Garageband kein MIDI input

  • Ersteller Bejolindale
  • Erstellt am
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe eine blöde Frage, die mit Sicherheit schon mehrfach gestellt wurde, finde aber leider dennoch keinen passenden Threat, tut mir leid.

Ich möchte mit meinem Piano über MIDI Instrumente in Garageband ansteuern (und später aufnehmen).
Leider sieht Garageband das Piano nicht.

Mein Aufbau und Equipment:

Nord Stage 2 EX, MIDI Out
-->MIDI Kabel
-->Audiointerface MIDI In (Presonus Audiobox iTwo oder Steinberg UR44, Problem tritt bei beiden auf)
--> Audiointerface Line Out in externe Boxen
-->Audiointerface USB Out
--> USB-Kabel + Verlängerung + USB-Hub
--> Mac Mini (2020, M1)
--> Garageband, hier konkret das Plugin LABS von Spitfire (Problem tritt aber auch bei Garageband nativen Instrumenten auf)

Die Kommunikation zwischen Rechner und Audiointerface grundsätzlich funktioniert.
Das Interface wird erkannt und gibt selbst auch entsprechend Ton aus, wenn ich Tasten der virtuellen Klaviatur am Bildschirm anklicke.
Wenn ich Tasten am Nord Stage drücke, passiert hingegen nichts.

Ich vermute, dass ich irgendwo nicht den richtigen Eingangskanal ausgewählt habe.
Auch in der Mac App "Audio MIDI Setup" taucht zwar das Audiointerface auf, darunter allerdings nicht das Nord Stage.

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet!

Vielen lieben Dank und liebe Grüße,
Benedikt
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.384
Kekse
24.689
Ort
Blauen
Auch in der Mac App "Audio MIDI Setup" taucht zwar das Audiointerface auf, darunter allerdings nicht das Nord Stage.

Midi Studio hast Du aber schon eingeblendet. Wenn nicht, dann aufrufen:

Bildschirmfoto 2022-07-25 um 20.48.48.png


das ist im Menüpunkt Fenster.

Da sollte dann einiges zu sehen sein:

Bildschirmfoto 2022-07-25 um 20.51.46.png


bei mir aktuell einzig aktiv, ein E_MU Xboard61.

Was ist denn da bei Dir?
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Danke für die schnelle Rückmeldung.
Habe einen Screenshot gemacht, wie das bei mir aussieht.
Tatsächlich sehe ich das Stage hier.
Im Icon View (wie in Deinem Screenshot) ist es allerdings leicht ausgegraut.



Screenshot 2022-07-25 at 21.43.56.png
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.384
Kekse
24.689
Ort
Blauen
Wenn es grau ist, dann ist es nicht aktiv. Immerhin wurde es irgendwann mal gesehen.

Das:

--> USB-Kabel + Verlängerung + USB-Hub

ist eine potentielle Schwachstelle. USB Verlängerungen können Probleme bereiten. Doppelt, wenn sie auch noch an einen HUB gehen.

Ich würde das mal direkt an den Laptop anschliessen. Also das Audio Interface. Da kommt ja auch Midi rüber. Und dann mal berichten, was sich getan hat.
 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
185
Kekse
250
Hallo!

In Garage Band nach Start auf "neues leeres Projekt" klicken.
Dann kommt eine Auswahl des Spurtyps.
Hier wählst Du "Software Instrument" aus.

So sieht das dann aus:

Bildschirmfoto 2022-07-25 um 21.55.01.png
g

Nun kannst Du links das Instrument wählen was Du spielen willst.
Spiele nun einfach auf dem Nordstage.

Gruß
sven
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
@adrachin die Vermutung hatte ich auch schon. Leider ändert das direkte Einstecken nichts. Und wie gesagt: Die grundsätzliche Verbindung geht ja. Sound wird über das Interface ausgegeben. Es ist, wie wenn schlichtweg das Nord Stage kein Signal liefern bzw. dieses nicht ankommen würde.

@svenyeng das war der Plan. Es besteht aber leider das oben beschriebene Problem.

Gibt es noch irgendwelche weiteren Optionen, die richtig eingestellt sein müssen?
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Mein Verständnis (auch aus einem Nord Forum) war, dass grundsätzlich MIDI- Signal ausgegeben wird, sobald man ein Kabel in den MIDI Out Ausgang anschließt. Ich habe nichts gefunden, was man am Keyboard selbst noch einstellen könnte - weiß es aber nicht sicher.
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.502
Kekse
11.400
Nord Stage 2 EX, MIDI Out
-->MIDI Kabel
-->Audiointerface MIDI In
MIDI ist mind 50 Jahre alt.
Damals wurden keine Geräte erkannt. Soweit ich weiss ist das bis heute so. Ein Signal wird irgendwoher geschickt, und woanders empfangen.

Somit weiss dein Audiointerface nicht was am Midianschluss hängt, denn da kommen bloss paar Impulse an.

--> Im Garageband "Midi In" des Audiointerfaces wählen. Dann weiss Garageband, dass du das Gerät verwenden möchtest, was am Midi In Eingang hängt.


Wenn du das Piano vom System erkannt haben möchtest, dann per USB direkt an den Rechner anschliessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Wenn du das Piano vom System erkannt haben möchtest, dann per USB direkt an den Rechner anschliessen.
Das möchte ich nicht zwingend. Ich dachte nur, dass das so sein sollte.
Aber es ergibt ja Sinn, dass "nur" das Audiointerface gesehen wird.
--> Im Garageband "Midi In" des Audiointerfaces wählen. Dann weiss Garageband, dass du das Gerät verwenden möchtest, was am Midi In Eingang hängt.

Das Audiointerface ist sowohl als Input- als auch als Output festgelegt.
Ich habe allerdings noch nicht versucht, etwas anderes als MIDI zu nutzen.
Werde heute Abend mal das Klavier nicht über MIDI IN, sondern Line IN ans Interface anschließen und schauen, ob da dann etwas ankommt am Rechner.

Danke für Eure Vorschläge - bin für weitere Hilfe weiter offen! :)
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.502
Kekse
11.400
Was noch möglich ist: Midi hat 16 Kanäle. Unter Umständen sendet dein Piano auf einem anderen Kanal als was Garageband empfängt. Einfachkeitshalber würde ich in Garageband "Alle" wählen. Dann ist es egal auf welchem Kanal das Piano sendet.. Oder mal die Midisettings des Pianos anschauen.

Werde heute Abend mal das Klavier nicht über MIDI IN, sondern Line IN ans Interface anschließen und schauen, ob da dann etwas ankommt am Rechner.
Kannst du ausprobieren. Aber du bist dir schon bewusst, dass Audio und Midi was grundsätzlich Verschiedenes ist? Mit einem Audiosignal kannst du keine Instrumente ansteuern.
Das möchte ich nicht zwingend. Ich dachte nur, dass das so sein sollte.
Aber es ergibt ja Sinn, dass "nur" das Audiointerface gesehen wird.
Gut, das ist eigentlich auch egal. Das Piano bleibt einfach "anonym", aber das Signal müsste trotzdem empfangen und verarbeitet werden können.
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Kannst du ausprobieren. Aber du bist dir schon bewusst, dass Audio und Midi was grundsätzlich Verschiedenes ist? Mit einem Audiosignal kannst du keine Instrumente ansteuern.
Das ist mir klar. Ich würde so nur testen, ob es an MIDI settings liegt oder vielleicht grundsätzlich nichts geschickt wird.

Was noch möglich ist: Midi hat 16 Kanäle. Unter Umständen sendet dein Piano auf einem anderen Kanal als was Garageband empfängt. Einfachkeitshalber würde ich in Garageband "Alle" wählen. Dann ist es egal auf welchem Kanal das Piano sendet..
So etwas hätte ich vermutet, danke!
Ich sitze grade nicht vor der Software, habe dazu aber nichts gesehen gehabt.
Kannst Du mir einen Screenshot oder so schicken oder genauer erklären, wo ich das einstellen kann?
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.502
Kekse
11.400
Screenshot ist schwierig, da ich kein Garageband habe, und auch weil das von Softwareinstrument zu Softwareinstrument verschieden ist.

Es ist auf jeden Fall im Softwareinstrument zu finden.
Hier ein Beispiel:
Bildschirmfoto 2022-07-26 um 08.31.44.png

Wie gesagt, dass ist in jedem Softwareinstrument etwas verschieden versteckt:D Das soll einfach mal ein Beispiel sein mit Kontakt Damage...


Ich hab mir vorher ein Garageband Video angeschaut. Oben rechts neben der Zeit-/Taktanzeige gibts ein kleines unscheinbares Lämpchen. Das müsste immer dann aufblinken, wenn du am Piano eine Taste drückst. Das müsste mMn auch unabhängig vom Kanal sein, zeigt einfach an, ob irgendwas per Midi rein kommt.
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Ich hab mir vorher ein Garageband Video angeschaut. Oben rechts neben der Zeit-/Taktanzeige gibts ein kleines unscheinbares Lämpchen. Das müsste immer dann aufblinken, wenn du am Piano eine Taste drückst. Das müsste mMn auch unabhängig vom Kanal sein, zeigt einfach an, ob irgendwas per Midi rein kommt.
Ah, das wäre ja schonmal super!
An anderer Stelle (https://discussions.apple.com/thread/4103616) ist die Aussage, dass Garageband grundsätzlich immer allen MIDI-Channeln zuhört.
Somit wäre diese Einstellung dann letztlich egal.

Es ist aber spannend, ob dieses Lämpchen angeht, von dem Du sprichst. Ich fürchte zwar nicht, aber ich werde es heute Abend testen und berichten!
Vorsorglich habe ich mir auch mal 2 neue MIDI-Kabel bestellt - wer weiß, ob meins einfach kaputt ist.
Vielen Dank!
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.502
Kekse
11.400
Garageband grundsätzlich immer allen MIDI-Channeln zuhört.
Garageband ja, aber die Softwareinstrumente nicht.

Das hat den Hintergrund, dass wenn man zB 2 Midicontroller hat, man damit 2 verschiedene Softwareinstrumente gleichzeitig ansteuern kann. Dann läuft eins auf zB Kanal 1, das Andere auf zB Kanal 2. So sind sie unabhängig voneinander anspielbar.

Vorsorglich habe ich mir auch mal 2 neue MIDI-Kabel bestellt - wer weiß, ob meins einfach kaputt ist.
Also eigentlich müsste Midiübertragung auch per USB-Kabel funktionieren, hab mich jetzt allerdings nicht näher mit dem Piano befasst. Ich würde wenn möglich die USB-Schnittstelle nutzen, anstatt das veraltete Midikabel.

Auf die Schnelle im Manual vom Piano gefunden:
"USB-MIDI
Falls Ihr Computer unter Windows XP, Vista, Windows 7 oder 8 läuft,
müssen Sie den Nord v3.x USB-Treiber installieren, um MIDI über USB
nutzen zu können. Entweder Sie laden den Treiber über Windows Up-
date oder Sie schließen den Nord Stage 2 EX an einen Computer mit
Internetanschluss an. Alternativ können Sie den Treiber auch von der
dem Gerät beiliegenden DVD installieren oder von der Webseite www.
nordkeyboards.com herunterladen."

Muss also möglich sein.....
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Also eigentlich müsste Midiübertragung auch per USB-Kabel funktionieren, hab mich jetzt allerdings nicht näher mit dem Piano befasst. Ich würde wenn möglich die USB-Schnittstelle nutzen, anstatt das veraltete Midikabel.
Das stimmt. Ich hatte das an einem anderen Laptop auch so gemacht, einfach direkt per USB vom Piano in den Laptop.
Das hat auch grundsätzlich funktioniert.
Allerdings hatte ich da (Windows, ASIO4ALL Treiber) noch leichte Latenzprobleme.
Am Mac hatte ich es auch versucht, da hat es spontan nicht geklappt, ich wollte aber ohnehin das Audiointerface nutzen.

Ich hatte nachgelesen, dass wohl die Soundausgabe des Audiointerfaces deutlich besser sei als bei direkter Verbindung Piano-Rechner.
Also wenn ich den Ton direkt auch über Monitore hören möchte, dachte ich, es sei schöner über das Audiointerface zu gehen - zumal es in meinem Aufbau deutlich leichter (weil näher) ist, das Audiointerface mit den Monitoren am Piano zu verbinden als den Rechner, der 2-3 Meter entfernt steht und sich dann auch wieder nur über diverse Adapter mit die Line-INs meiner Boxen verbinden ließe.
Zusätzlich bietet das Audiointerface ja auch noch mehr Eingänge, mit denen gleichzeitig dann weitere Instrumente/Stimmen aufgenommen werden sollen/könnten.

Und MIDI über USB vom Piano ins Interface geht meines Wissens nach (in meinem Fall zumindest) nicht. Wüsste nicht, wie ich das am Interface anschließen sollte, das hat ja nur einen USB Ein/Ausgang, welchen ich jedoch für die Verbindung zum Rechner benötige.

Edit: Natürlich sind MIDI-Kabel jetzt nicht der neueste Hit - da allerdings auch nur simple Informationen weitergeleitet werden müssen, sollte das ja grundsätzlich kein Problem sein, oder?
Hier geht es ja nicht um Spuren oder Analogsignale. So gesehen sollte es egal sein, ob ich 30 Jahre alte MIDI-Kabel und ein Interface aus der Steinzeit nutze - die MIDI-"Information", die am Rechner ankommt (sofern man es den richtig verbindet :/ ), sollte immer die gleiche sein?
 
smello
smello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
26.03.08
Beiträge
2.646
Kekse
8.335
Ort
München
Ich hatte nachgelesen, dass wohl die Soundausgabe des Audiointerfaces deutlich besser sei als bei direkter Verbindung Piano-Rechner.
Das Interface wird auch weiterhin für Audio genutzt.

Und MIDI über USB vom Piano ins Interface geht meines Wissens nach (in meinem Fall zumindest) nicht.
Das ist richtig. Das musst du direkt an den Rechner anschließen. Midi kann dabei ohne Probleme parallel zum Interface laufen und hat erst mal nichts mit der Audio Ein-/Ausgabe zu tun.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.502
Kekse
11.400
Also wenn ich den Ton direkt auch über Monitore hören möchte, dachte ich, es sei schöner über das Audiointerface zu gehen
Nein, nicht wirklich. Wenn du übers Audiointerface gehst, muss das digitale Audiosignal des Pianos in ein analoges Signal umgewandelt werden. Wenn das im Audiointerface ankommt, wirds wieder digitalisiert. = unnötig.
Wenn du dierkt per USB auf den Rechner gehst, bleibt das Signal digital, und muss nicht gewandelt werden. Die Latenz wird auch geringer ausfallen, weil diese zwei Schritte wegfallen.

@smello kann ich nur zustimmen
 
B
Bejolindale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
05.12.11
Beiträge
12
Kekse
0
Problem gelöst, Fehler war ziemlich blöd.
Es war offensichtlich alles richtig angeschlossen und eingestellt, allerdings hatte ich beim Nord Stage die "Extern Section" nicht aktiviert.

Die dient normalerweise dazu, andere Instrumente anzusteuern und zu kontrollieren.
Mir war nicht klar, dass daran auch grundsätzlich der MIDI-Ausgang gekoppelt ist.

Also einen Knopf gedrückt und dann war das Signal da. :/

Sorry und trotzdem vielen lieben Dank für Eure Hilfe - war dennoch lehrreich! :)

Liebe Grüße,
Benedikt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.384
Kekse
24.689
Ort
Blauen
Prima. So soll es sein. Kundig machen und dann schlussendlich die richtige Taste gefunden.

Viel Spass noch.... (;
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben