Geige - wiedereinsteiger - welches Buch?

von mini_michi, 11.10.08.

  1. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    14.06.20
    Beiträge:
    1.580
    Kekse:
    393
    Erstellt: 11.10.08   #1
    Hallo,

    ich habe eine gute bekannte, welche vor einigen Jahren mal Geige gespielt hat, es aber irgendwann auf Grund von Zeitmangel gelassen hat.

    Da sie bald geburtstag hat, habe ich mir überlegt, ihr evtl. ein Buch zu schenken welches ihr den Wiedereinstieg erleichtern/ermöglichen soll.

    Also sozusagen ein Buch, wo nochmal kurz alle Grundsachen beschrieben sind, jedoch nicht nur für blutige Anfänger ist.

    Habt ihr da vllt. eine Empfehlung? Gibt es soetwas überhaupt?

    Für eure Hilfe wäre ich euch dankbar!

    viele Grüße, Michi :-)
     
  2. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    14.06.20
    Beiträge:
    1.580
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.10.08   #2
    Ich pushe mal ;-)

    Hat keiner ne Idee bzw. eine Empfehlung?

    Grüße, Michi :-)
     
  3. AnDro

    AnDro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Kekse:
    362
    Erstellt: 12.10.08   #3
    Kommt drauf an wie gut deine Bekannte vorher gespielt hat, vl ein Band von Doflein. Kann sein das der erste und zweite Band zu leicht sind. Wie wäre es zusätzlich mit einem Satz Saiten, wenn es vor einigen Jahren war braucht sie vermutlich wieder neue.

    Gruß Andro
     
  4. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    14.06.20
    Beiträge:
    1.580
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.10.08   #4
    Hi und vielen dank für deinen Post, Andro! :-)

    Der Vorschlag klingt auf jeden fall schonmal sehr gut.
    Puh, wie gut sie damals war? Gute frage, ich denke mal sie wird aus dem Blutigem Anfängerstadium herausgewesen sein, aber noch lange nicht aus dem Fortgeschrittenen-Status, denke ich mal.

    Ich habe online ein wenig rumgesucht, evtl. wäre dieser was für sie?
    https://www.thomann.de/de/schott_die_zweite_und_dritte_lage.htm

    Wäre das für leute in einigermaßen Fortgeschrittenem-Stadium?

    Grüße, Michi :-)
     
  5. AnDro

    AnDro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Kekse:
    362
    Erstellt: 12.10.08   #5
    Tja, das Lagenspiel ist für den Wiederanfang sicher nicht ganz ohne, aber da es sich auf die 1.-3. Lage beschränkt dürfte es wohl gehen. Was für eine Musikrichtung hört deine Bekannte denn am liebsten, das wäre für die Wahl eines Buches schon wichtig? In diesem Buch ist vermutlich nur Klassik drin.

    Gruß AnDro
     
  6. mini_michi

    mini_michi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    14.06.20
    Beiträge:
    1.580
    Kekse:
    393
    Erstellt: 15.10.08   #6
    Hm, Musikgeschmack ist bei ihr weit gefächert. Denke aber mal mit Klassik liegt man bei ihr nicht ganz falsch.
    Habe das Buch mal bestellt! :-)

    Vielen dank für deine Hilfe!

    Viele Grüße, Michi :-)
     
  7. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 15.10.08   #7
    Mit Doflein bist Du gut beraten, die Reihe ist anerkannt.

    Das von Dir bestellte ist das dritte aus der Reihe "Das Geigenschulwerk".
    Deine Bekannte kann sich also dann noch weiterbilden.

    Band 1: Der Anfang des Geigenspiels (braucht sie wohl nicht mehr, kann aber trotzdem noch interessant sein)
    Band 2: Ausbau der Technik innerhalb der ersten Lage (könnte vielleicht noch interessant sein?)
    Band 3: Die zweite und dritte Lage (der von Dir bestellte Band)
    Band 4: Erweiterung der Bogen und Fingertechnik (sehr empfehlenswert!)
    Band 5: Das Spiel in den höheren Lagen (das ist für später, da muss 2te und 3te sitzen)

    Kann alle 5 nur empfehlen!
     
  8. Kafka Tamura

    Kafka Tamura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    76
    Kekse:
    49
    Erstellt: 15.10.08   #8
    Doflein ist ein Standardwerk, ich hab allerdings bei den höheren Lagen kapituliert. Ist eher nicht fürs Selbststudium geeignet.

    Würd dir das "Haydn-Mozart-Album" empfehlen. http://www.musikhaus-dassler.de/HAL2076__haydn_mozart_album__violine_klavier.html

    Super Noten - Heuler der Klassik sehr einfach und sehr schön bearbeitet (ist für Violine und Klavier, aber Klavierbegleitung braucht man nicht). Ist alles in 1. Lage. Mozart zu spielen macht einfach Spaß...

    Dann gibt es noch ein Buch mit leicht jazzigen, wohl auch sehr einfachen Opernbearbeitungen: http://www.amazon.de/Jazzy-Opera-Cl...ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1224100757&sr=8-2
    Überleg mir gerade selbst, es zu kaufen.
     
  9. SMaus

    SMaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    196
    Kekse:
    313
    Erstellt: 15.10.08   #9
    Die Geige per se ist nicht zum Selbststudium geeignet, egal welche Noten Du nimmst. Früher oder später wirst Du unweigerlich an Grenzen stoßen, die Du mit einem guten Lehrer vermutlich relativ problemlos bewältigen könntest.
    Von daher ist es fast egal, welche Noten Du zum Selbststudium wählst. Eine gute Technik können solche Werke ohne Anleitung nie vermitteln.
     
  10. Kafka Tamura

    Kafka Tamura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    76
    Kekse:
    49
    Erstellt: 15.10.08   #10
    Das stimmt natürlich. Eigentlich ist kein Musikinstrument fürs Selbststudium geeignet. Aber Doflein hat vielleicht einen etwas zu hohen Anspruch für einen Wiedereinsteiger (viele fast etüdenhafte Übungen) - einfache Noten zu schönen, populären Stücken sind denke ich besser geeignet, um den Wiedereinstieg schmackhaft zu machen.
     
  11. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    3.01.20
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Kekse:
    3.438
    Erstellt: 14.03.09   #11
    Hattest Du mit Deiner Mission Erfolg ?

    Also da ich als Geiger viel lieber schöne Stücke mit gewissen pädagogischen Wert als Standard-Etüden (es gibt auch sehr schöne Etüdenbände, z.B. von Hans Sitt) empfehle ich Duos für zwei Violinen. Das motiviert dann auch, einen Mitgeiger zu finden oder wieder einen Lehrer zu suchen. Einfache Duos gibt es von W. Twarz (Bach/Mozart) bzw. von Playel.

    Ausgegraben habe ich noch auf http://www.musby.de/html/mug.htm eine RTF-Datei mit Pflichtstücken für Violine. Vielleicht ist da ja auch was dabei.

    Gruß,

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping