Frequenzweiche: Welche solls sein?

von blackout, 06.09.05.

  1. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 06.09.05   #1
    Hallo,
    ich brauche für eine anstehende Party (mein 18. Geburtstag) eine Frequenzweiche, da ich meine Bassbox als Bassunterstützung für (relativ gute) HiFi Boxen benutzen will. Das habe ich zwar schonmal gemacht, allerdings nur mehr oder weniger provisorisch mit einem sehr kleinen (und ebenso billigen) Mischpult; da habe ich einfach per EQ alle unnötigen Frequenzen rausgedreht. Die Lösung war natürlich alles andere als optimal (wobei der Sound in Ordnung war), außerdem ist mir das kleine Mischpult vor kurzem abgeraucht.
    Nun möchte ich das ähnlich wie damals machen, allerdings mit einer echten Frequenzweiche, die ich dann wenn möglich auch für den Bass benutzen kann (z.B. um nur oberhalb einer bestimmten Frequenz zu verzerren).

    Welche Frquenzweichen kennt Ihr, welche würdet Ihr empfehlen? Preis ist natürlich wichtig, denn ich bin ein armer Schüler, der zur Zeit seinen Führerschein bezahlen muss...

    Grüße, Daniel
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.09.05   #2
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Effektgeraete/Behringer_SuperX_Pro_CX2310.htm

    D.h. Mittel-Hochton auf Hifi-Verstärker+Boxen
    Mono-Sub auf Bassamp+Box

    Oder:
    https://www.thomann.de/tamp_xo223_xover_prodinfo.html

    D.h. Mittel-Hochton auf Hifi-Verstärker+Boxen
    Bass-Ausgang der Frequenzweichen zusammenlegen (Masse gemeinsam, Signal über je einen 2k-Widerstand Y-artig zusammenführen) = MONO-BASS
    und auf BassAmp gehen.

    Passive Sub-Weichen sind ziemlich teuer, abgesehen hiervon:
    www.intertechnik.de, suche unter: Weiche Sub 100
    Die Belastbarkeit und Impedanz passt natürlich nur als grobe Annäherung...
     
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 06.09.05   #3
    die xo 223 ist echt ein gutes gerät.
    ich hab ne weile gebraucht, sie einzustellen, aber ich fahre damit das hohe frequenzen verzerr prizip sehr erfolgreich.
    es gibt ein pendant von dod dazu, das kostet aber viel mehr und ist wohl genau das selbe.
     
  4. blackout

    blackout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 07.09.05   #4
    jau, danke ihr beiden :)
    das t.amp-dings hatte ich auch schon im auge, weils saubillig is... wenn in den nächsten tagen niemand mehr (muss jetzt spontan an ede denken) was dazuschreibt werd ich das ding wohl bestellen.
     
  5. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 11.09.05   #5
    Das mit der Verzerrung der hohen Frequenzen hört sich interessant an. Kann da mal einer ein Hörbeispiel zeigen? Hab da so ne spontane Idee: An meinem Trace Elliot AH 300 ist ein Effektweg dran und ein Effektlevel Regler glaube ich auch. Ich bin da nicht so sicher weil ich den Effektweg noch nie benutzt habe.
    Wenn dem so wäre dann könnte ich ja ein Zerrpedal nehmen, das nur auf hohe Frequenzen einstellen, in den Effektweg hängen und den Effektpegel so einstellen, dass sich das an und für sich grauselige hohe Zerrsignal schön mit den Cleanen Mitten und Bässen mischt, oder?Da bräucht ich doch keine Frequenzweiche für oder?
    Noch n andere Gedanke: Ich habe neben besagtem Top auch zwei Boxen (4x10 und 1x15) Wenn ich ne Frequentweiche hätte, könnte ich ja die hohen Frequenzen nur auf die 10er und die Tiefen nur auf die 15er schicken....wie sich das wohl anhören würde...schade dass man sich solche Sachen nicht einfach zum Ausprobieren mal schicken lassen kann...
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 11.09.05   #6
    entweder, du verwendest einen zerrer, der das cleane signal mit dem verzerrten mischt (das klingt dann aber nicht ganz so), oder du brachst halt doch ne weiche. ich spiele
    dod fx32 und 91 < 700 hz
    marshall jh1 > 500 hz
    das ist für mich die erfüllung, geht aber nur mit ner 2 kanal fw.
    das brinzip nennt man bi-amping. dazu brauchst du aber zwei endstufen (oder 2 kanal). es gibt versch. meinungen dazu, ich denke aber, dass man auch ohne ein gutes sound-ergebnis hat.
     
  7. ffbruder

    ffbruder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    14.09.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #7
    hi
    wo kommt die dann eigentlich hin?
    vor oder hinter die endstufe?
     
  8. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 13.09.05   #8
    Ne aktive Frequenzweiche (also sowas wie hinter den links oben) trennt das Line signal und muss, wenn du sie nicht abrauchen lassen willst vor die Endstufe. Passive Weichen (wie zum Beispiel in Bassboxen mit Horn verbaut) kommen hinter die Endstufe und sind eben meist in Mehrwege Boxen drin...
     
  9. blackout

    blackout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 13.09.05   #9
    wie führe ich die signale dann eigentlich am besten wieder zusammen? (für biamping fehlt mir die zweite box..)
     
  10. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 13.09.05   #10
    ich mache das vor dem effect return mit sowas . ist auch ne preiswerte lösung.
     
  11. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 13.09.05   #11
    Hallo,
    es ist alles eine Grundsatzfrage. Möchtest Du denn lieber eine aktive oder eine passive Frequenzweiche verwenden?
     
  12. blackout

    blackout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 13.09.05   #12
    ne aktive.

    rubbl: danke :)
     
  13. blackout

    blackout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 13.10.05   #13
    so, hab das ding jetzt.

    1. meine bassbox (4x10", 300w) und mein hifi amp (~200w, gut dimensionierte boxen) sollen zusammen laufen. welche trennfrequenz soll ich ungefähr wählen, damit am ende ein vernünftiger sound rauskommt und alle komponenten "sicher" sind?

    2. @ rubbl: wie machst du das genau mit deinem bass? was fürn verzerrer benutzt du und wie gleichst du die lautstärke von hoch/tief aneinander an?
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.10.05   #14
    Zu 1 zitiere ich mich erstmal selbst::D
    100-150 Hz, darüber wird der Bass ortbar, d.h. im angegebenen Bereich kannst Du Deine Bassanlage praktisch hinstellen, wo Du willst!
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.10.05   #15
    da hifiboxen: maximal 100hz

    dazu würd ich das signal aber noch über nen EQ jagen und stark auf 40hz boosten...

    bass zusammenführen muss nichtmal unbedingt sein, da die meisten stereo aufnahmen ehh <150hz mono gemischt sind
     
  16. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.10.05   #16
    ich verwende für <ca. 700 hz den dod fx 91 mit wenig drive und den blendregler ziemlich auf "clean".
    für >ca. 500 hz hau ich den marshall jh1 rein; den mit ziemlich viel drive.
    ich weiss nicht, warum es kein problem mit dem "überlappen" der trennfrequenz gibt, aber es klingt so am besten.
    die lautstärke lässt sich an der weiche angleichen und natürlich auch auf den tretern.
     
  17. blackout

    blackout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 14.10.05   #17
    eq besser vor oder hinter die weiche?

    und danke schonmal, auch an rubbl
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.10.05   #18
    gehüpft wie gesprungen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping