fühl mich leicht überfordert (Bass-Änfängerin sucht Hilfe)

von MuddyBanks, 26.08.04.

  1. MuddyBanks

    MuddyBanks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    27.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.04   #1
    so....ich hab seit ca 3 wochen nen bass geliehen.....seitdem versuch ich mir so gut es geht mit büchern und ein paar (seltenen) tipps, die anfänge selbst beizubringen, da in meiner nähe einfach keine Lehrer existieren....

    Da ich nie Gitarre oder sons was gespielt hab, bin ich sowas von angewiesen auf gute tipps zur technik....über die ich mich darum auch gaaaanz doll feun würde......
     
  2. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 26.08.04   #2
    erstmal finde ich wichtig, dass der bass in angemessener höhe hängt, sofern du im stehen spielst...bloß nicht zu hoch, weil sonst die spielhand verkrampft...aber auch ned zu tief, weil dann die greifhand verkrampft :)
    dann versuche mit der greifhand den daumen nicht allzu oft um den griff zu legen, sprich den affengriff...ich mache das zwar öfter als man sollte, aber ich habs mir so angewöhnt, da autodidakt und bis jetzt bereue ich nichts....versuche aber die greifhand möglichst so zu halten, dass du den daumen in der mitte der rückseite des halses platzierst...der rest kommt von alleine...und als erstes immer stupide den wechselschlag zwischen zeige- und mittelfinger üben, damit du erstma n rhythmisches gefühl bekommst...so hab ichs gemacht

    p.s. toll dass auch mal wieder ne frau hierher gefunden hat (außer heike) :)
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 26.08.04   #3
    Richtig, wobei der Daumen nur zur Führung der Hand dient. Der Druck auf die Saite sollte durch leichten Zug aus Oberarm und Schultern kommen, nicht durch Druck zwischen Daumen und gegenüberliegenden Fingern als wollte man etwas zerreiben oder sowas, denn i.Ggs. zu getrockneten Kräutern zieht die menschliche Muskulatur bei Saiten bzw. Bässen den Kürzeren und verkrampft...
     
  4. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 27.08.04   #4
    Hi!

    wie so häufig kann ich nur die Bass-Abteilung von justchords.com empfehelen.

    hier findest du was zur Haltung und Anschlagstechnik, was mir selbst sehr weitergeholfen hat

    bye,
    David
     
  5. Mark_Hoppus

    Mark_Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #5
    Hi, welchen bass hast dir denn zum spielen besorgt (geborgt)?
     
  6. MuddyBanks

    MuddyBanks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    27.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #6
    also ich hab nen Cort 4-Saiter geliehen, keine ahnung über genaueres son schwarz weißer (Fender-Nachbau(?)).....der is mit sicherheit nicht das richtige für, denn er ist ( auch im vergleich) sehr schwer....und man kann mich wirklich nich als kräftig bezeichnen....
     
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.08.04   #7
    wenn du dir nen eigenen kaufen willst und nen leichten Bass suchst, dann schau dir mal die Ibanez EDx oder Soundgear Bässe an
    die sind relativ leicht

    mag den Sound von beiden zwar nicht, aber das sehen viele hier anders
     
  8. Mark_Hoppus

    Mark_Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #8
    Ja leider sind die fender (oder nachbau) bässe sehr schwer und massiv. mein lehrer hat einen nachbau eines precision basses von bigsound: das Teil is riesig. aber wenn du eher was leichteres haben willst wäre die soundgear serie von ibanez oder die RBX (glaub ich) serie von yamaha nicht schlecht.
    und wegen üben: fang klein an, übernimm dich net aber versuch dich kontinuierlich zu steigern, ich hab zuerst mit blink begonne (einfach basspuren also grundtongeschrammel ) aber gut zum üben des gleichmäßigen wechselschlags. und sonst einfach immer steigern und ausm dem buch spieln ich glaub das hab ich gemacht in den wochen bevor ich zum lehrer gegangen bin. und nach einiger zeit wird man feststellen : hey, das geht ganz gut und man wir versuchen nicht mehr grundtöne zu spielen sondern man will ausgefallenere sachen spieln und weiterkommen. so wars bei mir jedenfalls.

    und das wichtigste is : spaß haben beim spieln!! :great:

    greets chris !
     
  9. Mark_Hoppus

    Mark_Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #9
    da war einer schneller ;)

    greets chris !
     
  10. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.08.04   #10
    ja da sind wir ja in meinem lieblingsgebiet
    hab selber nen RBX765A und das teil ist HAMMER
    verdammt leicht (auch ned viel schwerer als ne les paul zum beispiel) und lässt sich super bespielen
    sound ist einfach göttlich, vorallem der slap-sound, aber bis zum slappen wirst du ja noch einige zeit haben

    aber wenn du eh scho etwas spielen kannst dann gehst am besten in nen laden und testest dich einfach mal durch das sortiment, was dir am besten gefällt weißt immernoch du selbst am besten :D
     
  11. Lidu

    Lidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #11
    @pennywise666

    Wird der Bass nichtmehr hergestellt ... ich habe ihn in kaum einem Shop gesehen und wenn dann war er bereits aus dem Sortiment genommen ??
     
  12. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.08.04   #12
    ich glaub der 765A war ein sondermodell, ich hab ihn nämlich auch in keinem anderen shop, weder im internet noch hier in der gegend, irgendwo nochmal gesehen
     
  13. abraxas

    abraxas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    19.05.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #13
    ich hab genauso angefangen wie du. vollkommen planlos, jetzt spielen wir einfach mal drauf los: richtig so. wenigstens hast du enthusiasmus und das ist das wichtigste. üb regelmäßig und zwing dich nich dazu.
    wenn du im sitzen spielst, pass auf, dass du deine rechte hand am handgelenk nicht abknickst. auch die greifhand sollte so gerade wie möglich gehalten sein. sobald irgendwo schmerzen, vor allem im unterarm auftreten: aufhören!... spiel später weiter, wenn sich die hand beruhigt hat.

    was sind deine lieblingsbands? was für musik hörst du?
    wenn du tabs lesen kannst, dann geh auf www.mxtabs.net . zum anfangen reichts. wenn du sie nicht lesen kannst, dann kannst du's dort lernen. wenn du kein englisch kannst, dann lass es dir halt von jemandem hier erklären.

    ansonsten versuch mal MUSE nachzuspielen. sehr einfache läufe, die sich aber gut anhören und ausserdem kein grundtongeschrammel sind. kann dir gerne noten/tabs von denen schicken. auch DOORS sind fürn anfang nicht das schlechteste.

    ansonsten geh auf www.just-chords.de . und bring dir auch musiktheorie bei. als bassist braucht man das.
     
  14. Nick Olivieri

    Nick Olivieri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #14
Die Seite wird geladen...

mapping