Funksysteme fürn Bass

von musicman87, 24.01.06.

  1. musicman87

    musicman87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nähe Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #1
    Ich möchte mir in nächster zeit ein Funksystem fürn Bass zulegen.
    Allerdings kenn ich mich absolut nicht damit aus!
    Ich habe jetzt ein angebot bekommen:LD-SYSTEMS WS1601BPG für 180€.
    Kennt jemand das system, ist es empfehlenswert, oder nicht?
    Oder hat jemand einen guten Tip für ein geeignetes Funksystem???
    Sollte allerdings nicht zu teuer sein.
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 24.01.06   #2
    Gute Funksysteme sind teuer! Gerade beim Bass kann man sich leicht den Sound damit ruinieren, da viele Sender erst ab einer bestimmten Frequenz aufwärts übertragen (meist ca 50Hz) aber das tiefe E liegt das drunter. Wenn du einen 5-Saiter hast wird es noch interessanter.

    Ich finde die Frage sollte eher sein, für was du ein Funk brauchst oder willst. Wieviel Auftritte ihr habt. In welcher Umgebung die Auftritte sind usw. Auf größreren Gigs bei denen noch mehrer andere Funkstrecken (Gitarren, InEar, FunkMics usw.) betrieben werden ist es ubedingt notwendig eine freie Frequenzwahl zu haben und die gibt es erst bei den deutlich teureren Anlagen.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.01.06   #3
    günstig ist das hier:
    https://www.thomann.de/samson_airline_bass_wirelesssystem_prodinfo.html
    das hab ich derzeit selber

    in punkto Sound gibt es nichts zu meckern - ausser folgenden Kritikpunkten:
    - auf grossen Bühnen ist darauf zu achten, dass auf jeden Fall Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger besteht - sonst gibts Funklöcher. Ich arbeite hier teilweise mit recht abenteuerlichen Konstrukten (zur Belustigung meiner Mitmusiker)
    - wenn mehrere Funksysteme im Einsatz sind darauf achten, dass die richtige Frequenz gekauft wird. Das Samson-System ist nicht umstellbar - es können jedoch verschiedene Frequenzen beim Kauf angegeben werden.

    günstig ist auch das hier:
    (das hatte ich mal, ich mag jedoch die Gurtbeutel nicht, und spiel daher derzeit mit dem Samson)
    http://www.musik-service.de/Funk-Mi...TW-1451-Wireless-Beltpack-prx395339094de.aspx

    in punkto Sound und Funklöcher gibts nix zu meckern - ausser:
    - auch hier ist nur eine feste Frequenz bestellbar - nix zu ändern

    Systeme mit wählbaren Frequenzen sind deutlich teurer - siehe Boerx
     
  4. Savety_16

    Savety_16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #4
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 25.01.06   #5
    Sieht zumindest mal interessant aus. Wenn du Lust und Zeit hast und gerade 100€ zuviel daheim dann kaufs dir und probier es mal aus. Wenn du was ordentliches willst, lass es bleiben und spielt noch ne Weile mit Kabel
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.01.06   #6
    no comment - kenn ich nicht, noch nicht getestet

    hierzu soviel:
    - non diversity - ein Empfangsteil, eine Antenne - nur geeignet für kurze Strecken mit ständigem Sichtkontakt
    - diversity - ein Empfangsteil, zwei Antennen - besserer Empfang
    - true diversity - zwei Empfangsteile, zwei Antennen - die sog. Drop Outs (Funklöcher) sind hier auf ein Minimum reduziert. Wenn ein Empfangsteil ein schlechtes Signal bekommt, so übernimmt sofort das andere.
     
  7. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.01.06   #7
    bei nem funksystem sollte man wirklich nicht sparen! die übertragung deines sounds über funk ist ne heikle sache. wenn du da n billiges system hast, kannst du den besten bass und den geilsten amp der welt haben und es wird trotzdem riesen klangverluste geben! also lieber überlegen, ob man das überhaupt braucht und wenn ja, lieber etwas mehr geld ausgeben.
    mein tipp:

    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Sennheiser-ew-372-G2-prx395742338de.aspx
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.01.06   #8
  9. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.01.06   #9
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.01.06   #10
    nein - das sind die neuen, geilen AKG-HighEnd-Funksysteme.
    Wir haben leider "nur" die Vorgängermodelle WMS81 mit Gesangsmikros.
    DropOuts? Ein Fremdwort - wir haben da schon Leute mit dem Handmikro aus dem Festzelt geschickt (draußen hatten wir auch Lautsprecher aufgestellt) um Durchsagen zu machen. Erst nach ca. 80-100 Metern gabs Probleme.
    Die Akkus (! - nicht Batterien) in den Handsystemen machen locker mindestens 8 Stunden.
    Ich gehe mal davon aus, das wurde in den neuen WMS4000-Systemen noch optimiert.
    Die sind halt echt schweineteuer.
     
  11. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 25.01.06   #11
    die sehen schon so lecker aus....:D
    ich muss mich jetzt besinnen, dass ich sowas nicht brauche! :D
     
  12. musicman87

    musicman87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nähe Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #12
    ich hab mir jetzt mal bei ebay eins ersteigert, mal schaun, vielleicht bringts ja gute ergebnisse
     
  13. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 08.03.06   #13
    Ich kann das Shure PGX-1 empfehlen. Benutz ich jetzt seit nem dreiviertel Jahr und bin sehr zufrieden damit.

    Schliesse mich auch den anderen an, je günstiger desto mehr verändert sich dein Sound.

    Manche haben einen gemeinen Cut unterhalb ~50Hz und andere boosten unverständlicherweise die Mitten (Gitarristen freuts).

    Lieber einmal mehr Geld ausgeben als mehrere kaufen müssen.

    Gruss
     
  14. hkobl

    hkobl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    11.04.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #14

    ich habe ursprünglich mal mit einem herkömmlichen, einfachen funksystem (uhf, true diversity) bass gespielt - war schon so la la. aber die tieferen basstöne kamen nicht so gut rüber. deshalb bin ich auf das dws 2400g von db technologies umgestiegen. das arbeitet digital der unterschied ist - obwohl ich kein purist bin - gravierend. das teil bringt auch die tiefen töne meines 6-saiters vernünftig rüber.

    also, wenn du als bassist wirklich mit funk spielen willst, würde ich dir dieses teil empfehlen. es kostet bei thomann 789,-- eur. ansonsten müsstest du bei analoger technik vermutlich in eine ganz andere preiskategorie gehen. ich glaube nicht dass du für bässe was recht billigeres findest, das einen vertretbaren sound rüberbringt.
     
  15. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #15
    wollte keinen extra thread aufmachen.

    also folgendes:
    unser gitarro hat n wireless set von thomann.. müsste das hier sein:
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_tws16pt863mhz.htm
    da mein passiver bass die letzte woche in reperatur war, hab ich meinen aktiven ibanez mal drangeschlossen und wollte spielen, doch wenn ich die saiten hart angeschlagen habe gab's ein sehr übles knacken. meine vermutung ist nun, dass es entweder an der aktiven elektronik liegt (wahrscheinlich) oder daran, dass das gerät nicht für bässe ausgelegt ist. kann mir dazu jemand was sagen? wie sind sonstige alternativen im selben preissegment (100-130 EUR), sprich DB TECHNOLOGIES, SAMSON STAGE oder die anderen von thomann (t.bone)?

    gruß :)
     
  16. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.06.06   #16
    ich denke es liegt an der aktiven elektronik...normal hat man nen regler am wireless mi dem man das anpassen kann
     
  17. User_MG

    User_MG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.06.06   #17
    @ figure

    kannst du das nochmal checken mit dem thomann sender...für 100 € is das doch mehr als attraktiv ?
     
  18. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #18
    auf jeden fall is das attraktiv. der gitarro hatte daraufhin am volume regler gedreht und ich am bass auch, hat aber nix genützt. hinten gibt's noch einen squelch(rauschunterdrückung) regler, aber das kann ja wohl auch nichts helfen!? ich probier's auf jeden fall nochmal mit meinem passiven aus, den ich eh primär spiele.
     
  19. figure

    figure Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #19
    hab's jetzt übrigens mal ausprobiert mit dem passiven fender bass.. funktioniert super! bin jetzt am überlegen, ob sich die investition wohl lohnen wird. lag also wie vermutet an der aktiven elektronik des anderen bass...
     
  20. toller Hecht

    toller Hecht Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 01.08.06   #20
    Also das ist eigentlich Geschmacksache. Mein Gitarrist zB ist total gegen diese Funksysteme. (NAtürlich nicht gegen gute!!).
    Ich spielte bisher auch nur mit Kabel was bisher auch gut klappt weil auf soner riesen Rock am RIng stage spring ich auch nicht rum.
    Trotzdem interessieren mich die teile wie verrückt und würde mir auch mal eines zum Ausprobieren kaufen. ICh habe letztens das Thomann Blättchen geschickt bekommen und da war auch sowas für 89€ von db drinne.....
    Ich hab auch keine AHnung was man da machen kann!

    MFG
    Thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping