Für Bassrecording

von BigVic, 18.10.05.

  1. BigVic

    BigVic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #1
    Ich suche nicht nach einem Verstärker, sondern nach einem Tool, mit dem ich einen fetten Sound hinkriege. Habe da schon mal was vom Sansamp gehört, aber ich frage mich, ob das Teil alleine reicht und was es noch für Sachen gibt, um einen guten Bassound hinzukriegen (jetzt mal abgesehen von einem guten Bass natürlich :D )
     
  2. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 18.10.05   #2
    tech21 sansamp, behringer v-amp, behringer bdi21, line6 pod...fallen mir da spontan ein
     
  3. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 18.10.05   #3
    Der Sansamp reicht eigentlich aus um im Studio aufnehmen zu können. Einige Profis verwenden nur ihn oder ähnliche produkte wie den Microbass2 von EBS oder die Bass DI von MXR. Eigentlich reicht jeder Preamp mit DI Ausgang.

    Welchen SOund stellst du dir den vor? Röhrensound?
     
  4. BigVic

    BigVic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #4
    Jo, ok, hört sich ganz gut an. Was ist denn aber z.B. mit dem Ampeg SVTMP? Da hätte ich echte Röhren dabei und hätte auch noch einen Preamp für Gitarren oder Gesang...hat mit dem Ding jemand Erfahrung?
     
  5. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 18.10.05   #5
    Ist eine spezielle DI Box für Bass. Der Klang ist sehr gut aber der Preis ist imho zu hoch, weil es keine Einstellmöglichkeiten gibt. Wenn du Röhrensound willst dann empfehle ich dir die enstprechenden 19" Preamps von Ampeg. Die bieten auch genügend Regelmöglichkeiten für verschieden Sounds. Oder einen gebrauchten Preamp von Trace Elliot mit dem ich sehr gute Ergebnisse im Studio erziehlt habe.
     
  6. BigVic

    BigVic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #6
    Du meinst z.B. sowas hier?

    Ok, bei dem SVTMP gibt es keine Einstellmöglichkeiten, aber die kann ich ja nachher im Sequenzer vornehmen oder (EQ etc.)?
     
  7. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 18.10.05   #7
    Genau.

    Geht auch. Im Studio ist schließlich alles möglich. Aber ein solcher Preamp ist wesentlich flexibler und klingt imho natürlicher als wenn man im Nachhinein am Sound herumpfuscht.
     
  8. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.10.05   #8
    Ich glaube, der Line 6 Pod XT Bass wäre für deinen Zweck perfekt!
     
  9. BigVic

    BigVic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #9
    Naja, ich suche ja eigentlich schon nach echter Röhre und nicht nach einem Modeller.
     
  10. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 18.10.05   #10
    Es geht doch um den Klang! Der ist beim Pod Xt Bass absolut realistisch, "röhrig".
     
  11. BigVic

    BigVic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #11
    Hmmm, ich würde den Ampeg in den USA für 499 Dollar + 60 Dollar Versandkosten bekommen. Da würde ich noch 200 Euro im Vergleich zu Deutschland sparen, das hört sich doch eigentlich gut an oder? Hier
     
  12. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 18.10.05   #12
    Ich denke was die Leutz hier so sagen wollen, ist, dass man mit einem "guten" Preamp mit guter röhrenemu besser bedient ist, weil flexiblere Soundmöglichkeiten, als reinen Röhrenpreamp für jede menge Kohle.....aber ich denke Du hast schon eine gewisse Entscheidung getroffen und hoffst jetzt auf Zustimmung....tja es geht eben nicht immer alles so wie man sich das Vorstellt.

    Aber warum in die Ferne gleiten wenn in der Nähe schon "fast" alles da ist!

    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Ampeg-SVT-DI-Roehren-DI-Box-prx395743097de.aspx

    oder hier

    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Warwick-Quadruplet-prx17754de.aspx
     
  13. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 18.10.05   #13
    Hört sich gut an. Aber du solltest unbeningt noch erfragen wieviel der Zoll beim Import aus den USA verlangt. Da kommt einiges dazu und dann steht unter Umständen nichts mehr für den Import. Ich hab für meinen TripleC alleine 50€ Zoll gezahlt (aus der Schweiz). Also Vorsicht. Auch kann es besser sein das Gerät in Deutschland zu kaufen, weil du auch näher am Verkäufer dran bist, wenn etwas damit nicht in Ordnung sein sollte (Garantie).
     
  14. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 18.10.05   #14
    Und bedenken, dass in USA die Netzspannung anders ist; mit etwas Glück muss zum Betrieb an 220V in D nur etwas am Netzteil umgesteckt/umgelötet werden plus andere Sicherung rein, mit Pech brauchst Du ein anderes Netzteil.
     
  15. BigVic

    BigVic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.05   #15
    Hier, das dürfte wohl nicht das Problem sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping