Fußpedale zur Begleitung bei Akustikgitarre

von Berghast, 02.07.20.

  1. Berghast

    Berghast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.20
    Zuletzt hier:
    18.10.20
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.20   #1
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer guten Drum-Begleitung in Form von Fußdrums, hat jemand eine Ahnung welche da empfehlenswert wären?
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.845
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    246.798
    Erstellt: 02.07.20   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Berghast

    Berghast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.20
    Zuletzt hier:
    18.10.20
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.20   #3
    Ich will für den Anfang größere Kosten vermeiden... :(
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.845
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    246.798
    Erstellt: 02.07.20   #4
    Das wäre halt eine gute ... ;)

    Dann solltest du mal ein Budget angeben.
     
  5. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    390
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 03.07.20   #5
    Eine konkrete Empfehlung habe ich nicht für dich, nur einen Suchbegriff: Stompbox
    Eine (etwas teurere) Alternative wäre eine Cajon mit Fußpedal.

    Ich gehe davon aus, dass es ein rein akustisches Teil sein soll, so dass keine Verstärkung benötigt wird?
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    10.611
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 03.07.20   #6
    Kommt eben drauf an WIE das "akustisch" aussieht.

    Ist das komplett "ohne Strom", wird nicht viel anderes wie Cajon mit Fußpedal übrig bleiben.

    Ist da noch ein Verstärker (sei es für die Gitarre oder Gesang) dabei, wäre ein Stompbox oder ähnliches die bessere Alternative.

    Nicht ganz günstig, die Sounds sind aber echt gut:

    [​IMG]

     
  7. martin96

    martin96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.14
    Zuletzt hier:
    19.11.20
    Beiträge:
    12
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.07.20   #7
    Leider weiß ich nicht, was Du unter "größere Kosten" verstehst.

    Folgende beiden Kisten von Meinl find ich recht gut - die BassBox habe ich selbst. Allerdings benötigst Du zu jeder Box noch zusätzlich eine Fußmaschine:

    Meinl BassBox
    https://www.thomann.de/at/meinl_bassbox.htm

    Meinl SnareBox:
    https://www.thomann.de/at/meinl_snarebox.htm

    Oder ein Cowbellholder - hier kannst Du, wie der Name schon sagt, Cowbells einspannen - oder ein Tambourin. Auch hier benötigst Du zusätzlich eine Fußmaschine:
    https://www.thomann.de/at/gibraltar_sccbpm_pedal_cowbellhalter.htm

    cu,
    Martin
     
  8. Berghast

    Berghast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.20
    Zuletzt hier:
    18.10.20
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.07.20   #8
    Also im Ganzen, eher um die 500€ da ich mir zuerst Doppelfußpedale angesehen habe und einfache.

    Beim Farmerdrum-Set verstehe ich nicht ganz, wie das dann im Endeffekt klappt.
     
  9. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    390
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 14.07.20   #9
    Erzähl doch nochmal ein bisschen dazu, was du genau vor hast und was du dir vorstellst. Dann ist es leichter, konkrete Empfehlungen zu geben.
    Was möchtest du begleiten? Dich an der Gitarre oder eine Gruppe oder was Anderes? Gibt es andere Instrumente, zu denen die Begleitung passen soll?
    In welchem Rahmen soll es genutzt werden? Konzerte, Lagerfeuer, Livestream, Videos für Youtube, nur Üben zu Hause...?
    Ist alles rein akustisch? Beispiel: Du spielst Akustikgitarre und möchtest dich mit einem Percussion-Instrument (Fuß-gespielt) begleiten. Oder ist eine Verstärkung / PA vorhanden? Oder muss der Ton in den Rechner? Je nach dem ist dann ein elektronisches Gerät vielleicht praktischer als ein akustisches noch zusätzlich mikrofonieren zu müssen.
    Wie soll es klingen? Reicht dir ein hölzerner Sound, der einer Bassdrum ähnelt? Möchtest du verschiedene Klänge gleichzeitig spielen können (z.B. Rhythmus mit Bass und Snare)? Möchtest du die Klänge ändern können? Soll es nach Percussion, Schlagzeug, Elektronik klingen?
    Spielt der Platzbedarf oder das Gewicht eine Rolle?
    ...
     
  10. nickatall

    nickatall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.20
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Grafschaft
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.07.20   #10
    Ich übersetze mal:

    Ich möchte eine Footdrum, will mir aber selber keine Gedanken machen wofür und für was und schon gar nicht selbst googeln. Ins nächste Musikgeschäft schaffe ich es nicht, weil ich mich lieber zu Hause bedienen lasse und eigentlich wäre mir auch lieb, wenn jemand anders das Ding mitbringt und vielleicht noch kostenlos spielt. Meine Gitarre darf er oder sie dafür natürlich auch gerne tragen... Selber denken, habe ich gelesen, verbraucht zu viel Energie.

    Denn eigentlich bin ich ein Star, nur leider viel zu faul für alles... :great:

    Hach bin ich wieder gemein und sarkastisch... :eek:
    Ich entschuldige mich, auch im Namen meiner Eltern.. :engel:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
mapping