Frequenzweiche??

  • Ersteller akustik-line
  • Erstellt am

akustik-line
akustik-line
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.14
Registriert
09.12.04
Beiträge
439
Kekse
511
Ort
Osterode am Harz
Ich war heute in Hannover Bei PPC Musik, falls dies einigen von euch was sagen sollte. Ich wollte mich über eine neue Frequenzweiche informieren, weil mir meine Behringer super x-Pro 2310 nicht mehr ganz gefällt.

Sie Haben mir dann eine Reloop Frequenzweiche empfohlen. Folgende hier: http://www.music-town.de/shop/gallery/ART_04106064.html

FEATURES:

[ aktive Frequenzweiche im 19" Format
[ 2-Wege-Stereo / 3-Wege Mono
[ 24 dB/Oktav-Linkwitz-Riley Filter
[ Mute Schalter
[ Input/Output-Gain
[ X-Over-Frequenz-Regler
[ Eingänge: XLR
[ Ausgänge: XLR

[ Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz
[ Rauschabstand: -80 dB
[ Klirrfaktor: 0,01%
[ Maße: 482(B) x 44(H) x 245(T) mm
[ Gewicht: 2,8 kg

Ich wollte eigentlich mehr über die BEHRINGER CX3400 SUPER X Pro
informieren, aber Er meinte nur, Die sind Quasie baugleich.....
und hat mir zur Reloop geraten.
Die nächste Steigerung meinte ehr wäre die DYNACORD POWERMAX 230
die auch in dem Cobra System steckt. Aber mal ganz ehrlich. von der Dynacord halte ich mehr als von der Behringer und der Reloop, aber ich sehe rund400€ nicht angemessen für mein Equipment.

Was meint ihr, welche Freqeunzweiche gut, aber dennoch günstig ist.
Wird ich mit der Behringer CX3400 besser bedient sein als mit meiner momentanen? Von der Firma DBX hab ich mir auch schon ein Par angeschaut aber ich steig da nicht so ganz mehr durch.


Um eure Hilfe wäre ich sehr dankbar
 
Eigenschaft
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.613
Kekse
51.193
Ort
Oranienburg
Er meinte nur, Die sind Quasie baugleich.....und hat mir zur Reloop geraten.
Erstmal glaube ich nicht das die baugleich sind,wenn aber ja warum sollst Du dann die teurere nehmen,seiner Meinung nach.
Die nächste Steigerung meinte ehr wäre die
Die nächste Steigerung wären die dbx.
Zum Beispiel
danach kommen dann,die
und dann die,irgendwo dazwischen liegt auch noch die Dynacord und andere.
Nach oben gehts aber noch weiter.
weil mir meine Behringer super x-Pro 2310 nicht mehr ganz gefällt.
Was genau gefällt Dir denn an der Weiche nicht mehr?
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
aber Er meinte nur, Die sind Quasie baugleich.....
und hat mir zur Reloop geraten.
Mal wieder so ein Fachverkäufer :screwy:

Die Behringer CX 3400 ist eine 3 Wege Stereo Weiche,
die Reloop eine 2 Wege Stereo, wie können die dann baugleich sein........
Abgesehen von den anderen Features, wie Peak-Limiter etc. welche die Behringer bietet.

Was genau gefällt Dir denn an der Weiche nicht mehr?
Die 2310 klingt "hart", ich hatte sie mal kurzfristig als Notlösung im Rack, da eine meiner EV-18 zum Service mußte.
Als die EV zurück war, mußte die Behringer wieder gehen :D
 
akustik-line
akustik-line
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.14
Registriert
09.12.04
Beiträge
439
Kekse
511
Ort
Osterode am Harz
Rockopa schrieb:
Was genau gefällt Dir denn an der Weiche nicht mehr?

Ja genau was Witchcraft gesagt hat. Sie klingt einfach hart und ja, ich kann das nicht so beschrieben, sie haut mich einfach nicht mehr vom Hocker.
Ich wirde dann, von den vorgeschlagenen Frequenzweichen zwischen der
Behringer und der
DBX tendieren. Ich denke von der DBX kann man recht viel erwarten, aber die behringer? Ist das behringer Ultradrive Konzept gut, bz wirde es sich auch für mich lohnen? und wie schaut es mit dem Klang aus. Wenn sich das wieder so an hört wie meine jetzige Behringer muss ich ja nicht 240€ umsonst ausgeben....

Witchcraft schrieb:
Mal wieder so ein Fachverkäufer :screwy:

Die Behringer CX 3400 ist eine 3 Wege Stereo Weiche,
die Reloop eine 2 Wege Stereo, wie können die dann baugleich sein........

Nein er meinte die behringer 2310 und die 3400. kp. ICh hab dem ganzen nicht so Vertrauen geschenkt:rolleyes:
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.613
Kekse
51.193
Ort
Oranienburg
Ich persönlich habe keine Erfahrung mit der Behringer
aber die ist selbst im PA-Forum nicht durchgefallen.
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.480
Kekse
77.691
Ort
Rhein-Main
Meines Erachtens sind die beiden letztgenannten Alternativen gar nicht vergleichbar, da sie völlig unterschiedlich ausgestattet sind/unterschiedlich konzipiert sind.

Die digitale Behringer bietet extrem viele Einstellmöglichkeiten, wodurch sie sich sehr genau an die jeweiligen Lautsprecher anpassen lässt. Allerdings macht das imho nur Sinn, wenn Du bereit bist, Dich auch intensiv damit zu beschäftigen. Wer sich nicht so tief einarbeiten will, ist vermutlich mit dem einfacheren Konzept wie bei der dbx besser bedient.
Zum Klang der beiden kann ich nichts sagen; ich würde sie direkt im Hörtest vergleichen.
 
akustik-line
akustik-line
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.14
Registriert
09.12.04
Beiträge
439
Kekse
511
Ort
Osterode am Harz
Danke,
Ich denke ich will für mein Geld das bestmögligste erverben. Ich denke es kauft sich nieman eine Gerätschaft und ist nicht bereit sich damit einzuarbeiten.

Ich werde versuchen die DBX und die Digitale Behringer Frequenzweiche mal Probe zu hören, und werde dann weiter sehen.
Wobei die Frage ist, ob sie die beiden Frequenzweichen im Laden haben.:rolleyes:

recht Herzlichen dank an euch

Wo bei die Frage ist, ob mir nicht schon ein erfahrener Mensch mir vom Klangverhalten der Beiden berichten könnte. In so einem Musikgeschäft wollen einem die Verkäufer ja oft Sachen andrehen, die sie gerne loswerden möchten... wie zb die Reloop.
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
www.pa-forum.de

da geibts irgendwo einen 20 seiten langen thread drüber und einen test zw dbx driverackPA und dem behringer ultradrive

einfach mal "ultradrive" in die sufu schreiben
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Rabiator schrieb:
Danke,
Ich denke ich will für mein Geld das bestmögligste erverben.

Hi,
und damit du eine gute Vergleichsbasis hast, würde ich dir als Reverenz den "Xilica Audio Design - DCP-3060" Digital Loudspeaker Controller empfehlen !
(Technische Daten = Hier klicken !)
Der Controller ist zwar mit z.Zt. nur 749,- EUR VK- Preis außerhalb deines Etat, dafür spielt er aber in der Oberklasse locker mit !
 
D
druid314
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.13
Registriert
16.04.04
Beiträge
66
Kekse
24
Und warum spielt der in der Oberklasse mit ? Weil dein EK nicht mal die Hälfte des VK ausmacht ?
Oder weil er auch aus China kommt ?

Oder einfach weil Behringer für dich prinzipiell schlechter ist ?

Sorry, für mich gibts nur 2 Möglichkeiten:

a) Non-Rider: Hier zählt der Preis, Funktionalität muss gegeben sein. Dies erfüllt der Behringer, wie auch andere GLEICHGÜNSTIGE Vertreter mittlerweile sehr gut
(um 300 Euro herum)

oder

b)RIDERTAUGLICHE Ware: Hier zählt Name und die langjährige Erfahrung mit den Companys, dBx, BBS und die üblichen Verdächtigen, Preis ab 1300 Euro aufwärts

Frage: Welche Positionierung strebt man an ? Billig ist er nicht (zumindest für die Vk vom Hr. D.) und Riderfest ist er auch nicht. Welches Publikum möchte man ansprechen ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben