G und B/H Saite verstimmen sich von selbst

von Pyron, 25.09.07.

  1. Pyron

    Pyron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 25.09.07   #1
    hey...ich hab heute mal wieder gitarre gespielt und da fiel mir doch direkt auf, dass da ein paar saiten nicht stimmten...okay hab ich mir gedacht, stimme ich sie halt wieder... gar kein problem....hab dazu dann mein stimmgerät benutzt, alles sauber fabriziert und dann hab ich wieder gespielt und danach nochmal das stimmgerät hinzugezogen(zur probe)....
    was musst ich feststellen? E-Saite ein wenig tiefer...lag aber noch im grünen bereich...

    dann kam ich bei der G und B/H Saite an! Da hab ich echt gestaunt....die haben sich innerhalb von wenigen Minuten ein wenig selbst tiefer gestimmt xD
    Waren beide so kurz vorm grünen Bereich...da kann doch was nicht stimmen oder?
     
  2. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 25.09.07   #2
    - waren es neue saiten? die verstimmen sich immer schneller. einfach stimmen, mit dem tremolohebel dehnen und strecken, wieder stimmen, dehnen strecken bis sie sich nicht mehr verstimmen wenn man den tremolohebel benutzt
    - ansonsten kann es nur an der mechanik liegen. wahrscheinlich ist etwas nicht richtig festgezogen
    - kommt natürlich auch darauf an, was du für eine gitarre hast. schlechte gitarren verstimmen sich natürlich viel schneller als gute
     
  3. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 25.09.07   #3
    .....besteht die meachanik aus einem floyd rose (designed for) und wurde eine weile nicht gespielt?
    wie alt sind die saiten
     
  4. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 25.09.07   #4
    Hab ne Epiphone Les Paul Custom EB Lefthand....die ist jetzt erst drei Wochen jung :)
    Wo müsste ich denn da was festziehen, wenn was locker ist? ;)
    Hab heute auch bemerkt, dass beim Anspielen einer Saite ein gewisses...rascheln..
    (kein zurren) entstand....also hab ich mal an den Schrauben beim Steg rumgefummelt und danach ists verschwunden...dieses Rascheln ^^

    Evtl. liegts ja auch an meinem Stimmgerät? Hab bemerkt, dass wenn ich die G Saite öfter als nur einmal anspiele, der Ton auf dem Gerät als richtig angezeigt wird....
    Ich weiß jetzt nicht, wie die Quali von dem Gerät ist, meiner Meinung nach sieht's aber ziemlich billig aus ^^(ist ein Digitales)....
     
  5. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 28.09.07   #5
    Neue Saiten solltest du beim Aufziehen einmal dähnen, hierzu einfach in der Mitte des Halses die Saite nehmen ( jede einzelnt) und hochziehn, anschließend erneut stimmen. Das wiederholst du so oft, bis nach dem ziehen keine Verstimmung mehr festzustellen ist.

    Es könnte auch daran liegen, das du die Saiten falsch aufgezogen hast, passiert dann bei den hohen Saiten schneller, das sie sich verstimmen als bei den Tiefen.

    Kontrollier das nochmal ;)
     
  6. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 28.09.07   #6
    Ich habe die Fehlerquelle GESTERN nach einer langen langen Suchphase(in der ich natürlich leider NICHT spielen konnte :/ ) entdeckt!
    An diesem Rappeldingsbums, wo die Saiten festgeschraubt sind...da unten am Steg... ohje ich hoffe ihr wisst, was ich meine xD
    Naja auf jeden Fall war da ein DRAHT locker, der normalerweise von den Schrauben festgehalten wird und auch eine gerade Linie bildet...^^
    Auf jeden Fall war dieser Draht sehr locker und wurde auch nicht mehr von den Schrauben gehalten, was zur Folge hatte, dass diejenigen Saiten, an denen der Draht besonders locker war, sich sehr krass verstimmt haben!
    Im schlimmsten Stadium haben sich die betroffenen Saiten nach wenigen Sekunden....so in etwa einer halben Minute von selbst tiefer gestimmt^^
    Hab den Draht jetzt festgezogen, nun läuft's wieder wie geschmiert und die Saiten halten richtig richtig gut :)

    Aber eins muss ich noch loswerden: Wie kann dieser Draht sich denn bitte lockern? Was für ne scheiß Konstruktion, echt mal :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping