Für Elise Slightly Different.

von lemato, 11.08.07.

  1. lemato

    lemato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 11.08.07   #1
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.092
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.925
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Hi lemato,

    das ist sicher nicht die erste oder letzte verjazzte Version von Beethovens Elise, aber bis auf den etwas "wackelingen" Schluß sehr schön :great:

    Greetz :)
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.08.07   #3
    Lustig,
    zwischendurch etwas eintönig/monoton (Methode: mir fällt nix ein), aber sonst ganz nett --- auch das Umfallen der CD auf dem Klavier.... :rolleyes:
     
  4. lemato

    lemato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 12.08.07   #4
    ja stimmt schon. aber streckwneise doch sehr geil. ich muss sagen, mich animiert sowas unglaublich zu üben, wenn ich seh was man mit Musik machen kann.
     
  5. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 13.08.07   #5
    Der linke von den beiden hat sicher ne überragende Technik, aber ansonsten find ichs wie Böhm etwas einfallslos, die Impro ist mehr oder weniger nur Bluesskala-Gefrickel. Ich würds auch nicht unbedingt in der Jazz-Ecke einordnen.
     
  6. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 14.08.07   #6
    Das hat mich ganz spontan an eine Gershwin-CD erinnert, die ich vor Jahren gekauft habe. Interpretationen von Eric Parkin, größtenteils in freiem, klassischem Rubato, Phrasenenden nach unten auslaufen lassen wie klassische Arpeggien oder Läufe.

    Spätestens bei "I got rhythm" schwante mir: "Hier ist irgend etwas falsch, mit diesem Rubato und dem rhythm!"

    Liebe Grüße

    Dana
     
  7. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 17.08.07   #7
    Ich finde die Version ziemlich geil, weil die anständig groovt.
    Hab gerade noch was in der Art gefunden, was mir auch gut gefällt:
    Ferdi Koc spielt Beethoven
    Da kommt am Anfang auch für Elise.
    Ist auch nur Bluesskala, aber das gehört sich ja auch für anständigen Boogie Woogie :)
     
  8. Hans Kind

    Hans Kind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 17.08.07   #8
    für mich möchte ich hier kein qualitätsurteil abgeben wie es vorhin schon einige male geschehen ist. wenn, dann müsste ich es besser können. mir gefällt die darbietung excellent. es groovt wie sau. ich bemängel nichts an einfachen akkordabläufen, so lange die post abgeht. intellektuell versteigen tun sich aus profilierungsnot viele. klingt dann auch oft notdürftig und gekünstelt. bemerkenswert ist die leichtigkeit mit der die freunde das runterspulen
     
  9. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 16.09.07   #9
  10. lemato

    lemato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.09.07   #10
    zeitweise wieder richtig fett :great:
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.09.07   #11
    Naja, geht so. Das ist ein einziges Dauergefrickel und mal wieder nur Bluesskala. Abwechslungsreichtum hört sich anders an.
     
  12. lemato

    lemato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.09.07   #12
    ich mag die blues-skala, aber das man das Stück hier auf die Hälfte runterkürzen kann bestreite ich nicht (untetr anderem deshalb auch nur "zeitweise" richtig fett)
     
  13. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 18.09.07   #13
    ob blues skala oder nicht, mann muss es trotzdem erst mal so können, außerdem kann niemand hier bestreiten das die beiden ziemlich kreativ sind....
    außerdem haben die beiden, wie schon gesagt wurde, echt spaß dabei, und das ist sinn und zweck...

    seid mal nicht so streng:great:
    lg,
    dominik
     
  14. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.09.07   #14
    Naja, es gibt kreativeres, als die Für Elise zu verrocken oder zu verfunken. Außerdem haben die ja nicht mal richtig reharmonisiert. Dann schon eher sowas wie das hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=kBWEYJTJ0d0

    Genau hier gebe ich dir uneingeschränkt recht, also legen wir unsere Kritikerbrille mal für einen kurzen Moment ab... ;)
     
  15. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 18.09.07   #15
    naja die beiden erstgenannten versionen sprechen halt "die breitere masse" an, während deine gepostete version eher spezieller ist (was nicht heißt dass ich sie nicht gut/besser finde, im gegenteil ;) )
     
  16. =dark3zz=

    =dark3zz= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 20.09.07   #16
    find ich absolut genial..... ein laie erkennt doch sofort das eigentliche stück und geht sicher wie ich mal mit dem ersten bein mit, dann mit dem ganzen oberkörper :)

    im detail kann ich keine kritik abgeben, kritik fragt sich immer nur: ist kritik ueberhaupt nötig ? es gibt fuer ALLES ne kritik.....


    dann noch zu zweit, genial. ermutigt mich immer wieder solche nicht zu krassen videos, ein bisschen weiter zu üben, pben üben üben und drüben zu üben üben :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping