Gebogener Hals ohne Probleme?

von Mastertarium, 09.04.07.

  1. Mastertarium

    Mastertarium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    391
    Erstellt: 09.04.07   #1
    Servus!

    Bei meiner Epip Paula ist mir aufgefallen, das der Hals konkav gebogen ist!
    Trotzdem habe ich aber keinerlei Probleme. Die Saiten schnarren nicht und die Saitenlage ist auch in Ordnung (12.Bund 0,2-0.3 mm).

    Kann das sein??
     
  2. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 09.04.07   #2
    bei gedrücktem 1. und letzten Bund wäre das ein guter Wert. Bei ungedrückter Saite wären 0,2-0,3mm allerdings mehr als rekordverdächtig :D

    Wenn also alles wunderbar funktioniert, dann freu dich drüber.
     
  3. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 09.04.07   #3

    Das muss so sein, da sonst die Saiten schnarren würden. Wenn man eine tiefe Saitenlage haben will dann muss der Hals leicht durchhängen und darf nicht kerzengerade sein sonst funktioniert das nicht.
     
  4. Mastertarium

    Mastertarium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.07.13
    Beiträge:
    176
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    391
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Ne nicht 0,2 bis 0,3 mm sondern 0,2cm bis 0,3cm!!!


    Ist es dann normal? Denn irgendwie ist es schon wie auf einer Banane^^
     
  5. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 09.04.07   #5
    Dacht ich's mir doch :D. Nun ja, wie guitardoc schon erwähnt ist eine leichte Krümmung ja logisch. Wobei das aus der Ferne immer schwer einzuschätzen ist, was denn nun eine starke Krümmung ist, und was nicht. Bei meinem Hals sieht man z.B. auch nur 'ne minimale Krümmung. Da muss man schon genauer hinsehen. Saitenlage liegt im Moment bei etwa 2,2mm bei der tiefen E-Saite, und 1,7mm bei der hohen E-Saite im 12. Bund.

    Letzte Woche hatte ich aber z.B. eine Gibson SG Custom von Gregor Hilden in der Hand. Und da hätte ich schwören können, dass der Hals kerzengerade war (war er aber nicht). Da hat man nix von einer Krümmung sehen können. Und da hat auch bei richtig tiefer Saitenlage nix geschnarrt.

    Wenn's bei dir also zwischen 2 und 3mm liegt, und alles wunderbar funktioniert, ist es o.k. Hauptsache du kannst da vernünftig mit spielen. Ansonsten versuch es noch ein wenig nachzustellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping