Fragen zur PU-Bestückung HHH mit Splitfunktion

  • Ersteller hilmi01
  • Erstellt am
hilmi01
hilmi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.24
Registriert
27.12.06
Beiträge
3.071
Kekse
12.062
Ich plane eine PU-Modifikation einer Standard Strat. Anstatt der 3 Single-Coils sollen 3 Humbucker im SC-Format eingebaut werden (wie bei der Iron Maiden Stratocaster).

Geschalten wird das so: 3 Humbuckers, 1 Volume, 2 Tones, 5-Way-Switch, 3 Splits

Mit einem einzigen Push-/Pull-Poti kann man also alle 3 PUs splitten. Nun habe ich folgende Fragen:

  • Welche Spule ist beim Split aktiv: die an der Brücke oder die am Steg?
  • Die Spulen liegen bei Humbucker im SC-Format ja sehr eng nebeneinander. Macht es da klanglich überhaupt einen Unterschied, welche der beiden Spulen aktiv ist?
  • Könnte man mit einem zusätzlichen Minischalter die Spulen der PUs von brückennah auf stegnah umschalten? Falls ja: wie sieht dann der Schaltplan aus?
  • Die Strat hat standardmäßig 250k-Potis wegen der Single-Coils. Für Humbucker werden aber üblicherweise 500k-Potis verwendet. Was empfielt sich im Falle eines HB-Split?
  • Was ist im Spielbetrieb leichter zu bedienen: ein Push-/Pull-Poti oder ein Push-/Push-Poti?
Für Eure Hinweise sage ich jetzt schon mal Danke. :)
 
Eigenschaft
 
  • Welche Spule ist beim Split aktiv: die an der Brücke oder die am Steg?


  • Hängt davon ab wie rum du die Dinger einbaust...
    Wichtig ist nur dass in der Mitte die andere Spule aktiv ist im Vergleich zu Hals und Steg.
    Sorgt für Brummunterdrückung im Singlecoilbetrieb in den Zwischenpositionen 2 und 4.

    • Die Spulen liegen bei Humbucker im SC-Format ja sehr eng nebeneinander. Macht es da klanglich überhaupt einen Unterschied, welche der beiden Spulen aktiv ist?


    • Tuts sicher, der wird aber so dermassen gering sein dass man damit wohl nahezu nicht arbeiten kann. Also meiner Meinung nach braucht man sich da keine größeren Gedanken machen. Zumindest bei diesen HBs in Singlecoilform, bei den normalgroßen isses schon n bissl hörbar.

      • Könnte man mit einem zusätzlichen Minischalter die Spulen der PUs von brückennah auf stegnah umschalten? Falls ja: wie sieht dann der Schaltplan aus?


      • So wie ich das da sehe, bräuchte man für diese Aktion pro Tonabnehmer 2 Schaltebenen, was dann 6 Schaltebenen macht. 6polige Minischalter sind mir aber nicht bekannt...das kenn ich nur bei Drehschaltern.
        Kann natürlich sein dass ich mich irre, n Schaltplan wär da schöner als Grundlage anstelle dieser Verdrahtungsskizze.

        • Die Strat hat standardmäßig 250k-Potis wegen der Single-Coils. Für Humbucker werden aber üblicherweise 500k-Potis verwendet. Was empfielt sich im Falle eines HB-Split?


        • 500kOhm-Potis lassen im komplett aufgedrehten Zustand mehr Höhen durch (dämpfen den Schwingkreis weniger stark) als 250kOhm-Potis.
          Ich verbau in jeder Gitarre, unabhängig ob Singlecoil oder Humbucker verwendet werden 500kOhm-Potis. Mir isses lieber wenn ich zuviele Höhen hab, weil man da durch Tone + Volume (Gitarre), Presence und Treble (Amp) genug Möglichkeiten hat die wegzuregeln.
          Bei zuwenig Höhen welche dazuerfinden fällt den meisten Sachen relativ schwer ;)

          • Was ist im Spielbetrieb leichter zu bedienen: ein Push-/Pull-Poti oder ein Push-/Push-Poti?

          Push/Push. Musst nur draufhaun.
          Push/Pull kann je nach Form des Knobs ziemlich schwierig zu bedienen sein, so von wegen Abrutschen und so.
 
Welche Spule ist beim Split aktiv: die an der Brücke oder die am Steg?
Hängt davon ab wie rum du die Dinger einbaust...
Wichtig ist nur dass in der Mitte die andere Spule aktiv ist im Vergleich zu Hals und Steg.
Sorgt für Brummunterdrückung im Singlecoilbetrieb in den Zwischenpositionen 2 und 4.
Ist die Verdrahtung im Schaltplan denn so, dass es zu der von Dir vorgeschlagenen Brummunterdrückung kommt?
 
Sieht ziemlich danach aus, ja.
Einfach deshalb weil man vom mittleren Tonabnehmer den weißen Draht auf Masse legt, während man bei den anderen beiden den grünen nimmt.
Grün und weiß sind bei Seymour Duncan unterschiedliche Spulen und damit nehm ich starkst an, dass beim mittleren grad die andere Spule kurzgeschlossen wird.
 
Alles klar, Danke.

500kOhm-Potis lassen im komplett aufgedrehten Zustand mehr Höhen durch (dämpfen den Schwingkreis weniger stark) als 250kOhm-Potis.
Wirkt sich dieser Höhen-Unterschied nur bei den Tone-Potis oder auch beim Volume-Poti aus?
 
Is bei beiden relevant. Ich könnt dir jetzt nichma sagen bei welchem mehr ;)
 
Addiert sich bei 250k Tone-Poti und 250k Volume-Poti der Höhenverlust, oder wäre er bei 250k Tone-Poti und 500k Volume-Poti der selbe?
 
Und warum liegt hier überhaupt Stroh?

Da es hier um die Dämpfung eines Schwingkreises geht nehm ich stark an dass ne 250/250 Kombi weniger Höhen hat als ne 250/500 Kombi.
 
Von Volume/Tone: 500/500 über 500/250 nach 250/250 liegen über den Daumen jeweils 1 bis 3 dB Unterschied in der Ausprägung der Resonanz. Die absolute Differenz hängt dabei immer ein wenig von den elektrischen Daten des Tonabnehmers ab.

Allerdings schein es grundsätzlich so zu sein, daß die Linearität der Tonblende bei 500/250 am besten ist.

Ulf
 
Auf meiner Humbucker-Suche (SC-Format) stelle ich leider fest, dass die namhaften Hersteller (z.B. Seymour Duncan: Tone Chart) keine Hörproben der Humbucker im gesplitteten Zustand anbieten.

Der Bridge-Humbucker, den ich haben möchte, soll gesplittet so nah wie möglich am Sound eines echten Single-Coils liegen (im echten Humbucker-Betrieb soll er die Eigenschaften des DiMarzio Pro Track DP188 haben). Die Produkt-Beschreibungen der Hersteller sagen dazu wenig bis gar nichts aus. Und im Musikfachhandel kann man diese Pickups mangels damit ausgerüsteter Gitarren leider nicht anspielen.

Den Pickup auf Verdacht zu kaufen mit evtl. Rückgabe ist nicht praktikabel, da ja zunächst ein Einbau erforderlich ist - erst dann kann ich feststellen, wie er klingt. Wie habt ihr das gemacht? Gibt es doch mir verborgen gebliebene Audio-Samples?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben