Gebrauchtes Yamaha P 120 für 1000€ - günstig?

von Biko2006, 17.01.07.

  1. Biko2006

    Biko2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #1
    Hallo zusammen,

    will mir ein Stagepiano kaufen. Habe eigentlich so an ein Yamaha P 70 gedacht oder was man so bis ca. 1000€ neu bekommt.
    Jetzt hab ich ein Angebot für ein gebrauchtes P 120 für 1000€. Ist das günstig oder bekommt man für das Geld besser ein Neues?

    Thx :)
     
  2. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 17.01.07   #2
    Hallo !
    Wenn das P 120 ca. 2 Jahre alt wäre, würde ich maximal 800 - 900,-- €
    dafür ausgeben wollen. In Anbetracht dessen, dass der Nachfolger
    nur Fixed - Level Ausgänge hat und das P 120 ein relativ "lautes" Vertärkersystem
    besitzt, kann man über die Schmerzgrenze allerdings diskutieren.
    Das P 70 hat leider keine Line out Ausgänge.
     
  3. michaelmh

    michaelmh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #3
    Da der Nachfolger P-140 z.B. für 1168 angeboten wird, erscheinen mir 1000 auch etwas viel. Der Nachfolger kam auch schon Ende 2005 auf den Markt, kann als auch nicht mehr als taufrisch gelten. Also: Ich schließe mich trapp an.

    - Michael
     
  4. Biko2006

    Biko2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #4
    hey danke für die schnelle Antwort :-)

    Ich habe noch ein Roland Fantom XA. Der Plan war, dass ich den über das P 70 spiele. Dann habe ich Sounds ohne Ende und eine gute Tastatur. Dann könnte ich mir die Line Out auch sparen, weil der Fantom die ja hat.
    Ich nehme für ca. 1000 Euronen natürlich aber auch gerne ein Stagepiano mit Line Out... ;-) Bin für Tipps immer zu haben.
     
  5. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 17.01.07   #5
    Die Pianosounds des Xa (Dynamisch) in Kombination mit Yamaha Pianosound ( "erdig" )werten diesen allerdings enorm auf . Deshalb würde ich auf den LINE OUT nicht verzichten wollen und notfalls den Kopfhörerausgang des P70 als Output mißbrauchen.
     
  6. Biko2006

    Biko2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #6
    ...ich könnte doch den Kopfhörer Out des P70 an die Line In des Fantom anschließen und dann nur über die Fantom Outs raus... oder? :confused: Wäre das ok oder spricht da was gegen?

    Oder wäre eh ein völlig anderes Stagepiano besser? Ich bin nur die ungewichteten Taste des Fantom gewöhnt, daher bringt mir "antesten" wenig, weil ich einfach nicht weiß was für eins einem Klavier am nächsten kommt.
     
  7. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 17.01.07   #7
    Hallo !
    Das geht. Die Lautstärke des DP muß aber entsprechend abgeregelt sein,
    damit das Eingangssignal am Fantom xa nicht übersteuert.
    Das hätte den Nachteil, das bei gleichzeitiger Benutzung der internen Lautsprecher
    des DP ( ergänzt sich klanglich unter Umständen mit zusätzlichen Boxen ) diese
    kaum hörbar sind, da zu leise. Beim P 120 kann ich sagen, dass es in Kombination
    mit dem Ultimate Piano oder Pure x Grand schon sehr gut klingt.
    Noch besser ist allerdings die Kombination mit Grand P2 auf der SRX 11 Karte, die aber leider zusätzliche Kosten verursacht ;-).
    Die Pianos des XA am Besten über Kompressor laufen
    lassen ( Effect Nr 40 ). Wie es im Zusammenhang mit P 70 klingt kann ich Dir leider
    nicht beantworten. Ich denke aber, dass auch diese Kombination voluminöser klingt,
    als das P 70 alleine.
     
  8. holtman

    holtman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #8
    moin,

    ich hab mein p-120 vor nem halben jahr (da gab's das p-140 auch schon) bei ebay für 950,- EUR vertickt, garantie war keine mehr drauf.
     
  9. Biko2006

    Biko2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #9
    danke für die Tipps. habe gerad mal probiert - xa Pianos klingen mit Kompressor wirklich noch besser.
    Wie ist den der Tastaturunterschied zwischen dem P70 und dem P120?
     
  10. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 19.01.07   #10
    Eine weitere Steigerung erhält man durch Hintereinanderschaltung von
    02 Spectrum + Kompressor. Die Frequenz 3150 mal anheben.
    Da geht die Sonne auf ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping