Front bis 7000 Euro

  • Ersteller BluesJoe
  • Erstellt am
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
über mich/uns: Jugendliche, interessiert an Beschallungstechnik, schon einiges an kirchlichen Veranstaltungen gemeistert, ist ein Teil von kirchlicher Jugendarbeit. Feste Gruppe mit Ambitionen.


1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] Konserve
[ x] Sprache
[ ] Verleih
[ x] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

Stil: __________

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:

b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[x ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[ ] 50qm[ ] 100 qm
[ x] 200qm
...

[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): u.a.Kirchen, Gemeindesaal, kleine OpenAir

obige Angaben für [ ]x Indoor oder [x ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:


[ x] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[ x] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht:______
absol. Maximum: 7000

3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

___

[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollte halt zum Proben reichen
[ x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[ x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!


6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte:


8.) Sonstiges/Bemerkungen:
Jugendliche betreuen die Anlage, Beschallung von Gottesdiensten mit Band und kleineren Besetzungen (Gitarre, Voc), Sprache, kleine OpenAir, Gemeindefeste, große und kleine Kirchen. Ausgewogener Sound, Sprachverständlichkeit, Reichweite.
Es wurde eine JBL MRX-6 empfohlen, ich bin damit aber nicht so glücklich, ist mir zu schwer und nicht flexibel genug. Kommt schon mal vor, dass nur die Tops reichen. Gibt es etwas über der RCF-Klasse, das noch in den preislichen Rahmen passt und notfalls erweiterbar ist? Vielleicht reichen ja 2 Tops und 2 Subs erst einmal. Was könnte man kombinieren? Ist aktiv nicht sinnvoller, weil abgestimmter? Yamaha Mischpult vorhanden, ebenso Monitor. Es geht rein um Front.
Danke und Gruß Joe
 
Eigenschaft
 
L
Lightmaker97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.17
Registriert
21.09.11
Beiträge
97
Kekse
221
Ort
Langenhain-Ziegenberg
Wollt ihr lieber mit Subwoofer oder ohne?

LG Lightmaker97
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Schon mit Sub! 2 Top und 2 Sub auf alle Fälle, damit man ne Band schon mal etwas Schub geben kann.
LG Joe
 
L
Lightmaker97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.17
Registriert
21.09.11
Beiträge
97
Kekse
221
Ort
Langenhain-Ziegenberg
Komplett passiv mit Subwoofer: https://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_112118_amp_bundle.htm
Komplett aktiv mit Subwoofer: https://www.thomann.de/de/qsc_k_series_entertainer_set.htm
Ich würde euch nur zu Systemen mit Subwoofer raten, da nur mit Fullrange nur ein nicht so guter Klang erreicht wird. Es sei denn, ihr habt sehr gute.
Letztens hatte ich mal wieder 2 gute Tops mit 4 15" Sub im Einsatz und hab bissl gespielt. Also die Tops rumpeln schon sehr gut. Leider kenn ich den Hersteller nicht, weil Leihware und es stand nix dran.

LG Lightmaker97
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Also, es besteht schon die Möglichkeit, an die 7000 auszugeben. Mir würden gute 2 Tops vorschweben, die mal alleine für Sprachbeschallung und/oder Voc+'Git+Klav taugen. Oftmals in längeren Räumen (Kirche) und deshalb Blick auf Reichweite. 2 Sub auf alle Fälle, man kann ja immer noch nachkaufen. Kann mir aber vorstellen, dass man für das vorhanden Budget doch 2+4 bekommen könnte. Ich glaube, da könnte sich auch QSC anbieten. Was wäre denn mit Fohhn oder ähnlichem?
Gruss JOe
 
L
Lightmaker97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.17
Registriert
21.09.11
Beiträge
97
Kekse
221
Ort
Langenhain-Ziegenberg
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Danke für die Vorschläge, finde aber eine 2x15 schon recht schwer, gerade wenn man sie in Locations braucht, wo man manchmal schwierige Anfahrtsmöglichkeiten hat. Und bei Voc+Git+Klavier in Kirche könnte es dann schon auch etwas kleineres tun, denke ich. Bei den Sub müsste man einmal überlegen.
Gruß Joe
 
M
mr.twister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.13
Registriert
15.02.09
Beiträge
310
Kekse
233
Wo bekommt man die Preise für Fohhn her?
 
J
JohnnyBusters
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.21
Registriert
03.04.12
Beiträge
42
Kekse
0
du willst ihm niht wirklich 2 super fullrange speaker 2 gute bassboxen und dazu ne BEHRINGER ENDSTUFE empfehlen bei dem budget ist doch wohl ne crown ne qsc oder was vergleichbares drin
 
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
Ein paar Gedanken meinerseits:

Ihr habt ein brauchbares Budget, also nutzt es aus. Mit Spielzeug werdet ihr nicht lange glücklich sein, und Endstufen im Plastikgehäuse sorgen bei mir schon für ungutes Bauchgrimmen. Kann technisch top sein, aber ihr spielt ja in mehreren Kirchen (?), das Material muss also auch den Transport überstehen. Racks sind Pflicht. Ok, dann gehen auch wieder Plastikgehäuse :rolleyes:

Große Kirchen, Reichweite und Sprachverständlichkeit schreit für mich nach eng abstrahlenden Tops (60x40°) und Delayline. Zwei 15"-Kisten (z.B. EV ZX5 60) mit zwei Subwoofern (z.B. ??) für die Front, bei weniger Bedarf kann man auch mal nur die 15"-Kisten nehmen. Dann noch zwei 8-12"-Delaylines (z.B. EV ZXA1).

Dazu drei leichte Schaltnetzteilendstufen (oder teils aktive Komponenten, würde sich z.B. bei der Delayline anbieten, s.o.) und einen 3auf6-Wege-Controller (z.B. Xilica 3060) und wir kratzen an der oberen Budgetgrenze ;)
Der Controller und die Top-Endstufe kommen in ein Rack, die Sub-Endstufe (und ggf die Delay-Endstufe) in ein zweites, sodass man nicht immer alles mitnehmen muss. Der Controller bekommt ein Preset für "mit Subs" und eins für "ohne Subs" und den Raum entzerren kann man auch damit.

Sollte das Geld nicht reichen, kann man immer noch Ringkern-Endstufen nehmen und Rollen unter die Racks montieren. :)
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Danke für die Rückmeldungen. Wollte nur sagen, dass es Jugendliche sind, die diese Anlage betreuen, es ein Jugendprojekt ist und wir auch mit Kompromissen leben können/müssen. So wäre eine Delayline manchmal ganz gut, aber wenn die Gottesdienstbesucher weiter vorne zusammenrutschen, dann kann man sich oft die hintere Beschallung sparen - da wollen wir auch nicht so ein Augenmerk darauf legen. Wichtig wären gute Tops, (ich habe die RCF310 und finde die spielen schon recht weit), nicht zu schwer, ausgewogenenr Klang, immer in Hinblick auf vielseitigen Einsatz.
 
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
Umso besser, wenn ihr keine Delayline braucht. Dann sind 2x QSC KW 122, 2x QSC KW 181 und 2x K&M 21337 genau im Budget. Die Tops strahlen mit 75° relativ eng ab und haben einen "Bass-Boost-Schalter", wenn sie mal alleine laufen (weiß aber nicht, obs der bringt). Zusammen 6140,- vielleicht geht noch etwas weg. Ein 31-Band-Equalizer im Case (rund 500,-) würde nämlich nicht schaden.
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.796
Kekse
25.342
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Da Fohhn schon angesprochen wurde: Das Material hat immer Spaß gemacht und wäre bei dem Budget auch mein erster Gedanke gewesen. Ist auch relativ problemlos beschaffbar, nur hat Fohhn AFAIK halt die Vertriebspolitik etwas umgestellt, weswegen die Produkte nicht mehr in Online-Shops gelistet sind (sein dürfen?). Sollte dir aber jeder Musikalienhändler beschaffen können, kannst auch mal bei Thomann anrufen, die haben meines Wissens auch Fohhn vor Ort, nur eben nicht im regulären Shop gelistet.

Dass in der Preisklasse anhören Pflicht ist, versteht sich ja vermutlich eh von selbst, also kommt ihr um einen "Vor-Ort-Termin" sowieso nicht rum. ;)
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.691
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
Muss ich erst suchen.

---------- Post hinzugefügt um 21:59:50 ---------- Letzter Beitrag war um 21:52:44 ----------

Wie wäre es mit 2 von denen: https://www.thomann.de/de/jbl_srx725_srx700_serie.htm
Sub: 2*https://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_sw_18_pro.htm
2*https://www.thomann.de/de/behringer_inuke_nu6000_endstufe.htm
Amps würde ich aber nur auf 3/4 fahren. Ihr könnt das System zur Not auch ohne Subs fahren...

LG Lightmaker97

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber auf welcher Basis empfiehlst du diese Kisten?
 
J
junior idle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.14
Registriert
01.08.09
Beiträge
147
Kekse
531
Ede-Wolf, du hast mich ertappt :) Auch wenn ich nicht der Angesprochene bin, will ich meine Empfehlung doch schnell erklären (es wird doch zu viel unbedacht empfohlen ;) ) Aus der Überlegung heraus, dass relativ schmal abstrahlende Tops von Vorteil wären und wegen der eher mauen Auswahl von Bässen um 1500€, die in den Foren gute Kritiken bekommen, hab ich zu den QSC gefunden. Aber Asche über mein Haupt, ich hab sie noch nicht gehört :D (Im Gegensatz zu den oben genannten EV ZX5, da kenn ich die 90°-Version, sowie zu den ZX1.)
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.796
Kekse
25.342
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Gegen deine Empfehlung sagt ja keiner was. ;)

Der zitierte Beitrag war von Lightmaker97 und das Zeug schaut doch teils eher wahllos zusammengewürfelt aus. Sagenhaft vor allem die Empfehlung eines Doppel-15er-Tops für den geplanten Anwendungsbereich... :weird:
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Die QSC schauen ja sehr interessant aus - hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Man kann doch ab und zu lesen, dass diese etwas über der 3er RCF Serie liegen. Die 7bener werden eher als Lautkönner beschrieben. Ich hätte doch eher ausgewogen und weich. Klar, wenn ich noch mal die selber Summe zur Verfügung hätte, dann ....
Gruß Joe
 
S
Sammmy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.16
Registriert
30.03.11
Beiträge
642
Kekse
423
Hallo, da wir desöfteren auch Veranstaltungen in Kirchen haben kann ich dir vielleicht auch weiterhelfen.
Zuerstmal zu uns:

Wir setzen auf 2 FH3rHP, das sind 2 Leistungsstarke 12/1ser von Fohhn. Dazu 2 15ner Aktivbässe.(FH3a :))
Als Delaytops verwenden wir die 2-4 FH1 HP, das sind 10/1ser mit 350Watt RMS.
Damit Beschallen wir Kirchen in fast jeder größenordnung.
Dazu gehört eine Schlagzeugvollabnahme um das schlagzeug auch in den Letzten reihen und in den Seitenschiffen unverschwommen hören zu können.

Ich empfehle dir kein mittelmäßiges equipment wie das Pro achat zeug vom T. zu kaufen(das kannst für DJ sachen hernehmen, fürs Jungendzentrum, oder für Low Budget sachen, m.M nach sind die tops der Schwachpunkt bei den Pro acht zeug, die Bässe überzeugen auf voller Linie), in Kichen wirst du keine Freude an der PA haben.

Die letzten 3 Jahre haben gezeigt, dass man in der Kirche keine kompromisse mit der Anlage eingehen darf, da minderwertiges Material(wie unsere früheren Ta12 und ta18) ziemlich schnell ins unerkenntliche verschwimmt wenn man in der hinteren Kirchenhälfte sitzt, so ab ca. 15-20m haben wir von der PA nichts mehr verstanden.

Mehr als 2 15ner wirst du nicht brauchen für die Kirche, die 2 15ner haben wir in der Kirche noch nie ausgefahren und es schiebt teilweise schon recht ordentlich in den ersten Reihen, man muss halt ziemlich trocken mixen und die Bassdrum eher Kicken lassen sonst verschwimmt der ganze Sound, Open Air ist was anderes da kanns später noch 2 dazukaufen.

Was du meiner Meinung nach brauchst:

2 Weit tragende 12/1ser oder 12/1,4er Tops mit guter dynamik und detailreicher Auflösung. 2 trockene 15ner.

Ich kann dir die Produkte von Fohhn wärmstens empfehlen, da der Preis recht gerecht ist (Straßenpreise weiche übrigends deutlich von den UVP Preisen ab, ein freundlicher anruf genügt:), vielleicht bekommst du 2 15ner aktivbässe mit 2 XT-33.
Soll nicht heißen dass Marken wie Barth Acoustic, KS-Audio und Seeburg mit ihren Kompacktserien nicht in frage kommen, kann aber nichts dazu schreiben ohne sie gehört zu haben(außer die Barth 12/1ser im Singlebetrieb beim T.)
 
BluesJoe
BluesJoe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
11.04.08
Beiträge
397
Kekse
1.046
Danke Sammmy, Kompromiss in diesem Sinn, dass Kirche eben nur ein Teil ist, Gemeindesäle, OpenAir außerdem. Denke mal, 12´für Sprachverständlichkeit wäre eine Option. Und ab einer bestimmten Klasse kann man Soundmäßig schon etwas erwarten. Ich merke, wenn ich Band in Kirche habe, dass die RCF310 schon reichen (E-Drum nur leise drauf mit mehr Kick - Baß läuft über eigenen Amp). Fohhn wird dann sicherlich noch ganz anders spielen.
 
C
Carl
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.788
Kekse
15.941
Mein Tipp:
Sprich mal die Fachberater bei Thomann an, schick auch mal Raumklang eine PN, der kennt sich mit dem Zeug von Ohm aus, warte mal ab ob sich hier noch einer der 'alten Hasen' wie z.B. Witchcraft, Raumklang oder humi einschalten und dann hör dir irgendwo verschiedene Sachen in Ruhe an...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben