Fragen zum G-Major (TC ELECTRONIC)

von thompson, 06.05.07.

  1. thompson

    thompson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 06.05.07   #1
    Zervo, :cool:
    Ich bin fast so weit mir einen G-Major von TC ELECTRONIC zu kaufen,
    jedoch habe ich noch einige Fragen dazu,
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! ;)

    1) Ich besitze einen Marshall Jcm900, so wie ich gelesen habe, kann ich diesen an dem G-major umschalten.
    Kann ich dann wenn ich den G-Major per Midi Steuer an einem Knopf zum Beispiel
    Amp Clean+Chorus und auf dem anderen Knopf Amp Verzerrt+Delay abspeichern?

    2) Kann ich den G-Major einfach in den FX-Loop vom Marshall Jcm900 hängen?

    3) Kann ich externe Effektgeräte, in den G-Major einschleifen, oder brauche ich dazu
    noch einen extra Looper?

    4) Welches Midi Board kann ich an den G-Major anschliesen? Ich habe schon in einem FAQ-Thread über Midi Boards nachgeschaut, aber dort sind so viele aufgelistet....
    Welches würdet ihr mir empfehlen?

    Ich weiß es sind viele Fragen auf einmal,
    aber ich möchte keinen Fehlkauf machen! :)

    Freue mich über antworten
     
  2. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 06.05.07   #2
    ja das ist der sinn von midi^^

    ja dafür ist es ausgelegt...
    ich weiß nur nicht ob der 900 einen parallelen oder seriellen loop hat...

    also da werden dir hier wohl die meisten zum Behringer FCB1010 raten...kostet um die 150 euro und sollte seinen dienst sehr gut machen...
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 06.05.07   #3
    Kann meinem Vorredner in allen Punkten zustimmen und zum Punkt mit externen Geräte leider auch keine Auskunft geben.

    Und die FCB1010 tut ihren Dienst super, wenn man die Bedienung mal geblickt hat, was ich selbst nur dank den Leuten hier getan habe. Die Anleitung ist leider unter aller sau.
     
  4. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 07.05.07   #4
    zu 3.):

    wenn du damit meinst, Bodentreter einzuschleifen: nööö, geht nicht. Dafür brauchst du einen extra Looper oder ein G-System:D .
     
  5. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Hallo, danke für die antworten! :great:
    Ja ich dachte dass ich Bodeneffekte in den G-Major einschleifen kann... aber dazu
    bräuchte ich ja dann noch einen Looper! Is das so ein Looper oder ist das irgendwie nur für Amps gedacht?https://www.thomann.de/de/engl_z11_midiinterface.htm
    Außerdem hab ich gehört dass es von Lehle einen guten Looper gibt??? stimmt das???

    Noch zwei Fragen:

    5) wie muss ich den Footswich-Klinkenausgang meines Amps mit dem G-Major verbinden?

    6) Kann ich diese Midi Leiste https://www.thomann.de/de/engl_z12.htm
    auch mit dem G-Major verwenden?

    Mfg thompsän #7
     
  6. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 07.05.07   #6
    5) Sowie ich das mitbekommen habe (hatte das selbe problem) ein Stereo Klinkenkabel am ampasugang raus und beim G Major ium Footswitch eingang rein

    6) Ja, aber das Behringer ist günstiger und imho besser
     
  7. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.05.07   #7
    wenn du nur ein paar effekte zusätzlich einschleifen willst solltest du vielleicht mal nen blick auf das gt-pro (oder evtl auch den pod xt pro?) werfen. das hat 2 effektloops, um eben das zu bewerkstelligen.
    und mit dem g-major und nem looper biste auch net viel günstiger bei weg.


    ach ja das z12 ist net so toll. ich hab auch eins (weil quasi geschenkt bekommen)
    aber damit kannste echt nur die patches umschalten (okay mir reicht das)
    so ne tap tempo funktion fehlt..
    und im dunklen sieht man da echt die taster relativ schlecht.
     
  8. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 07.05.07   #8
    lad dir doch bei TC Electronics das Handbuch runter, dann hast du alle Infos aus erster Hand (und hier sind ab und zu die Infos nicht ganz korrekt, z.B. wenn behauptet wird das G-Major hätte keinen EQ).
    Warum noch Effekte einschleifen, das G-Major hat doch außer einem gescheiten WahWah (und das gehört eh vor den Amp) alles was das Gitarristenherz benötigt?
    Eine Midileiste sollte Programmwechsel (Presets umschalten) und Controlchange Befehle können, mit den Controlchange Befehlen kannst zu z.B. den Ausgang stummschalten um die Gitarre lautlos stimmen zu können, die Presets boosten etc.

    Die Behringer Midileiste kenn ich nicht, ich habe die MFC-10 von Yamaha, ist auf jeden Fall total einfach zu programmieren, kann aber leider nur eine Art Befehle gleichzeitig senden.
     
  9. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.05.07   #9
    der Engl Z-11 ist kein looper sondern ein switcher.

    zum loopen kannst du z.b. von nobels den "alex" nehmen oder den "master-looper", wenn es nur um ein gerät geht. sollen es mehr sein, dann bräuchteste du entweder pro gerät einen masterlooper oder du besorgst dir eine " rocktron patchmate" oder eine "voodoolab gcx" oder eine "kitty hawk patchbayette".

    um den amp zu schalten nimmst du ein normales stereo-klinken-kabel und verbindest den "remote" ausgang vom g-major mit dem footswitch eingang des JCM900 - fertig.
     
  10. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 07.05.07   #10
  11. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.05.07   #11
    so ist es, wobei die sssnake kabel nicht gerade die langlebigsten sind.
     
  12. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 08.05.07   #12
    Was für eine Marke für die Kabel würdet ihr mir empfehlen?
    (Klotz?Cordial? Neutrik?...)

    Noch eine Frage: Hat das G-Major jetzt einen Equalizer intergriert oder nicht?

    Mfg thompsän #7
     
  13. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 08.05.07   #13

    grad bei dem footsw.-kabel würd ich mir nicht so viele gedanken machen, meins ist auch nen billigding und hält schon seit ewigkeiten...

    eq is drinne!
     
  14. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 08.05.07   #14
    Ich hab nun auf der Homepage von Behringer nach dem FCB1010 MidiController
    geschaut, ja und für mich stellt sich die Frage, ob er schon stabil ist, denn es sieht auf dem Bild aus, als währe das Midiboard aus plastik. :confused:
     
  15. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 08.05.07   #15
    also das ding ist mordstabil
    nicht kaouttzubekommen
     
  16. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 09.05.07   #16
    des teil ist sauschwer, dafuer dass es "nur" ein floorboard ist. ?Ich hab gestern fast nen schock bekommen, als ich des ausgepackt hab, so stabil schaut das aus.

    gruesse vom elm
     
  17. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.05.07   #17
    Da kann ich meinen Vorredndern nur zustimmen.

    Das FCB1010 ist verdammt schwer und stabil gebaut.
    Das einzige was etwas "billig" rüberkommt und etwas leichtgängig ist, sind die Expression-Pedale. Aber die sind bei den wenigstens Floorboards anders...
     
  18. thompson

    thompson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    64
    Erstellt: 09.05.07   #18
    Danke, da hatte ich mich dann ein bisschen verschätzt, dass es etwas
    unstabil ist :D

    Noch eine Frage: Das G-Major hat kein Auto Wah oder?
     
  19. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.05.07   #19
    Doch du kannst mit der Filter- Modulation sowas wie ein Autowah erzeugen.
    Weiß ich, weil es mir "aus versehen" mal passiert ist, aber wie du das genau machst weiß ich auch nicht.

    Ich benutz eig nur den Reverb, den Chorus und das Delay neben dem EQ und dem Noisegate.

    Apropos:
    Verwendet hier jemand schnelles Delay, um seine Rhythmusgitarre fetter zu machen?
    Wenn ja, bitte gebt mir mal die ungefähren delay-Einstellungen dazu. Ich wollte eigentlich für die Rhythmusgitarre den reinen 6505-Sound beibehalten aber würde gern mal probieren, ob so ein delay da wirklich ne krasse Änderung bringt.
     
  20. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 09.05.07   #20
    Probier mal so um die 50ms Delaytime,Feedback 0%
     
Die Seite wird geladen...

mapping