Framus Bass Saiten

von CandleWaltz, 15.08.05.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 15.08.05   #1
    Hi Leute, was haltet ihr denn von diesen Saiten? Sind die gut für härtere Sachen?
    Danke :)
     
  2. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 15.08.05   #2
    Link geht nicht..
    Aber Framussaiten für die Dünnsaiter-Fraktion taugen garnix, die Rosten nach 3 Tagen durch, sieht super ekelig aus...
    Insofern würd ich das garnicht erst ausprobieren..
     
  3. CandleWaltz

    CandleWaltz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 16.08.05   #3
    Naja, wollte nur mal fragen, weil ich die hier rumliegen hab. Hab se nämlich kostenlos zu meinem Bass dazu gekriegt.
     
  4. Nordberg

    Nordberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.01.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.05   #4
    Ich finde den Sound der Framus-Saiten schon ziemlich cool - sehr obertonreich für Nickelsaiten, geht schon fast in Richtung stainless steel. Ob die für härtere Sachen geeignet sind, bleibt deinem Geschmack überlassen - ich würde Ja sagen. Das Problem ist bei diesen Billig-Saiten nur leider, dass die Soundqualität *dermaßen* schnell vor die Hunde geht - das mit den drei Tagen kommt ganz gut hin, denke ich. Danach geben die Dinger nur noch undefiniertes Gebrummel von sich ...
     
  5. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.08.05   #5
    das ist eine dreckige lüge :) LOL

    ne schmarren die halten relativ lange, so nen 2 monate oder so. dann kaste se in die tonne kloppen . was will man auch mehr erwrten für den preis?
     
  6. Nordberg

    Nordberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    24.01.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #6
    Na, herzlichen Glückwunsch! Spielst du mit Gummihandschuhen oder was? :D

    Aber im Ernst: Kommt wahrscheinlich auf die individuelle Spielweise, den Handschweiß usw. an. Ich beispielsweise mache ziemlich viel mit Slides und so, da lagert sich natürlich auch schneller der Dreck in den Zwischenräumen ab. Jedenfalls hatten meine Framus-Saiten (vor allem die D- und G-Saite) nach ca. ner knappen Woche (im Sommer) keinerlei Höhenklang mehr - klar gehen die dann noch ne Weile, aber es klingt halt mMn ziemlich minder ...
     
  7. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.08.05   #7
    Kann Nordberg nur beistimmen. Hatte diese Seiten nur einmal und ich war definitiv nicht begeistert. Außerdem waren es bis heute die einzigen Saiten die gerissen sind.

    Empfehlen kann ich dir die D Addario Nickel. Für nen 4 Saite würd ich da die EXL 170 nehmen (45-100 müssten das sein wenn ich es jetzt richtig im Kopf habe), die eine Nummer dünner (40-95) hab ich im Moment drauf da ich die E Saite der EXL 170 zu weit unten gekappt hatte und so schnell nur die dünneren bekommen habe. sind ganz ok, aber ich würde zu den EXL 170 greifen.
    Haltbarkeit is immer sone Sache. Ich spiel die Saiten jetzt knappe 4 Wochen, werde sie noch weitere 2-3 Wochen drauflassen und dann auskochen und noch 3 Wochen bis nach dem nächsten Gig drauf lassen, da ich mir als Schüler nicht jeden Monat neue Saiten leisten kann und ich auch nich auf den Sound ganz neuer Saiten stehe, sondern sie am liebsten leicht angespielt habe. Andere haetten meine Saiten wahrscheinlich spätestens nach dem Gig heute runter genommen. Aber das is alles Geschmackssache.
     
  8. abraxas_de

    abraxas_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #8
    moment mal:
    framus ist doch die selbe firma wie warwick, oder nicht?
    sind framus saiten also die billig version von den warwicks?
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.08.05   #9
    M. E. Nein, Framus als Label hat wohl nichts mit dem alten Familienunternehmen bzw. dem Nachfolger zu tun.
    MS hat wieder das falsche Bild zum Text eingefügt ...
     
  10. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 21.08.05   #10
    ich glaube framus "gehört" aber warwick. der warwick-chef ist ja auch irgendwie der framus-nachfolger, oder sowas.
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.08.05   #11
    Das erste ist korrekt, zum weiten: Wenn die finanziell verbandelt sind, werden sie ihre Gründe haben, weshalb sie nicht "W" draufschreiben ... ;) .
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 21.08.05   #12
    Warwick ist ein ableger von Framus... von Framus gibts auch noch einen Bass, den Rest der Bässe macht Warwick.. merkt man doch auch bei den Konstuktionen der Instrumente, Framus verwendet die gleichen exotischen Hölzer wie Warwick....
     
  13. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.08.05   #13
    also ich finde die framus saiten voll in ordnung. ich habe die zur zeit auf meinem bass drauf - frisch aufgezogen gefällt mir der klang sehr gut, drahtig, klar. wenn man sie nach dem spielen immer mit nem tuch abwischt, halten sie auch an die zwei-drei wochen. ab dann wirds aber schnell dumpf und stumpf. was mir am besten gefällt ist das spielgefühl, schön trocken und glatt (haben aber auch einige andere marken).
     
  14. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.08.05   #14
    Ja, das ist der Sohn aus der Familie, der FraMus gehörte. Der hat zunächst in kleinerem Rahmen mit besseren Fender-Nachbauten experimentiert, kam dabei wohl auch auf Features wie Kirschholzkorpus, EMG-PUs, Badass-Bridge usw., entwickelte dann den Nobby Meidel Bass mit, machte sich selbständig, kam dann mit dem Streamer raus, also wieder einer Kopie, nämlich von Spector, und der war dann schon richtig gut. Dann kamen Eigententwicklungen wie der Thumb und der Buzzard in Zusammenarbeit mit John Entwistle. Dann gab's noch einen Riesenknatsch mit den Leuten, die dann Esh aufzogen usw. usf. Irgendwann expandierte er dann in den Gitarrensektor und brachte die unter dem Label FraMus (was es ein paar Jahre lang gar nicht gegeben hatte) statt Warwick.
     
  15. -Thomas-

    -Thomas- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 27.08.05   #15
    Also ich kann durch meine persönliche Erfahrung von diesen Saiten nur abraten!

    Hab mir die letzte Woche bestellt, um die Zeit bis zum nächsten Gig zu überbrücken, d.h. die sollten so 2-3 Wochen halten, damit ich mir vor dem Auftritt wieder frische DR aufziehen kann, und ich dachte mir, bei dem Preis kann man ja nicht viel falsch machen. Naja, falsch gedacht: ich hab die Saiten am Mittwoch aufgezogen, und die E-Saite war praktisch schon tot, bevor sie überhaupt gespielt wurde. Kein Sustain, überhaupt keine Höhen, nur ein ganz plumper Basston. Hätte mir in den Arsch beißen können, aber waren ja glücklicherweise nur 8 €.

    Natürlich kann es sein, dass ich wirklich nur einen kaputten Satz erwischt hab, denn die restlichen 4 Saiten klingen relativ in Ordnung, zumindest dem Preis angemessen, aber auf meine Schätzchen kommen die bestimmt nicht mehr.
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 01.09.05   #16
    Da gibt's nur eines: reklamieren. Das ist eindeutig ein Fehler in der Fertigung, und der Qualitätskontrolle ist der auch entgangen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping