Fullstack, ja oder nein?

von Dustoffreedom, 13.05.08.

  1. Dustoffreedom

    Dustoffreedom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.115
    Erstellt: 13.05.08   #1
    Hi Leute,
    kleine Frage: Ich spiele seit kurzem den Marshall 100 HDFX als Halfstack (also nur ein 4x12 Boxensystem drunter) Da wir in kürze mehr Auftritte ham wollte ich ma fragen, ob es sich lohnt das 2te Cabinet drunterzukleben. Also sich das Fullstack dann zu kaufen... Und wie verändert sich dann der Ton, mehr Bass? Lauter? Und wie verkabel ich das, sind das schon Kabel bei? Ich hoffe ihr könnt mich aufklären :)
    MFG
    Dust Of Freedom
     
  2. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 13.05.08   #2
    ausser du spielst in ner riesena arena oder ähnliches reicht eine 4x12 box dicke von der lautstärke, der rest ist nur rumgepose. die boxen werden meist eh mikrofoniert da reicht auch ein 5 watt combo.
    ich würd dir definitiv abraten noch ne 4x12er zu kaufen, viel zu sperrig, teuer... solltest du die MG Box haben, würd ich überlegen vllt ne "vernünftige" 4x12er zu kaufen also ne 1960A oder irgend ne andere Vllt mit V30ern und dann später das topteil zu wechseln.

    gruß
     
  3. black drag0n

    black drag0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    156
    Ort:
    bei mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 13.05.08   #3
    hi dust
    also bevor hier alle rumschimpfen wie schlecht der amp doch sei, lass dir gesagt sein, dass eine 4*12 auf jeden fall reicht, da ihr ja dann eh über PA spielt.
    falls das nicht so sein soll wirds sichs mit oder ohne fullstack bescheiden anhören (für das publikum).
    zum verkabeln... naja wie hast dus denn jetzt? also ich hab den amp auch (wird aber bald ersetzt) und hab meine box auf mono und nehm ein ausgang und geh damit in die box.zweiter out ist also frei.
    da würde dann die andere box angeschlossen.
    aber hier nochmal zwei argumente das nicht zu tun:

    1. fullstack brauchste nicht, da du eh abgenommen wirst und somit wahrscheinlich eh nicht vol aufdrehn kannst.

    2. die boxen sind nicht wirklich dolle, deshalb spar lieber geld und kauf dir irgendwann ne gute 2*12 oder 4*12.falls du deinen amp dann ersetzt, hast du nicht unnötig geld in minderwertige boxen investiert.

    mal so aus interesse was spielsten für ne richtung?

    hoff dir damit etwas geholfen zu haben.

    Pete
     
  4. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 13.05.08   #4
    Kommt drauf an, was du bisher für eine Box spielst und vor allem vor wem und wo ihr so auftretet. Ich bezweifle eher, dass du es brauchst. ;)

    Wie der Ton sich verändert, kommt natürlich drauf an welche Boxen du benutzt und wie die sich mit dem Rest deines Equipments vertragen. Lauter wird es mit Sicherheit, falls du richtig aufdrehst. :D

    Ich glaube meistens nicht (korrigiert mich, falls das falsch ist). Wenn, dann sind es aber wohl mit Sicherheit nicht die besten ;)

    Das müssen schon deine Eltern machen. Nur so viel sei verraten: Die Geschichte mit dem Klapperstorch ist nich 100% wahr.

    --> Sorry musste sein :D Hoffe ich konnte helfen. Wäre gut wenn du noch mal n bissen genauer eure Auftrittsbedingungen und so posten könntest.

    MfG: rob :)
     
  5. Aussensaiter

    Aussensaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 13.05.08   #5
    Wurde eigentlich eh alles gesagt. Ausser "lass es bleiben, für deinen Rücken!" ;)
    Nur unnötig, wenn du mehr Bass willst, oder ähnliches, vielleicht andere Boxen, aber nicht einfach 4x12 drunter ;)

    Edit :// warum fragst wegen Kabeln ? Wenn du dir Boxen kaufen kannst, wirste ja die 10 Euro für ein Kabel auch haben, oder'? :D
     
  6. Dustoffreedom

    Dustoffreedom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.115
    Erstellt: 13.05.08   #6
    k danke ihr konntet mir echt helfen.. naja wir spielen so metal rock... hörts eu an: wwww.myspace.com/dustoffreedom

    und nein.. ich bin schon aufgeklärt... mich interresiert das nur mit den boxen xD
     
  7. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 13.05.08   #7
    das mit den kabeln ist so ne sache. wenn du dir ne box beim musicstore (oder ähnliche großkonzerne) kaufst kannst du davon ausgehen das die nicht noch nen kabel dazugeben (geizhälse und so) ( kann aber auch anders sein ist halt von laden zu laden anders).
    aber in so kleineren musikläden (als bsp city music in bonn) wo die verkäufer auf die kunden eingehen machen die gerne so "freundschafts-aktionen" und legen dir nen kabel drauf.
     
  8. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 13.05.08   #8
    Richtig.

    Zum einen das, zum anderen ist er ja Gitarrist, da braucht man live bei einem Auftritt eh nicht viel Bass, dafür gibts Bassisten. Eine 4x12 ist erst mal laut genug für den Proberaum, je nach Bauweise tut´s da auch schon eine 1x12er, z.B. Thiele von Mesa Boogie. Die drückt eine billige MG4x12 locker weg, wenn man es denn drauf ankommen lassen würde.

    Davon abgesehen ist es egal ob du ein Halfstack oder Fullstack spielst, beides eignet sich nicht einen Saal zu beschallen, dafür ist das Abstrahlverhalten und die Tiefenwirkung nicht ausgelegt. Seit eh mit der P.A. abgenommen wird, sind die riesigen Boxentürme auf der Bühne nur noch Dekoration und dienen der Optik, nix weiter.

    Also mein Tip: Wenn es die billige MG4x12 ist, verkauf sie lieber, leg noch etwas drauf und kauf dir eine wirklich gute Box, ob 1x12, 2x12, 4x12 ist relativ egal, solange sie von der Bauweise und den Materialien her hochwertig ist. Davon hast du mehr als von zwei billigen 4x12ern.
     
  9. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 13.05.08   #9
    Na ja - wir wollen's mal nicht gleich übertreiben! ;)
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 13.05.08   #10
    Ganz verkehrt isses nicht, was der ESCAPED da schreibt ;) Wenn man auf den Sound von 'ner am Anschlag laufenden Endstufe mit richtig Endstufenzerre steht, iss das mit 'nem 5Watter durchaus drin. Die Dinger werden ordentlich laut, laut genug zum Mikrofonieren allemal. Dann auf der Bühne das Amp-Signal auf die Monitore und die PA, fertich - klingt, nen vernünftigen Amp vorausgesetzt, sogar besser als Billig-Amp mit 100W an zwei Billig-412ern!

    Aaaaber back to topic - was es zu sagen gibt, wurde iegentlich schon gesagt. Habe selbst einige günstige 412er getestet - gewonnen hat ganz klar 'ne Engl e11V 1x12er Box. Kommt gegen das, was ich sonst im 412er und auch 212er Segment getestet habe, locker an, hat 'n druckvolles, aber definiertes Bassfundament, das man 'ner 112er nie zutrauen würde (und bei vielen günstigen 412ern vergeblich sucht).
    Wenn 'ne 112er zu klein für's Ego ist, extrem gut & sogar sehr günstig ist auch die Tube-Town Rex 212. Kannste mit Speakern ganz nach deinen klanglichen Vorstelllungen bestücken lassen, und durch das Oversize-Gehäuse und die sehr solide Konstruktion klingt sie auch richtig fett. Mit einer TT 212er biste auf jeden Fall in meinen Ohren besser bedient als mit zwei Marshall MG-Boxen!

    EDIT: Zum Thema Auftritte - da biste mit einer 4x12er eh schon bestens bedient, 1x12 oder 2x12 reichen aber auch locker aus. Wie eh shcon geschrieben wurde - 'ne Gitarrenbox, egal mit wie viel Speakern, ist völlig ungeeignet für Beschallungsaufgaben. 'N kleines JuZ für 50 Leutchen beschallst Du auch mit 'nem 50W-Combo laut genug für'n Hörschaden, wird's größer, musst Du den Sound eh abnehmen - und es wird immer genau ein Speaker mikrofoniert, egal, ob Du 'ne 1x12, 2x12er oder acht 4x12er dastehen hast ;) Grade in Hinblick auf AUftritte wäre also 'ne kleinere, aber hochwertigere Box absolut sinnvoll - deine jetzige 4x12er ist aber für's erste auf jeden Fall voll ausreichend!
     
  11. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Schonungen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 14.05.08   #11
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen........lieber ne gescheite 1x12" als 2 Schrottige 4x12".......ich hab neulich erst wieder mit jemanden gejammt...er hatte ne 4x12" mit nem Roland cube 60.....Er war zwar laut das die Fensterscheiben fast rausgeflogen sind, aber ich konnte mich mit meiner 1x12" und dem JCM 900 immer sauber hören und gegen ihn durchsetzten
     
  12. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 14.05.08   #12
    spar dir das geld für die zweite vier mal zwölfer und kauf dir nen gescheiten amp.
     
  13. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 14.05.08   #13
    Contra: eine GUTE 2x12er klingt NICHT wie eine GUTE 412er und wird beim besten Willen schon aus rein physikalischen Gründen auch NICHT dieses Klangvolumen hergeben. Das ist allerdings eine Sache des Geschmacks, zum Metaln braucht man definitiv nicht zwingend eine 412er. Aber eine 412er ist auch nicht als reine Marketingmasche anzusehen, wäre dies der Fall gäbe es vielmerh kleinere Boxen

    Dem ist nichts hinzuzufügen!
    Außer vielleicht, dass du generell darauf wert legen solltest, dass du Qualität kaufst, was nicht immer heißen muss, dass diese nur teuer zu bekommen ist.
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 14.05.08   #14
    Slashjuenger hat natürlich Recht, klanglich ist zwischen 'ner guten 1x12er und 'ner guten 4x12er auf jeden Fall ein Unterschied - was einem besser gefällt, muss man selber entscheiden, lässt sich natürlich nicht pauschalisieren. Würde auch nie behaupten, dass 1x12 und 4x12 prinzipiell gleich klingt - habe in meinem Beitrag ja explizit von günstigen 4x12ern und guten kleineren Boxen geschrieben. Die Engl, für die ich mich entschieden habe, hat zwar die Behringers und Einsteiger-Marshalls, die ich auch angespielt habe, gnadenlos versenkt - kostet aber auch 'n bissl mehr ;)

    Allerdings - gerade in Hinblick auf Auftritte, weswegen der Threadersteller ja in Richtung Fullstack überlegt hat, relativiert sich der Sound-Unterschied eklatant. Denn auch in kleineren Clubs wird inzwischen der Amp meist vernünftig abgenommen, und dann ist man mit 'ner kleineren Box auf jeden Fall wieder im Vorteil, da man den Amp so etwas mehr aufdrehen kann, ohne dass der FOH-Mensch und seine Technik-Gang 'nen Anfall kriegt ;)

    Den Unterschied 1x12/2x12/4x12 merkt man, find' ich, eher im Proberaum - da ist gerade, wenn man nicht 'n 120m^2-Loft zur Verfügung hat, 'ne kleine Box für meinen Geschmack auch dem Bandsound eher zuträglich, da präziser und, passenden Amp vorausgesetzt, keinesfalls leiser. Aber Geschmäcker sind verschieden - wer den gefühlten Druck einer 4x12er braucht, wird mit 'ner 1x12er nix anfangen können, und wer den direkteren 1x12er Sound schätzt, wird 'ne 4x12er immer als suboptimal empfinden. Deswegen find' ich 'ne 2x12er auch, gerade bei begrenztem Budget, immer 'nen ganz guten Kompromiss - best of both worlds, sozusagen. Ich persönlich liebe meine 1x12er, grade für Mucke der härteren Gangart - aber muss & wird mit Sicherheit auch net jeder mit glücklich werden ;)
     
  15. black drag0n

    black drag0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    156
    Ort:
    bei mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 14.05.08   #15
    hi also da bei mir auch bald neuer amp und box kommt hab ich mir auch mal gedanken gemacht und bin zu dem schluss gekommen ne 2x12 von tt zu holen.
    hab wie der threadersteller den mg 100 hdfx (find ihn nicht soo schlecht wie manche ihn hier im board machen) und ne billigbox 4x12 drunter.
    so mein neuer amp wird ein engl blackmore oder savage 120.
    werd trotz allen die 4x12 mit auf die bühne stellen aber sie nicht anschließen => sie sind in ner vernünftigen höhe und zum abnehmen isses auch ganz gut.

    also ein wirkliches fullstack ist in meinen augen in den wenigsten situationen sinnvoll...
    im proberaum isses zu laut (es sei denn man probt im fußballstadion), bei der abnahme isses echt nich so einfach, wenn man nicht abgenommen wird passiert das was dann egal mit welchen boxen immer passiert:
    die ersten reihen bekommen ein hörsturz und hinten hört man nich wirklich was.

    aber um meine gedanken des letzten post mal ein bisschen auszuführen... ich würde dir empfehlen (im gegensatz zu atticus), zuert ne brauchbare box zu holen, da der amp dir ja gefällt. denn wenn du dann nen neuen amp holst musste dir wenigstens um die box keine gedanken mehr machen.

    Pete
     
  16. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 14.05.08   #16
    Würd mich interessieren wie du darauf kommst. Ich spiele selber ein Fullstack im Proberaum mit Master auf halb 11, ja es ist laut aber eben nicht unerträglich oder jenseits von Gut und Böse.
     
  17. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 14.05.08   #17
    Er schreibt ja nix von "nicht möglich", vielmehr von "nicht sinnvoll" ... Und mal ganz ehrlich, grade bei einem eher begrenzten Budget isses ja auch nicht wirklich sinnvoll, sich 'n Fullstack in den Proberaum zu stellen!
     
  18. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 14.05.08   #18
    bei meinem letzten Gig in einer größeren Location meinte der Tontechniker, ich soll mich leiser drehen... habe meinen Röhrenamp dann mit gerade mal 25-30% gefahren...

    Mein Tipp: Wenn Du auftreten willst: Kauf Dir lieber nen Screamer Combo, wird eh mikrofoniert.
    Der Einzige Grund FÜR ein Fullstack ist, dass Du es als Show siehst und darum nen fetten Turm auf der Bühne haben willst...

    Da Du aber wahrscheinlich noch in einer Situation bist, wo Du

    1. eher auf kleineren Bühnen spielst und dir selbst Fläche klaust und Du
    2. Den Scheiss noch selbst auf und abbauen musst und Du
    3. Nur begrenzt Raum in Deinem Auto hast

    würde ich eher abspecken als draufpacken.
     
  19. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 14.05.08   #19
    Es ging mir ja auch um die Aussage "im Proberaum isses zu laut" und das kann ich beim besten Willen net unterschreiben. Hätte mich eben interessiert, ob das ne Mutmaßung war oder leidvolle Erfahrung. Sicherlich ist gibt es anwendungsspezifische Unterschiede, für ne Jazzkapelle wärs wohl wirklich zu laut, aber da werden ja idR auch weniger Fullstacks gespielt. Im speziellen Fall des Threadstellers sehe ich es genau wie du.

    Nö, zwei 4x12er klingen anders als eine genau wie ne 4x12er anders als ne 1x12er klingt.
     
  20. black drag0n

    black drag0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    156
    Ort:
    bei mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 14.05.08   #20
    also in meiner vergangenheit musste ich keider feststellen das viele (gerade metal oder härtere) bands für meinen geschmack viel zu laut proben.
    das waren dann aber auch nicht die allergrößten räume, trotzdem denke ich bei ner 100watt vollröhre master auf halb mit nem fullstack zum proben zu heftig.da wär mir selbst ne 4x12 zu heftig.
    also je nachdem wie nah man da an den boxen steht hört man doch niemand sonst mehr oder?da ich mein mein gehör aber eigentlich auch nochn bisschen behalten wollte und es total hirnrissig finde wenn leute mit gehörschutz proben ist sowas in meinen augen zu laut...
    bei mir wird in zukunft in der probe und bei gigs "nur" ne 212er mit nem savage 120 laufen (die steht dann halt auf ner 4x12 damit sie und der amp net aufm boden stehn).
    mir reicht das vollkommen.
    ist halt auch immer subjektiv und im falle des threaderstellers würde ich mich in erster linie auf verbesserung des sounds konzentrieren und nicht aufs noch lauter werden.

    Pete
     
Die Seite wird geladen...

mapping