G Dur mit kleinem Finger

von Chrisn12345, 26.11.06.

  1. Chrisn12345

    Chrisn12345 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.11.06   #1
    Hi,

    mir hat letztens jemand gezeigt, daß man G-Dur nicht mit Zeige- Mittel- und Ringfinger spielen sollte, sondern mit Mittel- Ring- und Kleinem Finger. Weil man so einfacher auf C Dur kommt.
    An sich einleuchtend. Wollt mal wissen wie ihr das macht. Kleiner Finger oder Ringfinge auf der hohen e Saite.

    Bye Chris
     
  2. Sparky

    Sparky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 26.11.06   #2
    Immr die Variante mit dem Ringfinger.
     
  3. JonoMcFLono

    JonoMcFLono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 26.11.06   #3
    also ich mach kleinen finger auf die e saite. naja ich ich spiel g sowieso immer

    3
    3
    0 da gehts garnich anders
    0
    2
    3
     
  4. ZakMcCracken

    ZakMcCracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 26.11.06   #4
    nimm auf jeden fall den kleinen finger, ist praktischer.
     
  5. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 26.11.06   #5
    Wenn man G7 hinterher spielen muss ,z.B. bei The Boxer von Simon&Garfunkel, dann isses scho nimmer praktisch...
    Kommt doch immer drauf an, verallgemeinernd kann man da nix sagen.
     
  6. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 26.11.06   #6
    Ich auch mal!
    Wenn Du G5 spielst, brauchst Du sowieso kleinen und Ringfinger,
    wenn Du von C auf G oder andersrum wechselst, hat das mit dem kleinen Finger manchmal Vorteile (vor allem, wenn noch ein offenes Gsus4 dazukommt).
    Nachteil vom Einsatz des kleinen Fingers ist aber, daß Du in dem wahrscheinlich weniger Kraft als im Ringfinger hast, zweitens der Ringfinger dann nutzlos in der Gegend rumhängt, und so nebenbei wechselt man ja ab und zu auch von anderen Akkorden zu G-Dur.
    Kurz und gut - es geht sowohl als auch, aber irgendwie wird es schon seinen Grund haben, daß als Standardfingersatz für G-Dur eben der Ringfinger für die hohe e-Saite gedacht ist. Wenn Du aber ganz sicher gehen willst, schaffst Du Dir eben für alle Fälle beide Varianten drauf, am besten gleich mit Akkordwechseln von allen möglichen Akkorden, um die Bewegung zu automatisieren.
     
  7. Henry86

    Henry86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    448
    Erstellt: 26.11.06   #7
    also ich schließ mich JonoMcFlono an, spiele G auch immer

    -3-
    -3-
    -0-
    -0-
    -2-
    -3-

    ist aber auch egal wie mans spielt, denn so spielt man auf der h-saite ein d, bei der anderen variante eben die leere h saite... klingt nur anders....

    wie du's spielst ist egal, mir wollte man früher auch immer die variante mittel-, ring- und kleiner finger beibringen, habs aber immer anders gemacht... und man kann auch so zu c-dur oder G7 wechseln...

    mfg:great:
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 26.11.06   #8
    ich guck halt erstmal was danach (davor) kommt und überleg mir dann wie ich den akkord spiele. bzw überleg mir für das komplette lied welche wechsel insgesamt am einfachsten sind. (oder am besten klingen. manchmal sind leere saiten schöner zum klingen lassen, dann verzichte ich halt möglichst auf barree)
    ansonsten ist immer leicht wenn man barree griffe einfach nur verschieben muss, und die standart akkorde in den ersten 3 bünden hat man ja auch schnell drin.
    und für alles andere guckt man halt wo man möglichst nicht weit springen muss.

    den G akkord speziell spiel ich meistens auch so wie jono und henry (klingt mMn am schönsten), oder als barree. da kommt man dann auch einfach zum C.

    also mein tipp: gucken was vorher und nachher passiert und sich dann für die gesamte akkordfolge was einfaches überlegen
     
  9. Jackpower

    Jackpower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #9
    Ich greife beei G auch immer 4 Seiten wie Jono udn Henry.
    Hört sich meiner Meinung nach einfach besser an und ein wenig rockiger.

    Aber wechselprobleme hatte ich mit dieser Methode noch nie gehabt

    Und ich mein von G auf C.... da kannste einfach ma 5 Minuten üben, dann ahste das schon drauf
     
  10. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.11.06   #10
    Wenn ich G mit 4 fingern spiele:
    -3-
    -3-
    -0-
    -0-
    -2-
    -3-
    dann lass ich für die anderen Noten die beiden Finger auf der E unf H seite liegen...(wie bei Wonderwall)
    sonst spiel ichs halt anders...
     
  11. Chrisn12345

    Chrisn12345 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.11.06   #11
    aber selbst wenn ihr G mit 4 Fingern spielt, verändert sich nichts daran, daß ihr die E und A Saite mit dem Zeige und Mittelfinger greift. Bei "meiner" Variante werden diese ja mit Mittel und Ringfinger gegriffen.
     
  12. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 26.11.06   #12
    Bei "deiner" Variante kann man den Griff dafür ganz leicht verschieben, der Zeigefinger macht dann dazu den Barré. Am besten ist es wohl, wenn du halt einfach alle Verianten einübst :eek:

    Gruss, Ben
     
  13. Chrisn12345

    Chrisn12345 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.11.06   #13
    das stimmt wohl ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping