Fragen zum T.BONE SC400 und zum Behringer Tube Ultragain Mic100

von ErDi, 08.04.06.

  1. ErDi

    ErDi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #1
    Hallo zusammen,
    bin neu hier und habe gleich eine Frage. Naja, eigentlich habe ich mich deswegen hier angemeldet :D

    Nun direkt zum Thema: Ich habe jetzt ca. 2 Jahre lang mit einem Ansteckmikrofon, einem altem Kopfhörer und einem PC mit Standardsoundkarte erste Gehversuche im Bereich Musikproduktion gemacht, nun habe ich mir für relativ kleines Geld ein gebrauchtes T.BONE SC400 und ein Behringer Tube Ultragain Mic100 gekauft. Da gebraucht war auch keine Anleitung dabei, deshalb wende ich mich direkt mal an euch. Ich habe hier nun folgendes liegen:

    1x T.BONE SC400
    1x Behringer Tube Ultragain Mic100
    1x Mikrofonstativ, Spinne und Plopschutz
    und
    1x XLR Kabel (symmetrisch)

    Das Mikrofon habe ich mittlerweile mit dem PreAmp durch das XLR Kabel verbunden. Nun bleibt die Frage welches Kabel sich empfiehlt um den PreAmp mit der Soundkarte zu verbinden. XLR -> Klinke oder Klinke - Klinke? Gibt's da auch nochmal symmetrisch und asymmetrisch? Wo liegt da generell der Unterschied, ist eines der beiden Sachen prinzipiell besser?

    Wenn mir diese Frage beantwortet wurde und ich mir daraufhin das notwendige Kabel besorgt habe, kann mir dann einer die Schalter an dem PreAmp erklären? Habe einige Fotos gemacht und beschriftet, weiß mit den Schaltern nicht so viel anzufangen, ausser das +48 V, das ist wohl schätzungsweise die Phantomspeisung die mein Mikrofon benötigt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    So, der Terror geht weiter :-)D), denn eine Frage hab ich noch: Ist die Position wie ich mein Mikrofon jetzt hingestellt habe richtig oder soll ich es so hinstellen das das Mikrofon senkrecht/vertikal steht? Was bringt besseren Sound? Und was kann ich generell an Qualität erwarten von dem Equipment?

    Ich nehme Rap und Gesang auf, falls das für irgendwelche Fragen die ich gestellt habe relevant ist, wer sich dafür interessiert kann sich ja mal ein paar alte Werke die ich produziert habe HIER runterladen.

    So, erstmal respekt und danke an alle die es geschafft haben sich diesen Schreibmarathon durchzulesen und schonmal danke im Vorraus an alle die mir eine Antwort geben können und werden.

    Gruß
    ErDi

    PS: Mittlerweile ist mein Vater schon unterwegs und besorgt ein Kabel für mich, ihr könnt mich aber dennoch noch mit den Kabeln beraten, dann kann ich vergleichen wer besser beraten kann :D
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.04.06   #2
    Ich denke mal das SC400 hat wie andere Großmembraner auh die Mebran hochkannt einegbaut. Müsste man auch durchs Gitter schimmern sehe, da ist so eien Scheibe, und Du musst frontal auf die Scheibe rappen, nicht auf die Kante. Deie Mikrofonposition ist also falsch. OB XLR oder Klinke ist prinzipiell egal. Ich denke mal auch der Klinkenausgang wird ein Symmetrsciher sein. symmetrscihe Verbdinungen haben den Vorrteil, dass sie quasi Immun gegen äußere Störeinflüsse sind, sich also kein Brummen oder sonstige geräusche, die durch elektromagnetische Felder in der Umgebung des Kabels erzeugt werden, auf das signal übertragen. Damit eine symmetrische Verbindung aufgebaut werden kann müssen aber beide geräte eine Symetrischen Anhscluiss haben. Was hast Du für eine soundkarte? Und weiß dein Vater, was Du für eine Soundkarte hast? Sonst kann er Dir auch nicht das richtieg Kabel kaufen. Einfache Soundkarten (und selbst die günstigen Recordingkarten) haben in der Regel keinen symmetrsichen Eingang. Also ist es erst recht egal, was Du nimmst.
    Zur Bedienung des Ultragains kann ich dir nichts spezielels sagen, nur einen generellen Tip, wenn man zun einem Gerät keine Bedienungsanleitung hat: Bei den meisten Herstellern kann man sich die Bedienungsanleitungen auf der Homepage runterladen. So auch bei Behringer:
    http://www.behringer.com/MIC100/index.cfm?lang=ger
     
  3. ErDi

    ErDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #3
    Danke für deine Antwort ars ultima.

    Mein Vater weiß nicht was ich für eine Soundkarte ich habe, ich weiß es eigentlich nicht mal selbst was für eine ich habe, habe mich bis dato noch nie damit beschäftigt. Aber die Investition in eine gute Soundkarte ist das nächste was ich geplant habe, nur blicke ich da auch nicht durch, da gibt's ja Preisunterschiede wie Tag und Nacht, und ich weiß nicht worauf ich da achten soll.

    Der Tipp mit der Bedienungsanleitung ist sehr sinnvoll, bin ich in meiner blauäugigkeit aber nicht drauf gekommen, ich freu mich nämlich momentan tierisch darauf das Mic ausprobieren zu können, da es mein erstes halbwegs vernünftiges Mikrofon ist und ich schon lange geplant habe es zu kaufen :D

    Eine Frage direkt mal: Gibt es vernünftige Soundkarten mit symmetrischem Eingang unter 50€? Das wäre so ein Limit das ich mir dafür gesetzt habe. Ich weiß, professionelles Recording ist kein kostengünstiges Hobby, aber ich wollt ja sowieso nicht die Charts stürmen, nur gute Audioaufnahmen machen :D
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.04.06   #4
    Wenn Du nicht weiß, was Du für eine Soundkarte hast, dann wird es wohl eine ganz normale sein mit 3,5mm-Stereoklinke. Bezüglich des benötigten Kabels ging es mir noch nicht mal unbedingt um symmetrscih/unsyymetrscihe, sondern überhaupt um das Steckerformat, also kleine Klinke, große Klinke, Cinch, XLR etc. Aber dein Vater wird wohl das richtige Kabel mitbringen, wenn er einfach sagt, dass es in die Soundkarte kommt. Denn ohne besondere Angaben haben normale Soundkarten immer Mini-Klinken-Anschlüsse. Im Gegensatz dazu gibt es aber keine Recordingkarten mit Miniklinken-anschlüssen. Ich bezweifle, dass es sich lohnt weniger als 50€ in eine neue Soundkarte zu investieren. womöglich merkst Du da keinen besonders großen Unterschied zu deiner jetztigen. Recordingkarten fangen bei etwa 100€. Das ist dann aber auch schon was echt gutes, symmetrscihe Anschlüsse haben die aber auch noch nicht:
    http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-E-mu-0404-prx395743468de.aspx
    Aber probier es erstmal mit der Vorhandene Soudnkarte. Denke daran, in den LineIn, und nicht in den MicIN zu gehen.
     
  5. ErDi

    ErDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.06   #5
    Danke danke danke...naja, mein Vater hat mir jetzt XLR - 6,3mm Klinke mitgebracht, aber wir haben noch einen Stecker auf 3,5mm Klinke, das muss es jetzt erstmal tun.

    Gut das ich nochmal vorher hier reingeschaut habe, ich hätte jetzt das Kabel in den MicIn getan ;)


    Edit: Habe jetzt das Mikrofon mit dem XLR - XLR Kabel mit dem PreAmp verbunden und mit einem XLR - 6,3mm Klinke + Adapter auf 3,5mm Klinke mit der Soundkarte verbunden (LineIn), und es tut sich nichts, habe mir die Bedienungsanleitung durchgelesen und daraufhin erstmal die +48 V Phantomspeisung und den Limiter eingeschaltet, habe mal ne Aufnahme laufen lassen und ein wenig am GAIN und OUTPUT Regler gedreht, aber es kommt nichts.

    Sicher das es in dieser Konstellation nicht doch der MicIn Eingang sein muss?
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.04.06   #6
    Theroetisch sollte beides gehen, der MicEingang ist nur empfindlicher. Aber Du hast ja gerade den PreAmp, damit du nicht den MicPreAmp der Soundkarte benutzen musst.
    Kommt denn im PreAmp was an? Also ist dort ein Auschlag zusehen? Wenn ja, liegt es also an der Verbidnung zum Computer, bzw. dem Computer selbst. Zwei Dinge fallen mir jetzt ein:
    1. hast Du in den Windows Soundeinstellungen den Line In als Aufnahmequelle gewählt un den Regler hochgedreht? Also doppelklick auf das Lautsprecherymbol in der Taskleiste, Optionen, Eigenschaften, LAutsärke rgelen für Aufnahme, Häklchen machen bei Line In und Regler auf drehen?
    2. Handelt es sich bei dem Adapter von großer auf kleiner Klinke um einen Stereoadapter? Wenn ja, dann ist es möglich, dass sich das Signal auslöscht, je nachdem was Du für Aufnahmeeinstellungen gewählt hast. Der Eingang deiner Soundkarte ist stereo. Der symmetrische Ausgnag des PreAmps liefert aber an den beiden Kabelkontakten zweimal dasselbe Signal, eines davon aber um 180° phasengedreht. Die Soudnkarte aber "erwartet" an den beiden kontakten einmal das Linek und einmal das rechte Signal. Wenn Du in den Aufnahmeinstellungen "Mono" gewählt hast (mit welchem Programm nimmst Du überhaupt auf?), dann werden die beiden Signale gemischt. Und bei zwei identischen, aber untereinander 180° phasengedrehten Signalen, führt das zur Auslösuchung des Signals.
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.04.06   #7
    könnte es möglicherweise schlicht und ergreifend sein, dass du den falschen Input bei der Soundkarte als aktiv ausgewählt hast?
     
  8. ErDi

    ErDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #8
    Danke ars ultima, das ich das mit LineIn einstellen muss wusste ich nicht, jetzt kommen auch Signale an, und das ohne rauschen, wenn ich allerdings die Aufnahme abspiele höre ich alles nur auf der linken Box, generell Musik kann ich aber auf beiden Boxen hören, hat das vielleicht was mit der erwähnten Löschung des Signals zu tun?

    Ich werd heut auf jedenfall mal nach einem Kabel auf 3,5mm Klinke fragen, weil der Adapter ist ein nerviges Zwischenstück was ja nicht unbedingt sein muss :D

    Edit: ich nehme mit Cool Edit Pro 2 auf, das war mal irgendwo als Vollversion mit drauf und irgendwann hab ich dann auch mal die mehrspurige Aufnahme für mich entdeckt :D
    Da hab ich allerdings die Einstellungen: Sample Rate 44100, Channels Stereo und Resolution 16 Bit.
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.04.06   #9
    nö das hat nur damit zu tun, dass du einen Mono-Eingang (Oder ein Mono-Kabel, letztendlich aber eben nur ein einkanaliges Signal vom Mikrofon) hast, allerdings wohl eine Stereoaufnahme machst.. da kann eben nur ein Kanal gefüllt werden

    Die Lösung wäre entweder, die Aufnahme im Panorama 50% nach Rechts zu verlagern, oder bei den Aufnahmeeinstellungen nach einer Möglichkeit zu suchen, "Mono" als Aufnahmeformat auszuwählen :)

    edit: ach du hast ja schon geschrieben, dass du Stereo eingestellt hast - dann änder das einfach :)

    und sorry@ars ultima, dass ich dich wiederholt hatte, ich hab den Beitrag nur überflogen und dachte, der geht ausschließlich um die genauere Problemlösung - dass die gleiche Überlegung da schon detaillierter drinsteckte, hab ich echt übersehen :)
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.04.06   #10
    Das liegt daran, dass Du stereo aufgenommen hast. Bei deiner Soundkarte liegt am linken Kanal das Mikrofon an, am rechten Kanal gar nichts. Wenn Du also Stereo aufnimmst, hörst Du entsprechend aus der linken Box die Vocals, aus der rechten Box gar nichts. Ich kenne Cool Edit nicht. Aber es müsste dort bei den Aufnahmeoptionen für eine Spur irgendwo konkret einstellbar sein, also "Stereo", "Mono" (dabei mischt der beides zu einem Monosignal zusammen), "Links" (müsstest Du dann auswählen) oder "Rechts".

    EDIT: Schon ok, Deltafox! Sorry, dass ich jetzt um 11:45 nochmal das gleiche geschrieben habe, wie Du um 11:30, aber ich hatte zwischendurch nicht aktualisiert, also dein Post war noch nicht da, als ich dieses hier verfasst habe.
     
  11. ErDi

    ErDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #11
    Naja, die Sache ist die, als ich mein altes Mikrofon benutzt hatte habe ich auch immer so aufgenommen und beide Kanäle gefüllt, und mein altes Mikrofon war wie schon beschrieben ein 10€-Ansteckmikrofon aus'm Wal-Mart, ich schätze mal das hat nichts besseres als mein jetziges T.BONE SC400 hat.

    Bei einspuriger Aufnahme kann ich direkt die Mono-Aufnahme auswählen, bei mehrspuriger Aufnahme konnte ich beim groben überfliegen noch nichts feststellen, falls ich ne Lösung gefunden hab editier ich den Beitrag, und falls jemand die Lösung kennt warum es mit meinem alten Mikrofon geklappt hat und mit dem neuen nicht kann er mir das gerne erklären :D

    Edit: Naja, ich hab jetzt eine mehr oder weniger tolle Lösung gefunden, ich kann einstellen das ich nur auf dem linken Kanal aufnehme, dann kommt komischerweise nach der Aufnahme das Signal an beiden Boxen raus.
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.04.06   #12
    Yo, geanu wie ich es gesagt habe. Und das ist überhaupt nicht komisch. Denn Du nimmst dann Mono auf, was ja auch sinnvoll ist, da Du ja nur ein monosignal (also ein Mikro) hast. Und eine Monodatei gibt der Computer/die Software/die Soundkarte/whatever eben aus beiden Boxen aus, bze. verteilt es so auf die Boxen, wie Du es gepannt hast.

    Ich glaube die billig-Computermikrofone haben einen Stereoklinkenstecker, wo an beiden Kontakten das gleiche Signal anliegt. Daher kannst Du mit denne Stereoaufnehmen und es werden beide Kanäle aufgezeichnet.
     
  13. ErDi

    ErDi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.06   #13
    Und das kann ich mit meinem T.BONE nicht ertricksen, richtig? Ich mein, im Prinzip ist es ja egal, aber so muss ich jedes Mal wenn ich Cool Edit öffne das erstmal einstellen das er nur auf dem linken Kanal aufnehmen soll (man bin ich faul :D).

    Naja, danke dir für deine Hilfe (und natürlich auch an Deltafox für die Bereitschaft), jetzt läuft alles scheinbar erstmal soweit und ich bin glücklich wenn ich den ersten Song damit aufnehmen kann, ich denke mal die Investitionen haben sich bisher gelohnt :)

    Vielen Dank
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.04.06   #14
    Du könntest es mit einem Y-Kabel ertricksen, welches das ausgangssignal des PreAmps auf zwei kanäle verteilt. Aber lass es! Mono ist Mono! Das Billigmikro ist eigentlich Trickserei. Du nimmst dabei unnötigerweise Stereo auf, also hast ohne Nutzen die doppelte Datenmenge, inklusive der daraus sich ergebenen Nachteile.
    Vielleicht mal was grundlegenes, könnte auch andere interessieren: Viele denken nicht daran, dass eine "normale" Soundkarte 2 eingänge hat, man spricht immer nur von einem. Eine Mehrkanalsoundkarte wie die beliebte Delta1010LT dagegen habe acht Eingänge. Korrekterweise muss man sagen:
    - die Standardsoundkarte hat 1 Stereo- bzw. 2 Mono-Eingänge
    - die 1010LT hat 4 Stereo bzw. 8 Mono-Eingänge
    Wenn ich mit meiner 1010LT ein Schlagzeug auf 8 Spuren aufnehmen will, muss ich in meiner Software auch jeder einzelnen Spur sagen, von welchem der 8 Eingänge sie aufnehmen soll. Und Du musst eben auch bestimtmen, von welchem der 2 Eingänge Du aufnehmen willst. Du könntest nämlich z.B. auch (mit einem enstrepchendem 2xMono auf 1xStereoklinkenadapter) zusätzlich zum Minkrofon eine Gitarre an deinen Rechner anschließen. und gleichzeitig singen und Gitarre spielen. Wenn Du dann eine Monospur "Links" und eine Monospur "Rechts" aufnimmst, dann hast Du Gesang und Gitarre auf zwei getrennten Spuren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping