Frequenzbereiche EQ Gitarrenamp

von Kleinerfrank, 10.10.07.

  1. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.10.07   #1
    Hai,
    wisst ihr in welchem Frequenzbereich die parametrischen EQs (natürlich im tiefen, im mittleren und
    im hohen, nur wo genau?...) der meisten Gitarrenamps wirken? Also wo greift der Mittenregler z.B. (ich nehme mal an, dass
    der breitbandig wirkt) von ...Hz bis...Hz.

    Gruß
     
  2. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.10.07   #2
    Ich frag halt weil ich mich im Bandkontext nicht so gut höre (in Bezug auf die zweite Gitarre).
    Der andere Gitarrist hat Bässe und Höhen voll aufgedreht und die Mitten fast ganz raus.
    Jetzt liegt es natürlich nahe, dass ich die Mitten mehr reindrehe, das klingt aber so bisschen
    wie aus der Dose...Ich hab mir jetzt mal so'n Bodentreter-Eq (6-Band) gekauft und wollte mal fragen ob mir da einer gezielt Tipps geben bezüglich der Einstellung des EQs um einen vielleicht "fetten" aber dennoch differenzierten Sound hinzubekommen.

    thanks
     
  3. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 10.10.07   #3
    Naja, soweit ich weiß sind Mitten halt wichtig weil sich Höhen/Bässe mit anderen Instrumenten überlagern.
    Der "fette Sound" ist imho absolute Definitionssache, ich spiel selbst in keiner Band, aber ich denke, du musst versuchen, einen Kompromiss zwischen deiner favorisierten Einstellung und der Tatsache, dass du gehört werden willst suchen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dir ein 6 Band EQ dabei helfen kann, damit kannst du schließlich genauer Regeln als mit ´nem 3 Band EQ.
    Aber hey, so böse sind die Mitten doch auch nicht.
     
  4. Kleinerfrank

    Kleinerfrank Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.10.07   #4
    Nee, nur wenn ich alleine spiel hört sich's nicht so toll an...
    Vielleicht hat ja noch jemand Tipps. Ich würd gerne mal wissen
    welche(n) Frequenzbereich so ein Amp-EQ anspricht.

    Gruß
     
  5. Schinken

    Schinken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    647
    Erstellt: 10.10.07   #5
    das is egtl normal das man seinen gitarrensound alleinstehen net so toll findet.. aber wenn sich der sound durch den bass vom schlagzeug etc ergänzt dann rockt das sehr ;)

    Kenns von meinen ENGL Powerball.. anfangs nur bass und höhen und wenig mitte... aber etz hab ich mehr mitten als bässe und höhen...

    probiers mal im "bandgefüge" aus :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping