G-Major ohne Midiboard steuern

von imbi, 23.01.07.

  1. imbi

    imbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Hallo Leute!

    Bitte könnt Ihr mir helfen (ich habe auch viele Einträge auf Racsk&Midi gelesen) aber ich weiß leider immer noch nicht.

    Ich will über meinen Marshall TSL 100 über den FX Loop (diesen kann ich mit dem Marshall footswitch aus und an schalten) das G-Major bedienen. Und mit bedienen meine ich, ich stelle mit der Hand am G Major den Effekt ein und aktiviere diesen mittels dem Marshall footswitch.

    Ist das möglich? Wie schleif ich den G-Major ein?

    Vielen vielen Dank!
     
  2. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 23.01.07   #2
    Klar, einfach Das Gerät in den Loop hängen. Dann aktivieren, rumstellen, was du willst, und sobald du den Loop aktivierst hörtst du die Veränderung durchs G-Major.
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.01.07   #3
    Ja, das geht.

    Du hast jedoch zwei Nachteile:

    1. Es gibt Effekte, die vor dem Preamp besser klingen und es gibt welche, die im FX-Loop besser klingen. Das heißt, Du wärst eventuell nicht in der Lage, das Maximum aus dem G-Major rauszuholen.

    2. Du würdest Geld verschenken. Denn wenn es nur ein Effekt sein soll, der eingeschleift wird, bist Du mit einem Einzeleffekt in Tretminenform besser dran (kann fest am Top-Teil montiert sein, da Du ja den FX-Loop switchen kannst und Du es nicht direkt bedienen musst).

    Unglückliche Ausgangslage...das Behringer FCB1010 bekommt man gebraucht und in gutem Zustand schon für 120 EUR und sollte es Dir für eine MIDI-Steuerung allemal wert sein wenn Du einen G-Major hast.

    mfg. Jens
     
  4. imbi

    imbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Suuper!!!
     
  5. imbi

    imbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.01.07   #5
    @ jens!

    Danke für deine rasche Antwort, ihr seid ja alle hammermäßig auf zack hier!

    Du sagst ich kann da einen Qualitätsverlust erleiden, wenn ich den Major ohne midiboard ansteuere. Klingt jetzt blöd, aber Schätzungsweise von der Wiedergabe der Effekte würde ich ? Prozent der tatsächlichen Qualität verlieren?
    Weil wenn das so funktioniert, hab ich dann leider keinen Referenzsound um diesen dann auch einschätzen zu können. Also mit ein paar Prozenten Soundverlust kann ich leben, aber wenn nur ein Bruchteil der tatsächlichen Qualität rüberkommt, dann sollte ich lieber ein Midiboard verwenden.

    Das dumme ist nur, dass ich von den Möglichkeiten, das mir der Major und Midiansteuerung bietet nur einen kleinen Bruchteil davon verwenden werde.

    Deshalb auch solch eine "Notlösung" .
     
  6. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 23.01.07   #6
    Es kommt halt sehr drauf an was du nutzen willst. Wenn du zB je nach Song Reverb, Chorus, Delay in verschiedenen Varianten brauchst ist dein Ansatz MEINER Meinung nach schon ganz gut zu gebrauchen. So weit ich weiß ist das G-Major ja auch spezialisiert auf solche Effekte die man in den Effektloop hängt. In dem Fall hast du mMn auch keinen Soundverlust.

    Solltest du also nur die oben genannten Effekte brauchen rate ich dir zu deiner Lösung ;) Kann man ja zwischen den Songs dann umschalten, und muss im Song nurnoch an/aus schalten. Allerdings wenn du auch im Song zwei Verschiedene Effekteinstellungen nutzen willst, spar die 100€ für eine Midileiste zusammen :great:
     
  7. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 23.01.07   #7
    Der Vorposter meinte, dass du das G-Major nur in den FX-Loop hängen kannst und manche Effekte besser klingen, wenn man sie zwischen Amp und Gitarre schaltet, aber da kannst du sie halt nich ausschalten, wenn du nur den Fußschalter für den FX-Loop benutzen willst.
    Außerdem kann man mit dem G-Major soweit ich weiß auch die Kanäle am Amp schalten, also kannst du alles über Midi steuern:great:
     
  8. imbi

    imbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.01.07   #8
    Okidoki, Danke!

    Wollt das gerade ausprobieren wie es wohl klingen mag, aber leider scheiterte die Geschichte schon zu Beginn. Also irgendwas mach ich beim verkabeln falsch.

    Ich denke, dass ich mit einem Y-Splitter-Kabel, welches 2xMono auf 1xStereo hat, in die External Control Buchse des G-Major muss, um das Ganze zum Laufen zu bringen.

    Muss ich mir morgen solch ein Kabel besorgen, aber könnte mir das jemand bestätigen?

    Ich hab schon soviel blödsinn gekauft, deshalb wäre das vorher gut zu wissen.:o
     
  9. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 23.01.07   #9
    ?? Was willst du genau machen? Das G-Major mit dem Footswitch vom TSL Steuern? Das geht nicht.

    Du kannst höchstens den TSL mit dem G-Major und nem MIDI-Pedal (FCB1010 von Behringer) steuern... aber net rumgedreht...

    ach und das anschließen:

    FX Send in G-Major Mono Input, G-Major Mono Output in FX Return fertig..
     
  10. imbi

    imbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 24.01.07   #10
    Ich will den Major nicht damit steuern sondern jediglich an u. abschalten können mit dem footswitch vom TSL. Lt. den Jungs geht das doch!
    Es ist mir aber klar, dass ich die Programm od. Effektauswahl am Major mit der Hand machen muss.
    @dunkelelf
    d.h. ich brauch solch ein Y-Splitter Kabel gar nicht..., werd ich gleich mal testen!!

    herzlichen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping