Ganztonschritte bei Kreissägen

von Kramerama, 13.06.06.

  1. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 13.06.06   #1
    Kann mir irgendwer erklären wieso Kreissägen immer in ganztonschritten Singen beim Ausschaltvorgang und nicht nach der Geschwindigkeit analog?
    Wenn das nicht hierher gehört dann bitte verschiebts dorthin - hab keine Ahnung wo ich mit der Frage hinsoll.
     
  2. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 15.06.06   #2
    :confused:

    was?
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.06.06   #3
    Also entweder Du stellst die Frage so, dass man sie versteht - möglichst in einem grammatikalisch richtigen und vollständigen Satz - oder Du verdienst Dir in kürzester Zeit einen Troll-Award als Overdriver-Widergänger.

    x-Riff
     
  4. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 15.06.06   #4
    Entweder es hat biologische Gründe:
    Du nimmst das subjektiv so war, weil du an Ganztonschritte gewohnt bist.
    Oder viel wahrscheinlicher:
    Der technische Abbremsvorgang, bzw. Abschaltvorgang hat wohl Geschwindigkeitsintervalle, nach und nach bis zum Stillstand wird in Schüben abgebremst. Da die Säge recht schnell rotiert, nimmt man jede Abbremsstufe als einen konstanten Ton war.
    Die Intervalle sind, aus technischen Gründen bei dem Gerät immer gleich. Ob es nun genau Ganztonschritte sind keine Ahnung, kannst du mit dem Stimmgerät überprüfen, auf jeden Fall sind die Intervalle gleich durch den Abbremsmechanismus. Gut möglich dass es zufällig bei dem Gerät ungefahr Ganztonschritte wären.
    Wenn es keinen Abbremsmechanismus gibt, nimmt die Geschwindigkeit, bzw der Ton analog ab.
    Aber das wäre Unfug, da Sägen mit so Abbremsen ausgestattet sind, sonst würden sie viel länger drehen nach der Nichtbenutzung, was einerseits gefährlich wäre, und andererseits kriegt man von so immer wieder wiederholten analogen Tonabfall Kopfschmerzen. ;)
    Eigentlich bin ich echt kein Handwerker, aber wenn das plausibel ist kannst du mich ja bewerten. :great:
    Bist du man :D?
    Edit: Wie wäre es, eine Säge zu bauen, die auf Basis der Penta abbremst? Die könnte man dann viel universeller benutzen... Da hab ich ja schon was für die Sommerferien zu basteln. :D
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.06.06   #5
    Mit Joscha bin ich schon zwei. :D
     
  6. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.06.06   #6
    ... ok :rolleyes:
     
  7. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 15.06.06   #7
    Ähm... Stimmgerät ja :o Nächstesmal bitte PM an mich, das ist doch viel netter.
    Metronom wär auch gut, hier haben beide Faktoren ja den selben technischen Grund. :(
    :great:
     

    Anhänge:

  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.06.06   #8
    Ich fänd ja ne power-chord-Kreischsäge schön...
    Mit variablen Geschwindigkeiten, die man einstellen kann, kann man dann mal richtig ordentlich metal spielen...
     
  9. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 15.06.06   #9
    Ne Kreissäge hat nur einen Ton. Da wirds mit Powerchords schwierig. Ne Pentatonik hingegen ist aber ne echt gute Idee.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.06.06   #10
    dann halt 3 Kreissägen ;)
     
  11. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 15.06.06   #11

    Klar, dann verkauft man die im Baumarkt halt als A-Säge, A#-Säge, B-Säge etc. :D
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 16.06.06   #12
    Baumarkt.
    Käufer: "Ich brauch ne Kreissäge."
    Verkäufer: "In C oder in A?"
    LOL
     
  13. Kramerama

    Kramerama Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 16.06.06   #13
    Also jetzt etwas mehr Info:
    Es handelt sich nicht um eine Handelsübliche handkreissäge sondern um die Dinger die am "Bau" dazu verwendet werden werden Beton und Stahlträger von Grßbauten zu zersägen.
    Der Abbremsvorgang ist ein einfaches auslaufen und es wird nicht hinterhergeholfen.
    Das Prinzip wie eine Sirene funktioniert ist mir klar.
    Bei der ist es jedoch so, daß der Ton analog zur Drehgeschwindigkeit der Scheibe die Tonhöhe verändert.
    Das ist keine besondere Säge sondern die wird am Bau als Standard eingesetzt. Nur klingts bei denen so als würden irgendwelche Resonanzen angeregt werden. So als würde ein Querfötist Chromatische Skalen üben.
    Und Ja es sind ganztonschritte.
    Ich arbeite in nem Schall- und Akkustiklabor an ner Fachhochschule und wir hatten das Thema am Brotzeittisch und haben dann nachgemessen.
    Und @ X-Riff
    Hättest Du Dir die Mühe gemacht mal in mein Profil zu schauen wäre Dir vielleicht dezent aufgefallen, daß ich die Frage stelle weil mich die Thematik interessiert und nicht damit ich Dir den Arsch hinterhertragen kann. So Frage und Antwortspielchen sind sicher der richtige Pädagogische Grundsatz der an Dir vorübergezogen ist. Sowas nennt man Dialog.
    Also zum mitschreiben:
    Nicht verstanden => normal bis höflich Fragen dann kommt man im Leben weiter.
    Des weiteren waren deine gesamten einwürfe reinster Spam!
    Und interessieren würds mich immer noch wie sowas sein kann, daß sich da exakt die chromatischen Töne Resonieren lassen und nicht einfach die Drehzahl. Noch was:
    zwischen den einzelnen Resonanzen sind immer ca 2 Sekunden Zeit bis die Säge mit der Drehzal auf der nächsten Resonanz ist.
    Aber normalerweise sind Resonanzen multiple eines Grundtones und keine chromatische Skala...
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 16.06.06   #14
    Hallo Ralph,
    wir können gerne in einen Dialog eintreten, brauchen das aber auch nicht auszudehnen.

    Hättest Du nur die Hälfte dessen, was Du in diesem Post zur Frage und dem Hintergrund gesagt hast, direkt bei Deinem ersten Post gesagt, wäre mir nie der Gedanke gekommen, dass schon Deine Frage ein Spam erster Güte ist.

    Wer hier wem den Arsch hinterherträgt, wenn er davon ausgeht, dass man sich das Profil von jemandem angucken soll, um die von ihm im thread gepostete Frage zu verstehen, das lasse ich mal offen. Ich hatte mir sogar dezent Dein öffentliches Profil angeschaut, wobei ich außer dem interessanten Fakt, dass Du auch eine Kramer Gitarre spielst, nichts sachdienliches entdeckte, was die Frage angeht, die Du gepostet hast. Ob mein erster Post wirklich beleidigend war, glaube ich nicht, da es nicht meine Art ist, lasse ich hier aber auch mal offen.

    Meine gesamten Einwürfe waren spam, weil ich die Frage als Spam aufgefaßt habe.

    Ich halte mich jetzt hier raus, da ich mitbekommen habe, dass Du ein wirkliches Anliegen hast, zu dem ich überhaupt nix sinnvolles beitragen kann und bitte mögliche Mißverständnisse meinerseits nachsichtig zu behandeln.

    Ich hoffe, Du kommst den Gründen des Kreissägen-Phänomens auf die Spur.

    Mit leisem Bedauern,

    x-Riff
     
  15. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 16.06.06   #15
    Selbst ein Blick in deine Signatur lässt mich über dein Eqipment erneiden. :( Da bin ich noch nicht auf dem Bau.
    Hard facts.
    Aber wohl kaum neue Physik... wusste denn echt niemand am Brotzeittisch genaueres :confused:?
    Mit sägendem Bedauern,
    Aphex
     
Die Seite wird geladen...