Geeignete Studiomonitore für Roland RD 700 SX / GX

von Tripsilein, 29.02.08.

  1. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 29.02.08   #1
    Hallo

    Erstmal möchte ich mich entschuldigen wieder einen Thread bezüglich Studiomonitore aufzumachen, allerdings habe ich mit einigen Leuten PNs geschrieben, welche meinten das die Wahl der Monitore auch davon abhängt, welches Piano man sich nun kauft.

    Ich habe die Möglichkeit Ende März ein RD700GX inkl K&M Scherentisch für unter 1800 Euro zu ergattern, und dieses Angebot möchte ich wahrnehmen. Nun meine Frage an die Roländer, welche Studiomonitore geeignet sind, bzw mit was ihr bisher gute Erfahrungen gemacht haben. Wichtig ist mir ein ausgewogener Klang.

    Ich kann leider nur bis maximal 500 Euro für das Paar investieren, und habe hier in der Gegend keine Möglichkeit anzutesten, da bei uns fast nur kleine Musikläden existieren.

    Meine kleine Vorauswahl:
    ESI nEAR 05 exp. inkl. Subwoofer
    2 x dB K82 (ich weiss kosten nur 95 Euro, sind allerdings preisreduziert von 200€)
    2x dB K 162

    Ich überlege nun ob es sinnvoller ist, erstmal die 500 Euro für ein Paar auszugeben und später den Sub evtl nachzurüsten, oder gleich zum ESI System zu greifen.

    Das Einsatzgebiet ist ausschliesslich zu Hause.

    Hoffe, auch wenn sich das Thema Studiomonitore in letzter Zeit etwas häuft, das sich trotzdem einige beteiligen, und mir ihre Erfahrungen und Vorschläge mitteilen würden.

    Liebe Grüße
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 29.02.08   #2
    Die ESI kenn ich leider nicht. Wenn's nur um die db gehen würde, würde ich dir klar zu den 162ern raten: Selbst wenn du nur die Power der 82er brauchen würdest, rauschen die dann bei gleicher Lautstärke weniger.

    Wenn du das ESI-Paket nimmst, hast du auf jeden Fall gleich die ganze Bandbreite an Frequenzen drin, die du brauchst. Könnte mir aber vorstellen, dass du zB mit den Yamaha HS-80 noch mehr von der Klangerzeugung hast??
    Ich würde die Frage so stellen: Was hast du vor, dir in nächster Zeit anzuschaffen? Kannst bzw. willst du dir es leisten, nebenher noch auf einen Sub zu sparen? In dem Fall würde ich klar die Lösung "jetzt 2 hochwertige Mittel-/Hochtöner und später Sub", ansonsten zum ESI-System greifen.

    Denn wenn schon ein feines System für zu Hause, würde ich eine Lösung mit Sub klar vorziehen. Nicht nur weil (in der Regel) ein 10"er Sub unten rum mehr bringt als ein 8" Mittel-Tief-Töner, sondern weil du den beim Sub auch getrennt aussteuern kannst. Also wenn's sein muss, man da ein gutes Stück mehr Druck geben als im mittleren / hohen Bereich. Das ist bei "normalen" Boxen (also die "Topteile" vom ESI zB) ja meistens nicht gegeben. Und wenn, würden auch gleich die Mitten mit rauskommen.

    Also, wenn in absehbarer Zeit noch Geld für einen Sub, dann jetzt lieber nur 2 Topteile für das Geld, ansonsten meine Stimme ans ESI-System oder was vergleichbares.


    MfG, livebox
     
  3. Tripsilein

    Tripsilein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 01.03.08   #3
    Danke dir schonmal für deine Antwort. Also meinst du erstmal 2 Stück von Den Hier, und später Sub nachrüsten. Hast du noch andere vergleichbar gute Monitore die man für eine Stereolösung empfehlen kann? Kann man dann später jeden Sub nachrüsten, oder muss man da irgendwas beachten?
     
  4. Matja

    Matja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.03.08   #4
    OT:

    Wie jetzt, HERR Tripsilein ;), nach all den umfangreichen Rekrutierungsmaßnahmen, ideellen Provisionszahlungen, tiefster Grundlagenforschung, um deinen Wissendrang zu befriedigen und dich zu überzeugen, wagst du es, aus unserem abgeschotteten KAWAI-Lager in das von Roland zu flüchten??? Also so was... :D

    OT Ende

    Zu deinem Monitorproblem kann ich naturgemäß leider nix sagen; den einzigen Monitor, den ich kenne, der steht gerade vor mir :). Trotzdem viel Spaß mit deiner baldigen Errungenschaft.

    Liebe Grüße

    Matthias
     
  5. Tripsilein

    Tripsilein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 02.03.08   #5
    @Matja

    Hrmpf
    Naja das Problem ist, das ich im Laufe meiner Überlegungen vom CA71 abgekommen bin, und ein Stagepiano bevorzuge. Das MP8II hat für mich nach wie vor die beste Tastatur, allerdings würde mich selbiges 1980 Euro kosten. Ganz ist die Entscheidung noch nicht durch, aber zu 80% ist sie wohl gefallen. ;)
     
  6. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 09.03.08   #6
    Hallo!

    Ich stand vor dem gleichen Problem wie du (nur habe ich ein Kawai MP-5) und
    habe mich für die Syrincs M3-220 entschieden.
    Benutze sie auch ausschließlich zu Hause. Der Klang ist für mein Empfinden
    sehr gut. Die potentielle Lautstärke muss ich nicht einmal ansatzweiße ausnutzen und der Bass macht, wenn man ihn ein bisschen aufdreht, gut
    Druck!

    Kostenpunkt: ca. 440 €

    2x Hochtöner ; 1x Subwoofer

    Empfehlen würde ich dazu nur noch Mikrofonständer...auf dem Boden machen
    sich die Boxen nicht soo gut ;)


    Mfg
     
  7. Tripsilein

    Tripsilein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 09.03.08   #7
    Das System hab ich mir inzwischen auch raus gesucht, welche Ständer benutzt du denn?
     
  8. akkpiadruman

    akkpiadruman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    6.05.14
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    185
    Erstellt: 09.03.08   #8
    So Billigständer von Millenium.

    Stückpreis: ca. 10€

    Allerdings sind die auch wirklich nur für zu Hause sinnvoll. Es hält, Stäbilität
    ist aber was Anderes :p


    Mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping