, dass der Pegel nicht besonders hoch ist. Der steigt maximal auf -7 an. Kommt also niemals auf 0.
    Vor allem ist das schon ein bissl verwunderlich, weil der Gitarren-Amp nicht wirklich leise ist. Der ist schon recht laut. Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass es ein gewisses Grundrauschen gibt, wenn die Master Regler so hoch gedreht sind. Im Proberaum musste ich Gain niemals voll auf drehen und den Kanal Master und den Master Out auch niemals auf so hohe Werte wie oben beschrieben. Äh, ist das jetzt normal, so wie ich vor gegangen bin? Ich kann mir nicht denken, dass ich Gain immer voll machen muss und die anderen beiden Regler dann noch über 50% setzen muss.
    Oder ist das schon so richtig?


    P.S. Achja, beim Soundkarten-Eingang gehe ich natürlich über den Line-In rein, und dort hab ich in Windows bei der Lautstärke-Regelung den Regler auf so 40-50%. Lauter will ichs nicht machen, weil klar auch hier wieder die Gefahr des Rauschens, und vor allem des Übersteuerns besteht.
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 09.05.06   #2
    hm..
    und trotz voll aufgedrehtem gain kommt es nicht zum clippen im kanal??
    hast du das mikro am Line-eingang(klinke) oder am XLR-eingang im pult angehängt?
    der mikrovorverstärker hängt logischerweise nur am XLR eingang...

    wie siehts mit phantomspeisung aus, braucht das behringer mikro (kondensator?)?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Bei fehlender benötiger Phantomspeisung würde man gar nichts hören ;-)
     
  4. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Öhm naja. Im Moment ist das Mikrofon mit dem Klinke-Eingang verbunden.
    Und im Proberaum gehn die Mikros über den XLR-Eingang rein.
    Das würde erklären warum es im Proberaum geht und hier nicht.
    Ich denke, wir haben des Rätsels Lösung ^^ :D
     
  5. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Ich muss zugeben nicht genau zu wissen warum das so ist, aber ich habe ebenfalls im Proberaum die Erfahrung gemacht, dass XLR-XLR weitaus mehr Pegel hergibt als wenn ich nun XLR-Klinke in`s Pult fahre ... ganz normales dynamisches Mikro ... kein Schnick Schnack ... gibt aber sicher ne logische Erklärung dafür ...

    Beste Grüße

    Manuel
     
  6. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Ja wie oben schon beschrieben. Ich denke, das hängt damit zusammen, dass die XLR-Eingänge nochmal durch einen Mikrofon-Verstärker laufen. Bei den Klinke-Eingängen wirds
    wohl nicht so sein.
    Hm, ob das jetzt stimmt oder nicht, weiß ich nicht. Ich vermute das nur einfach mal anhand dieser Äußerung :D

     
  7. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 09.05.06   #7
    Ich glaub´ manchmal denk` ich um drei Ecken ... klarerweise ist die Mikrofonvorverstärkung dafür verantwortlich ... es ging ja schließlich auch um die Abnahme von nem Verstärker ... ich bin wohl zuerst in Gedanken gewesen, du wärst direkt mit der Gitarre in das Pult hinein ... hat sich also geklärt!

    Beste Grüße

    Manuel
     
  8. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.05.06   #8
    Haja ^^ kein Stress. Aber wo du grad dabei bist. Selbst mit ner Akkustik-Gitarre mit eingebautem Pickup ist das Ergebnis über den Klinken-Eingang nicht sehr berauschend.
     
  9. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 09.05.06   #9
    Du hast aber am Pult nicht zufällig ein Knöpfchen, dass sich "PAD -20db" nennt oder so? Kann sein, dass du das evtl. gedrückt hast ... könnte dafür verantwortlich sein!

    Beste Grüße

    Manuel
     
  10. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 09.05.06   #10
    Ne. Hab nur ein Knöpfchen, mit dem ich irgend so ein Grundrauschen abschalten kann oder so.
    Bin mir aber nicht sicher. Das is aber auch nicht aktiviert. Ne wie gesagt, morgen probier ichs dann mal über den XLR Eingang.
     
  11. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 10.05.06   #11
    jap daran wirds liegen...
    am MG10/2 ist der Klinken-eingang ohne mikrovorverstärker...
    also nur der XLR hängt am preamp..
    das erklärt natürlich wieso das signal so leise is :)

    EDIT:
    das "knöpfchen für grundrauschen" ist ein High Pass Filter (HPF), der sämtliche frequenzen unter 80Hz dämpft...
     
  12. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 10.05.06   #12
    So, na da schau her. XLR Kabel in XLR Buchse rein und es klappt wunderbar. Gain ist jetzt nicht mehr auf voll :D
    So sollte es sein. Vielen Dank für die Hilfe!
     
  13. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 14.05.06   #13
    ich weiß nicht das mg 10 steht grad vor mir und bin im klinkeneingang drin und da funzt der gain genauso wie beim mikrokanal (oder hab ich jetzt was falsch verstanden)
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.05.06   #14
    Der Gainregler funzt auch nur ist alles um x dB leiser, als wenn man das Mikro in den XLR-Eingang stecken würde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping