Gebrauchtes RD-100 zum Einsteigen?

von many, 01.11.06.

  1. many

    many Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    21.02.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #1
    Ich möchte das Klavierspielen erlernen und mir deswegen ein Digitalpiano zulegen...
    Jetzt habe ich das Glück ein gebrauchtes RD-100 angeboten zu bekommen.
    Ist das Ding empfehlenswert, oder hat es irgendwelche Macken?
    Wie hoch würdet ihr den Preis dafür ca. ansetzen?

    Schonmal Danke, many
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 01.11.06   #2
    Macken? Das weiß ich nicht, das wirst Du beim Probespielen selbst feststellen müssen.

    Positiv: z.B. die 64-fache Polyphonie und der günstige Neupreis. Negativ: Das Teil stammt aus dem vorigen Jahrhundert - dementsprechend wird der Verschleiß sein - und war schon damals der 'Billigheimer' unter den Stagepianos, wenn deswegen auch nicht schlecht.

    Die Sounds: naja, eben zeitgemäß und damit entzieht es sich einer Wertung nach heute gängigen Anforderungsprofilen.

    Preis: in gut erhaltenem Zustand wohl zwischen 120 - 150 EUR (geschätzt).

    By the way...
    Diese Schlußfolgerung kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen.
     
  3. many

    many Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    21.02.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #3
    Bedankt. :)

    Warum ich mir kein echtes Klavier kaufe, meinst du?
    ganz einfach aus den üblichen Platz- und Lärmgründen.
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 01.11.06   #4
    Grundsätzlich hab ich eine ziemlich gute Meinung von altem Roland-Zeugs in Bezug auf Robustheit. Also wenns du mit dem Klang zufrieden bist und das Piano sowohl guten Zustand als auch einen guten Preis besitzt, warum nicht.

    Dass es damals das Einstiegsmodell war, würde mich nicht abschrecken. Ich hab den Nachfolger, das RD-150, selbst und bin ganz zufrieden, das RD-170, die nächste Generation, hatte ich auch schon unter den Fingern und fand das auch nicht schlecht. Funktionen sind i.d.R. kaum vorhanden, aber wenn du die nicht brauchst ist das egal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping