[Free] Getränke

von Praxel, 04.01.08.

  1. Praxel

    Praxel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #1
    Hallo! Ich bin selber Sänger und hätte eine Frage zu Getränken die man am besten vor Auftritten zu sich nimmt...
    Das Alkohol natürlich wegfällt ist mir klar und vor Auftritten trinke ich immer 3-4 l Wasser aber trotzdem habe ich sobald ich auf der Bühne stehe einen extrem trockenen Hals und da unsere Band Skacore mit viel gescreame spielt ist es selbstverständlich schrecklich !
    Vielen Dank schonmal im voraus!
    ~
     
  2. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 04.01.08   #2
    Ich trinke immer nur stilles Mineralwasser.
    ( Davon muss man nicht aufstossen.. das Problem scheinen hier einige zu haben :D )

    Unser Hauptshouter schwört auf Cola/Fanta/Sprite, weil es ihm helfen würde.
    Ich habs auch ausprobiert... man hat eine "etwas" geschmierte Stimme.
    Aber gegen den Durst ist man meiner Meinung nach mit Cola nicht gut gewappnet. :D
    Ich hab danach nur noch mehr ´nen Brand.

    Wieso eigentlich keinen Alkohol?
    Ich trinke öfter Bier während dem Shouten.
    Was soll das machen?
    Ich meine betrinken muss man sich ja nich. :D

    Gruß
    Dime!
     
  3. Praxel

    Praxel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #3
    Ja das ist mir auch klar, aber sobald ich alkohol trinke wird meine stimme immer rau und ich komme beim clean singen nicht mehr klar...
    Weiss auch nicht warum, das scheint bei mri so ein Phänomen zu sein ^^;
    ~
     
  4. noir91m

    noir91m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    214
    Erstellt: 04.01.08   #4
    ich muss ur oft rülpsen.. so mitten drin kann das ordentlich nerven :D
     
  5. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 04.01.08   #5
    jo, und wenn ich dazu noch gegessen hab isses bei mir auch schlimm xD ich schwöre auf stilles klares mineralwasser und vllt auch so gesüßtes xD das schmeckt besser xD
    aber ich rülpse mich "aus" bevor ans shouten geht :D
     
  6. paddlepunk

    paddlepunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    6.04.16
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Kuhardt
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 04.01.08   #6
    ich würd vorschlagen einfach 1-2 flaschen wasser oder apfelschorle mit auf die bühne zu nehmen, ansonsten gegen ne raue stime: milch mit honig
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.08   #7
    lol ausrülpsen bevors ans shouten geht^^
    man kann das doch einfach als besonders gemeinen growl tarnen? :)
    ich denk alkohol ist nur in zu großen mengen schlecht also spirituosen mit mehr als 15 % würd ich sagen, weil das dann zu sehr die stimmbänder austrocknet, so ein 5% bier macht einen nur bisserl lockerer :)
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 04.01.08   #8
    So halte ich es:

    Kein Alkohol, auch kein Bier vor und während des Auftritts
    Ich trinke gerne stilles Wasser oder das Aromatisierte Wasser in den halblieterflaschen von Lidl.

    Wenn ich 3 Liter direkt vor dem Auftritt trinken würde, dann müsste ich alle 15 Minuten von der Bühne :) .
    Gegen einen trokenen Hals -ist meist die Aufregung bei mir- hilft ein Islamoos.

    gruß

    Fish
     
  9. Shoe

    Shoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.07
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hersbruck bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.01.08   #9
    Im "normalen" Vocal-Teil wurde das Thema mit den Getränken auch schon oft besprochen.
    Wenn ich mich richtig erinnere, wurden dort immer folgende Getränke empfohlen:
    - Kamillentee, Ingwertee, ...
    - verschiedene Fruchtsäfte (sehr beliebt war die Mischung von Bananen- und Pfirsichsaft, glaube ich :D )
    - Wasser

    Gerade bei Milch und Bier gingen die Stimmen sehr kontraststark ausseinander. Die einen können ein Glas oder mehr trinken, die anderen verlieren schon nach ein paar Schlücken (oder Schlucken?!) die Kontrolle über ihren Stimmapparat. Bei Milch haben einige gemerkt, dass es die Stimmbänder eher "belegt", als sie zu befreien oder zu reinigen - aber auch dort gab es sehr unterschiedliche Ansichten.

    Welches Getränk für dich am besten ist, probiert man denke ich am besten zu Hause und bei Proben aus - denn jeder Körper kann anders auf verschiedene Getränke reagieren. Dann ist man beim nächsten Gig auf der sicheren Seite :)

    Achja - wenn man mal wirklich die Stimme schmieren möchte: ein rohes Ei mit Zucker oder Salz (auch schon einige Male hier im Forum genannt worden), das man schön langsam runterschluckt, wirkt bei mir wirklich Wunder.
     
  10. Praxel

    Praxel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #10
    Ja bei mri liegt es glaube ich auch an der Aufregung mit dem trockenen Hals!
    Was ist denn Islamoos?
    Ich denke mal ich werde die Kombination aus stillem Wasser, einem Tee, das rohe Ei mit Salz und dem Islamoos (wenn cih weiss was es ist) ausprobieren.
    Dann kann ja praktisch nix mehr falsche gehen! XD
    :great:
     
  11. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 04.01.08   #11
    islamoos

    Kann man beim Singen auch super hinter die Obere Zahnreihe kleben. Einmal hat allerdings die 1. Reihe eine gebrauchte Pastille abbbekommen.......

    gruß

    Fish
     
  12. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 04.01.08   #12
    Tee mit Honig ist gut, allerdings braucht man dazu eine etwas festere Blase, weil das bei überhöhtem Konsum seeehr treibt, d.h. für gigs net unbedingt geeignet.

    stilles Wasser ist dann gut, wenn man regelmässig trinken kann, weil da der Effekt nicht so lange anhält, wie beim Tee.

    mit Kohlesäurehaltigem bin ich immer ein bisschen vorsichtig, weil ab so nem Liter Cola so ein schwammiges Gefühl im Bauch aufkommt, und der ganze Gaumen klebt , wenn das Zeug zu süß ist.

    ich trinke vor einem Konzert oder einer Probe immer pure Fruchtsäfte, in letzter Zeit hänge ich bei... BANANENNEKTAR...
    das ist etwas dickflüssiger, schmiert gut, treibt nicht allzusehr und wems nicht schmeckt, der kann noch irgendwelche Gewürze zufügen, weil die sich da gut vermischen.

    Edit: das Hustenbonbon-zeugs klingt interessant für längere gigs, allerdings besch+++++ du dich damit ja in bestimmten Maßen selbst, weil du dann deine heiserkeit nicht spürst, aber für danach sicher zu erwägen...
    da muss ich mal schauen
     
  13. Shoe

    Shoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.07
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hersbruck bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.01.08   #13
    Auch wenn es hier eigentlich um Getränke geht - wo Fish_1 die Islamoos mit ins Spiel gebracht hat (betrifft die jetzt nicht, aber einige andere Halsbonbons/Pastillen/Kaugummis):
    Passt auf, wenn da Menthol mit drinnen ist. Das mag im ersten Moment ein unglaublich gutes Gefühl von Frische und einer freien Nase und einem freien Hals geben - es reizt die Stimmbänder aber sehr stark!
     
  14. Corybant

    Corybant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.01.08   #14
    Also, euch ist aber allen schon klar, dass was auch immer ihr trinkt NICHT direkt auf eure Stimmbänder fließt? Der Großteil des Stimmapparats, inklusive der Stimmbänder, liegt in der Luftröhre, bwz ist selbiger vorgeschaltet und durch einen Verschluss von der Speiseröhre getrennt. Daß heißt, wenn ihr euch Flüssigkeit auf die Stimmbänder schütten wolltet, ginge das nur, indem ihr das Zeug EINATMET:(. Da das ohne einen Inhalator (oder ein Dampfbad) eine äußerst unangenehme Prozedur wäre:eek:, erklärt es sich von selbst, dass die Getränke, dir ihr zu euch nehmt nur eine indirekte wirkung auf eure Stimme haben. Es geht also bei der Wahl und dem Konsum von Getränken vor, nach und während einer Gesangsperformance, eher um den Effekt einer allgemeinen Dehydrierung vorzubeugen und vielleicht noch darum, den obersten Teil der stimmbildenden Anatomie (die da wären Lippen, Rachenraum, Zunge, etc) direkt zu befeuchten.
    Dazu sind handwarme (nicht heiße!) Getränke tendenziell besser, da sie magenverträglicher sind und somit schneller aufgenommen werden. Außerdem sollte man darauf achten, isotonische Getränke zu sich zu nehmen, also solche, die aufgrund ihres Salzgehaltes (Elektrolyte, Herr Lehmann;)) den ungefähr gleichen osmotischen Druck wie das menschliche Blut aufweisen. Mit Apfelschorle ist man da zum Beispiel ganz gut beraten. Andere Getränke (wie angeblich zum Beispiel Kaffee) können hingegen den Körper austrocknen, anstatt ihn zu 'bewässern'.
    Letztenendes sollte man jedoch am besten das trinken, was einem gefällt, schmeckt und gut tut und es sich so timen, dass man nicht genau bei einem Auftritt eine übervolle Blase hat, weil das Zurückhalten die freie Atmung hemmen kann.
    Kohlensäre kann in der Tat wegen häufigen Aufstoßens ein Problem darstellen. Ich persönlich kann nicht gleichzeitig rülpsen und singen (auch wenn das bei einigen 'Sängern' da draußen verdemmt so klingt, als würden die das immer so machen :D) oder auch nur einen anklopfenden Rülpser - der sich aus dem Tiefsten innereren meiner Seele zu befreien versucht - unterdrücken, und dabei noch eine vernünftige Atemstütze aufrechterhalten.
    Deswegen tendiere ich dazu einfach nur warmes Wasser oder eine Apfelschorle zu trinken, die sowohl auf Zimmertemperatur, als auch ausgeschüttelt ist, um sie von dem meisten an Kohlensäure zu klären....
    Und Alkohol.... also ich hab ja ein gespaltenes Verhältnis zu Alkohol. Sowohl zu Alkohol an sich, als auch zu Alkohol in einer Kombination mit Gesang.
    Zwar bin ich genau in diesem Augenblick, da ich das was ihr grade an Wortgeschwalle lest, recht gut angetrunken, wodurch ich mit einem ziemlich flowigen Schreibfluss punkten kann. Dennoch kann ich nicht leugnen, dass mir über gewisse Details meiner Ausführungen, aufgrund eines überstarken emtionalen Laissez-faire, die Kontrolle abhanden gekommen ist. Wäre ich völlig besoffen, könnte es passieren, dass ich hier die peinlichsten Momente meines Lebens auf völlig unangebrachte Art und Weise zur Schau stelle (und Mann, sind DIE peinlich :eek: ). Ebenso verhält es sich mit dem angetrunkenen Singen: man kann sich dann showmäßig echt geil austoben, aber auf die richtige Technik zu achten und sich nicht die Stimme zu ficken wird zunehmend schwerer (wenngleich es nicht unmöglich ist).
    Ich selbst bin aber aus Verklemmtheitsgründen erst einmal vollkommen nüchtern auf eine Bühne getreten, was ein totales Fiasko war, da sowohl das Publikum als auch ich selbst mir meine Unsicherheit SOOO extrem angemerkt hat, dass ich alles verzittert hab und im Nachhinein gefragt wurde, was denn da los gewesen sei, es sei doch nun bei weitem nicht mein erster Auftritt gewesen, worauf ich nur antworten konnte: "ich war so furchtbar nüchtern"...
    Ist man dann jedoch über einen gewissen, kontrollierbaren Grad an Trunkenheit hinaus, kann es sehr gut passieren, dass man das Publikum immernoch sehr gut unterhält, aber nicht unbedingt aufgrund einer guten Musikalischen Performance, wenn ihr wisst was ich meine. Und das merkt man vielleicht selber an dem Abend noch nicht, aber dann beim Aufwachen, wenn die schamvolle Erinnerung in dem Schädel zurückkehrt, wie ein in der Wüste verlorengegangener Irrer, der endlich ein Asyl für seinen Sonnenstichigen Verstand gefunden hat und den es mchtig nach einem isotonischen Getränk dürstet ... :screwy:
     
  15. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 05.01.08   #15
    Stimmt 100%. Das Islamos "Classic" ist hier aber absolut unkritisch. Getränke mit Kolensäure trinke ich persöhnlich nicht gerne vor / bei Auftritten wegen der Rülpsgefahr und dem Druckgefühl. Auch gegenüber Zitrussäften bin ich -wegen der Säure- kritisch eingestellt.

    gruß

    Fish
     
  16. sick_growler

    sick_growler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 05.01.08   #16
    ich persönlich singe zwar schon in einer band aber noch keine auftritte, und auf jeden fall wenn ich so bei der bandprobe singe, trinke ich währendessen auch machnmal ein bier, ich denke das würde ich auf konzert auch so machen...aber ich singe nicht clean.
     
  17. Brigada

    Brigada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    70
    Ort:
    st.ingbert,saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #17
    also ich hab mir noch nie so viel gedanken darüber gemacht^^
    bei proben oder gigs trinke ich eigentlich nur bier un das nicht zu ´knappxD
    aber jetzt denk ich wegen euch drüber nach^^un probier mal nächstes mal multivitaminsaft aus weil ich ihn sehr angenehm finde
     
  18. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 06.01.08   #18
    @corybant: schöner Vortrag;)

    ich glaube (oder hoffe zumindest) dass alle hier anwesenden wissen, dass durch Getränke die Stimmbänder nicht befeuchtet werden....:D

    naja, aber es geht ja erstmal darum, dieses Trockenheitsgefühl aus dem Hals wegzukriegen, zumindest hatte es mir den Anschein, als ob das die Fragestellung gewesen wäre. Und parallel dazu etwas zu trinken, um nicht an völliger Dehydrierung zu verrecken.
    das mit dem isotonischem Zeug wusste ich schon, das mit der Temperatur war mir relativ neu, deshalb danke.

    zu Alkohol am gig: ich würde mal sagen, das hängt sehr von der Art des Sängers, nicht so sehr von seinem Gesang ab. Wenn man sich mit einem oder zwei Bier intus besser fühlt, entspannter ist, und sich soweit unter Kontrolle hat, dass man den Ton noch trifft, dann ists kein problem.
    ich hab meine ersten Auftritte auch etwas angeheitert hinter mich gebracht.
    es kommt glaube ich aber auch sehr auf das Publikum an. Wenn ihr die erste Band seid, dann braucht man mut, denn es dauert etwas, bis die Meute warm wird. Ist diese allerdings schon "warm", dann ist es mmn eher nüchtern besser.
     
  19. FollowTheReaper

    FollowTheReaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #19
    ich shoute auch bei mir inner band, hab mrt dieses isla moos jz auch mal zugelegt...ging eig bisher auch war halt nur manchmal nen bisschen trocken und hat nichts wirklich geholfen, aber das islamoos is geil...DANKE :great:
     
  20. hasso89

    hasso89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.08   #20
    Ich bin auch der meinung hauptsache nix sprudliges... man hört während growlen und screamen das rülpsen zwar net aber man bekommt es mit weil einfach garkein ton rauskommt is vollkomisch bei mir... is dann einfach kurz still also egal ob saft oder wasser hauptsache still... zu alkohol steh ich skeptisch da es die stimme verändert (inwie fern kann ich bei mir nicht beurteilen) find ich es schwachsinnig ständig wasser zu drinken beim üben aber dann mich bei der band zu besaufen dann is des ja total anders wie die stimme beim üben... denk ich mir zumindest xD
     
Die Seite wird geladen...

mapping