Fragen zu den Dur-und Moll-Tonarten und zum Moll-Akkord

von Reni, 12.07.05.

  1. Reni

    Reni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.06
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #1
    Hallo,

    ich bin Klavieranfängerin und habe folgende Fragen:

    Meine Klavierlehrerin sagt, dass jeder Dur-Tonart eine Moll-Tonart zugeordet ist.
    Also z.B. C-Dur --- a-Moll

    Und dann sagte sie mal, dass ich daran erkenne, dass es ein Stück in Moll ist, wenn es mit einem Moll-Akkord endet.

    Heißt das dann z.B. dass ein Stück in a-Moll auch mit einem a-Moll-Akkord endet? Oder mit einem beliebig anderen Moll-Akkord?

    Und noch eine Frage:
    Wie wird der a-Moll-Akkord gebildet?

    In meinem Klavierbuch steht:"beginne beim Moll-Akkord zunächst mit dem Dur-Akkord. Lege dann den Mittelfinger (Terz) auf die nächst tiefere Taste."

    Also besteht dann der a-Moll-Akkord aus: a - ces - e ???

    Liebe Grüße

    Reni
    ~~
     
  2. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.07.05   #2
    hi
    im forum findest du schon viel zu diesem Thema, aber fangen wir mal von hinten an.

    A-Dur = A C# E
    A-Moll = A C E (das dachtest du, wäre A-Dur)

    Zu erkennen an den Tasten, die dazwischenligen. Zwischen Daumen und Mittelfinger müssen bei Dur immer 3 Tasten sein, zwischen Mittel- und Ringfinger 2 Tasten. Bei Moll ist es umgekehrt. Das ist auch nur der Anfang. Wenns weitergehen soll, wird oft http://www.justchords.com/theory/index.html empfohlen.

    OFT enden Stücke mit einem Akkord, der anzeigt, in welcher Tonart ein Stück geschrieben ist. Das muss aber nicht so sein. In der Regel sind in einfachen Moll-Stücken (I, IV, V) mehr Mollakkorde enthalten, als in Liedern, die in einer Durtonart stehen. MUSS aber auch nicht immer so sein ;)
     
  3. Pearly

    Pearly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #3
    Außerdem ist Moll oft in Harmonisch Moll geschrieben, dabei ist die 7. Stufe einen Halbton höher gelegen (also bei a-Moll ein gis statt g). Wenn du also oft ein gis (im Falle von a-Moll) findest, handelt es sich wahrscheinlich um Moll und nicht Dur.

    Pearly
     
  4. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 12.07.05   #4
    @reni

    vllt hilft's dir wenn du weißt das man enn dreiklang so bilden kann:

    Grundton nehmen, Terz dazu und dann noch die quinte dazu
    je nachdem ob's moll oder dur sein soll, muss es dann die kleine (moll) oder große terz (dur) sein

    kleine terz = 3 halbtöne vo grundton aus, große terz = 4 halbtöne vom grundton aus
    quinte = 7 halbtöne vom grundton aus

    vllt hilft's dir, falls du's schon wusstest dann sorry

    ich hoffe auch, dass ich keinen mist erzählt hab, weil ich mir das letzetns erst selber bisschen angeignet hab
     
  5. onedevotee75

    onedevotee75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 12.07.05   #5
    Da noch nicht beantwortet:

    Die parallele Moll-Tonart liegt immer eine kleine Terz, also drei Halbtonschritte, tiefer, als die Dur-Tonart, also z.B. F-Dur -> D-Moll, As-Dur -> F-Moll

    Sie haben, ich lasse jetzt mal harmonisch und melodisch Moll aussen vor, die gleichen Vorzeichen.
     
  6. Reni

    Reni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    23.10.06
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.05   #6
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Die haben mir sehr gut weitergeholfen.

    Liebe Grüße

    Reni
    ~~
     
  7. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 10.08.05   #7
    was die dreiklänge angeht du kannst aber auch noch nen vermindert das wären 2 kleine terzen und übermäßig mit 2 großen terzen bilden!

    wenn du cdur hast gehste ne kleine terz runter und kommst du a moll! sind beide ohne vorzeichen und gehören deswegen zusammen! so kannst du dir zu jeder dur tonleiter die moll tonleiter suchen! immer kleine terz(3halbtonschritte) runter!
     
Die Seite wird geladen...