Expander/ Gate für Drums, richtige Verkabelung

von UDE0991, 17.08.07.

  1. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hallo zusammen,
    ..da kann mir sicher jemand einen Tip geben.:great:

    Ausgangslage:

    Bestehend, ein kleiner Mischer ( SubMischer) für Drum-Abnahme ( leider zur wenig Mic Eingänge am Hauptpult-Mischer)

    Ziel:

    Für die Sound-Verbesserung ( Noise Gate, Compressor ) der Drum- Abnahme möchte ich einen Expander / Gate anschliessen ..

    Ich habe dabei an einen 4 Fach - Gate gedacht ...

    https://www.thomann.de/de/samson_sgate4.htm

    oder

    https://www.thomann.de/de/behringer_mdx4600_multicom_proxl.htm

    oder ?


    Fragen zur Verkabelung:

    Werden die 4 Fach Gates/ Kompressor einzel vom In / Out des Gates via Y Kabel in den Mischer - Insert (Stereo) geschlauft ? :confused:
    oder ?

    Frage zum 4 Fach Gate / Kompressor:

    Taugen die beiden Modelle was ?( welches ist davon ist zu Empfehlen ) , hat jemand Erfahrung damit, gibt es in diesem Preissegment allenfalls alternativen ( ca. 150-180 Euro)

    Danke für den Feedback!:great:
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Einzeln und Insert Ja, Y-Kabel Nein. Vermutlich verwechselst du aber gerade nur den Kabeltyp da ein Y-Kabel so ähnlich aussieht. Du brauchst ein Insert Kabel (vermutlich Stereo-Klinke auf 2x Monoklinke)
     
  3. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 17.08.07   #3
    Danke für die Antwort,:great:

    Sorry...ja meinte natürlich ein Y -Stereo ( für Insert Mischer) auf 2 mal Mono Klinke ( für in out Gate/ Kompressor );)
     
  4. andi0r1

    andi0r1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Hab nur Erfahrungen mit dem Behringer Multigate --> https://www.thomann.de/de/behringer_xr4400_multigate_pro.htm gemacht. Wenn man weiß wie man es einstellen muss dann ist das Gate eigentlich völlig in Ordnung. Weiß auch, dass es in vielen Clubs zum Einsatz kommt, da es eine günstige Alternative zu völlig überteuerten Geräten ist.
    Es klingt auch eigentlich gar nicht schlecht.
    Insofern du also nicht vor hast ein Siderack zusammen zu bauen was du anderen Technikern bei Live Beschallungen andrehen willst, würde ich schon sagen das sich der Kauf lohnt.
    Beim Samson hab ich leider keine Erfahrungen. Ich hab mir aber mal angeschaut was man dort einstellen kann und ich finde, dass es eindeutig übersichtlicher aussieht. Man hat auch mehr Einstellungsmöglichkeiten, sei es durch den Release Knopf (den hat das Behringer Gate nicht) oder auch die ducking Funktion. Wobei das ducking für dich eher rumgespiele wäre.
    Wenn du also nicht allzuviel Geld ausgeben willst, dann würde es das Multigate von Behringer tun. Der Link zu dem Behringer Gerät was du mir geschickt hast verwirrt mich. Das ist kein richtiges Gate mit all seinen typischen Funktionen. Sieht eher nachKompressor mit Gate Funktion aus. Die Erklärung dafür ist vielleicht, dass gewisse Signalquellen (wie zum Beispiel Snare unten) neben der Kompression auch gegated werden, damit das Crosstalking zudem verhindert wird.
    Wenn du dir einen Kompressor für Live zulegen willst, dann probier einen dbx 166xl oder ähnliches. Dort ist auch gleich ein Gate mit eingebaut und für live sind sie ganz gut.

    Gruß, Andi
     
  5. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 19.08.07   #5
    Danke für den Feedback !:great:
    ...du meinst der XR4400 MULTIGATE PRO würde auch genügen.?
    So genau weiss ich den Unterschied des MDX / XR auch nicht, lade mal das Handbuch des XR runter.
    Anforderung ist einfach nur Gaten / Compressor für die Toms..
    Das SideRack ist nur für kleine Gigs ohne FOH Mischer..
    Des Samson hat in der Compressoer-Sektion mehr "Feineinstellungsmöglichkeiten" und wie du
    erwähnst , besser "aufgeräumt"...
    ...der 166 xl (266) ist gemäss vielen Empfehlungen sicher die bessere Wahl, der 166 xl leider
    nur 2 Kanal !

    Gruss Dani
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 19.08.07   #6
    Der 266XL ist keine gute Wahl. Beim Kompressorkauf solltest du darauf achten, dass du regelbare Attack und Release Zeiten hast.
     
  7. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 19.08.07   #7
    Also so recht steig ich hier nicht durch. Du solltest dich zunächst mal entscheiden ob Gate oder Kompressor. Für Drums ist klar ein gut funktionierendes Gate die erste Wahl. Auch wenn die von dir angesprochenen Kompressoren ein Gate integriert haben, reicht dieses aufgrund der fehlenden Einstellmöglichkeiten nicht aus, um befriediegende Ergebnisse zu erzielen. Also was soll der konkrete Einsatzbereich sein? (oder habe ich das überlesen?)

    Gruß Robert
     
  8. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 20.08.07   #8
    hallo Robert,

    Danke für die Antwort.

    Die Anforderung ist schon ein Gate / Kompressor für Drum Abnahme.

    Referenz: ( Workshop, Drum Abnahme in diesem Forum )

    Ob einzeln( gate ) oder in Kombi-Geräten ( Multi- Gate/ Kompressor) weiss ich eben nicht,
    was die bessere Lösung ist.:screwy:

    Wie du erwähnst ist primär ein guter Gate nötig, der MXD4600 hat da wenig Gate Regelmöglichkeiten, dafür halt die Multifunktionen "Gate,Expander,Kompressor,DeEsser,DynExp. etc.)
    Der XR4400 ist da besser, hat aber keinen Kompressor.

    ...oder eine andere Lösungen ?
    ( Hersteller egal, Budget ca. 200 Euro, falls für diesen Betrag überhaupt möglich.. )
     
  9. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 20.08.07   #9
    Hallo,
    schau mal hier, da hatten wir schon mal so eine Diskussion eventuell hilft das ja bei der Meinungsbildung.

    Ich hab daraufhin ein Gate angeschafft, inzwischen denke ich das dieses wichtiger als ein Kompressor ist (in Bezug auf das Drumset), einen Kompressor könnte man bei Bedarf immer noch nachschalten.

    Gruß Robert
     
  10. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 20.08.07   #10

    Danke Robert, ...super Link, "lehrreich" :great:,
    ..es gib enfach kein super günstiges "Combigerät", ich denke ich machs so wie du erwähnts und kaufe mir mal zuerst ein gescheites 4 fach Gate und rüste , wenn überhaupt, nachträglich mit Kompressoren nach.

    Danke euch für die super Hilfe
    Gruss Dani
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.08.07   #11
  12. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 20.08.07   #12
    @onk

    Na wechens dem Preis weeste ... aber ein tolles Gerät.

    Gruß Robert
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.08.07   #13
    Wenn man nicht gerade Behringer und Konsorten ins Rack schraubt, kommt man mit ein paar threshold-basierenden Kompis und Gates aber auch nicht billiger hin...
     
  14. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.08.07   #14
    ...dem ist so, Behringer verwirrt zudem mit "dutzenden, sich in der Funktion überlappenden Geräten!"
    MX_Serie, XR Serie, Pro , nix Pro etc., ohne Handbuch - Studium kaufste da nur mist , bzw. das falsche !
    Werde , so denke ich am gescheitesten einen 4 fach Gate posten, später, wenn nötig dazu einen Kompressor
    nur für Kick.!

    >>> Transient > gut gemeint und sicher Top > aber definitiv zur teuer !:o

    Gruss
     
  15. seawolff

    seawolff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    33
    Erstellt: 30.12.08   #15
    hallo ,

    ich hätte mal eine frage zum anschluss eines 4-fach gates :warum in den insert und warum nicht direkt in den kanal ,dh. drum-mikro in das gate ,vom gate ins pult ?
    bleibt man bei der direkten verbindung nicht auch "symmetrisch" ?
    (ich habe in meinem pult auch inserts)

    sorry ,für die noob-fragen ;-)

    liebe grüße

    seawolff
     
  16. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.12.08   #16
    Das Mikrosignal muß erst durch den Vorverstärker des Mischpults um es auf den Pegel (Line)
    zu bringen, den ein Gate oder Kompressor braucht um vernünftig zu arbeiten.
     
  17. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 31.12.08   #17
    Hat mit dem Teil einer Erfahrungen? Vielleicht auch live? Gehört ja eigentlich in die Recording-Ecke... aber ich habe das Gefühl, dass ich (bzw. mein Bruder mit seinem Trommelfetisch) damit was anfangen könnte...
     
  18. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 02.01.09   #18
    moin moin,

    hier muß ich dem Onk zustimmen: DIE Waffe um ein gutes Schlagzeug noch ein bissl besser klingen zu lassen und DIE letzte Rettung wenn aus einer Schießbude noch was rauskommen soll was irgendwie an Bassdrum oder Snare erinnert. Gates und Compressoren kannst Dir damit sparen.
    Wie üblich bei SPL mit den Reglern "vorsichtig" umgehen, es sei denn man will/braucht eine extreme Hüllkurvenveränderung ;-) Bitte den Insertsend (Gain) nicht überfahren, das mag das gute Stück nicht.
    Gebraucht sind die Teile so gut wie nicht zu bekommen, wenn dann nur nah am Neupreis (~1,5k für 6 Kanäle) :-(

    Wenn wir schon mal beim Thema SPL sind - der Vitalizer ist sehr gut geeignet um in kleinen Räumen Platz für den Gesang zu bekommen, indem man die Gitarren nach "außen" schiebt ;-)

    grüße, humi
     
  19. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 02.01.09   #19
    Also wenn ich so ein Teil irgendwo mieten kann, ist evtl. demnächst ein Eightgate zu verkaufen... sonst passt das nicht in meine Finanzplanung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping