Gate und Kompressor für Snare, wie verkabeln?

von emes1982, 26.05.08.

  1. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 26.05.08   #1
    Hallo,

    ich hab mal eine kleine Frage. Ich habe ein 4-Fach Gate und einen 4-Fach Kompressor. Ein Kanal soll jeweils für die Snare verwendet werden. Nun bin ich mir mit der Verkabelung nicht ganz sicher. Mein gedanke wäre so:

    Via Inserkabel in den Eingang des Gates dort wieder heraus in den Eingang beim Kompressor und dann an dessen OUT den Return des Insertkabels.


    Ist das richtig oder hab ich hier einen denkfehler? Denn ich brauch die Kompression ja nur wenn das Gate aufmacht oder?
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.05.08   #2
    Hört sich für mich nicht nach einem Denkfehler in der Verkabelung an.
    Die Frage ist eher: Brauchst du ein Gate auf der Snare?
     
  3. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Da bin ich mir auch noch nicht sicher ob ich wirklich eins brauche, aber wenn man hier ein wenig in diversen Beiträgen liest dann wird es immer mal wieder empohlen.

    Ich will halt vermeiden dass das Mikro der Snare mir auch den Sound der HH mit nimmt. Daher der gedanke mit dem Gate. Und dann halt nach dem Gate den Kompressor.

    Oder meinst du dass man auf das Gate verzichten soll? Wie siehts denn mit den Toms aus, da würde ich auch ein Gate nehmen oder ist das quatsch?
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.05.08   #4

    zu aller erstmal würde ich versuchen die Mikros so zu platzieren, dass sie schon wenig übersprechen.
    Das Problem beim gaten der Snare ist immer, dass du dadurch sehr leicht komplette Nuancen des Spiels des Schlagzeugers (z.b. Ghostnotes) verlierst. Ich komm in der Regel (bei einer gut gestimmten Snare) mit dem EQ hin.
    Die Toms gate ich praktisch immer. Wenn auch weniger um das übersprechen zu verhindern sondern um den Nachhall irgendwann zu kappen.
     
  5. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 27.05.08   #5
    Gut dann werde ich beim Auftritt diese Woche das mal sein lassen und nur die Toms "gaten". Wenn wir dann wieder zurück im Proberaum sind werd ich mal ein paar Versuche anstellen.

    Problem ist halt leider, dass wir für das Drumset nur die EQ's vom Pult nehmen können, da wir keinen anderen mehr zur Verfügung haben:(
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.05.08   #6
    Du kannst ja mal ein Gate oder Kompressor in den Insert patchen und mal mit rumspielen.

    Wenn das Pult 2mal semiparametrische Mitten hat reicht das vollkommen
     
  7. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 27.05.08   #7
    In den einzelnen Kanälen ahben wir leider nur 1x Semiparametrische Mitten zur Verfügung. Spielen derzeit auf einem geliehenen Mackie 1604 VLZ bis die Kohle reicht für ein neues.

    Danke für deine Tips!
     
  8. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 27.05.08   #8
    ein gate in der snare verstehe ich mehr als nen kompressor, das klingt oft sehr grausam, wenn die snare komprimiert ist. und damit nimmt man auch recht viel dynamik raus.

    toms auf jeden fall gaten. da wird man sonst nicht sonderlich glücklich damit.
     
  9. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 27.05.08   #9
    gibt es eigentlich einen Richtwert für die Release Einstellung bei den Toms?
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.548
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 27.05.08   #10
    Hi emes!

    Gugscht Du mal hier! Wertvolle Tipps für Dich dabei!:D
    Oh ich sehe gerade das nur die Startseite aufgeht! Gehe auf Tontechnik und dann auf Kompressor!

    Also ich würde die Snare auch nicht sonderlich gaten, wenn dan ganz minimal! Beim Comp würde ich auch nicht zuviel draufpacken, maximal so 3:1, das sollte genügen! Kommt drauf an was für eine Musikrichtung ihr spielt!

    Greets Wolle
     
  11. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 27.05.08   #11

    Super vielen Dank, da kann der emes mal wieder ein wenig "spielen". Haben ja auch zum Glück morgen den ganzen Abend Zeit für den Aufbau und Soundcheck, der Gig ist dann erst Tags darauf. Werde es aber so machen, wenns nicht in angemessener Zeit hinhaut bleibts lieber weg und wir testen das im Proberaum dann lieber nochmals....
     
  12. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.05.08   #12
    Das kommt immer auf den Sinn und Zweck der Sache an. In der Regel verwende ich (live) auf Trommelage keine Kompressoren, auf der Snare kann es aber manchmal ganz sinnvoll sein. Vor allem, wenn man Rimshots hochholen will, ohne dass die normale gespielte Snare zu laut wird (80er Balladen...). Dafür verwende ich dann meist hohes ratio und hohen Threshold bzw. gleich einen Limiter.


    Auch da kommts drauf an, was man haben will. Jemand, der "bauchige" Toms mag, wird ohne Gates glücklicher werden.
    Generell: Bevor man da mit Gates drangeht, erstmal stimmen (lassen)!
    Wer, wie ich, eher mittig knallige Toms mag, dreht einfach den "Müll" mittels EQ weg und hebt bei ~3kHz ein bischen an...
     
  13. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 29.05.08   #13
    stark komprimierte snare kann auch sinvoll sein bei musikrichtungen, wo der backbeat dominant sein soll, man aber noch platz im mix für stimmen braucht.

    udn bei drummern mit zu grosser dynamik. und überhaupt. ich bin bekennender snare-komprimierer.
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.05.08   #14
    Im Zweifelsfall hat einfach die PA zu wenig Headroom :-)
     
  15. emes1982

    emes1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 30.05.08   #15
    Kurzes Statement nach dem Gig:

    Die Snare habe ich einfach ohne Kopressor und ohne Gate gelassen, hat sich auch so gut angehört. Die beiden Toms und die Flortom haben ein Gate bekommen, welche den Gesamtsound merklich verbessert haben. Leider ist dass mit den "Müll" rausfiltern nicht immer so einfach wenn man nur ein Pult mit einmal parametrischen Mitten hat (Mackie 1604VLZ) und nicht für jeden Kanal einen eigenen EQ.

    Trotzdem war ich, Gäste und Band mit dem Sound zufrieden, wobei es von meiner Seite aus bestimmt noch ein wenig besser hätte sein können. Da sonst alles gut gelaufen ist, sehe ich aber darüber mal weg und man lernt ja ständig dazu.

    Danke aber nochmals für euere Ratschläge!
     
Die Seite wird geladen...

mapping