Geiles Distortion-Pedal? Aber welches?

von JudasRising, 05.11.07.

  1. JudasRising

    JudasRising Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #1
    Hiho ihr,
    nachdem unser Proberaum nun endlich halbwegs "hall-frei" ist, gehts nun endlich an die Praxis im Bereich Sounds.
    Ich benutze nen Marshall JCM 900 4500 mit einer 4x12" Marshall Box. Im Effekt-Loop hab ich mein Digitech RP-200, benutze es aber nur für delay, reverb etc. Also nicht für Amp-Modelling oder so nen Krampf.
    So und nun zum Punkt: Ich habe bis jetzt immer das Boss MT-2 Metal Zone in Verbindung mit meinem Clean-Channel gespielt, um die Metal Sounds hin zu kriegen, und die normale Amp-Zerre für Rock-Sounds benutzt. Allerdings geht mir der extrem künstliche Sound meines Metalzones dermaßen auf die Nerven, dass ich mir gern ein neues zulegen möchte.
    Hab auch schon n bisschen das Forum durchkämmt, und bin dabei auf das Marshall JH1 Jackhammer, Marhsall GV-2 Guv´Nor und das H&K Warp Faktor gestoßen. Das H&K Pedal hat mir am meisten zugesagt, da es sehr SATTE und ECHTE Sounds hinbekommt und die Leadparts sich sehr klar und nicht zugemüllt anhören.
    Was ist eure Meinung zu dem Thema? Ich bin mir da nämlich echt net sicher. Ich find dass sich die JH1 Samples auf der Marshall HP auch n bisschen künstlich anhören, das Guv´nor zerrt für meinen Geschmack ein bisschen zu wenig. Und nein, ich steh nicht auf das Death Metal Pedal^^.
    Wie gesagt, Warp Zone scheint ganz gut zu sein, was meint ihr? Kennt ihr noch n besseres?
    Gruß Judas
     
  2. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 05.11.07   #2
    Zerrpedale gibts ja tonnenweise und schluessendlich ist es Geschmackssache.
    Aber ein Ibanez Tubescreamer vor den verzerrten Kanal zum ankicken des Marshalls ist ja so ne Art Klassiker und währe bestimmt ein Versuch wert.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.11.07   #3
    Typischer Fall von Auswahlparanoia. Es gibt über 2000 Overdrive- und Zerrpedale auf dem Markt. Dann nimm das, was DIR zugesagt hat und nicht das, was Dir andere Ohren empfehlen, die nicht die Deinen sind.

    Ansonsten hast Du die Wahl:

    # Alle anderen zu kaufen und zu testen, die Dir hier noch empfohlen werden

    # Alle 2000 zu testen, die erhältlich sind.

    Klingt hart, ist aber so. Jeder hat andere Ohren und Erfahrungen. Vertrau also erstmal Deinen eigenen.

    Linksammlung aller(?) Distortions (ca. 1000):

    http://filters.muziq.be/type/distortion

    Linksammlung aller(?) Overdrives (ca. 1000):

    http://filters.muziq.be/type/overdrive


    Ich beneide diese Auswahl nicht :D. Als ich angefangen habe, gab's ungefähr 3 Zerrermodelle auf der Welt. Davon kannte man exakt 1 - nämlich das, was der örtliche Laden hatte. Geschätzte 7,5 Gitarristen im Ort haben das deshalb gekauft, weil sie es sich leisten konnten (überwiegend Lehrlinge, die im Gegensatz zu Gymnasiumsschülern über ein geringfügiges Einkommen verfügten) . Merkwürdigerweise klang jeder mit dem selben Gerät trotzdem anders.:rolleyes:
     
  4. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 05.11.07   #4
  5. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 05.11.07   #5
    wie schauts aus, wenn du das Metalzone einfach an nen angezerrten Kanal ranjagst...
    sozusagen als kleiner Booster (musste halt das Level etwas hochdrehen und dafür die Distortion. nicht zu arg rein)

    Gruß Ranganga
     
  6. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 05.11.07   #6
    Eine Erleuchtung wird es sein, wenn du einen Boss GE-7 Equalizer (oder vgl. Pedale) in der berühmten V-Stellung in den FX-Loop hängst.

    Dann brauchst du maximal noch nen kleinen aber feinen Booster und fertig ist das Brett.

    Mit einem GE-7 habe ich auch meinen Lead-Kanal wieder lieben gelernt! ;-)

    Und eins sollte mal festgehalten werden: Am besten klingt doch immer noch der Amp selbst. Digitale Distos machen den Sound kaputt. Wenn du ein MT-2 nimmst, kannst du auch gleich über ne Stereoanlage spielen. Der Sound wird da sicher ähnlich klingen.

    Etwas provokativ, aber mich stört es gewaltig, dass immer wieder zu DEN Einsteigergeräten geraten und gegriffen wird. Auch ich habe mal mit einem MT-2 angefangen, aber da hatte ich auch einen Peavey irgendwas mit 20Watt (Transistor). Hätte ich einen JCM900 gehabt, wäre mir im Fachgeschäft damals auch sicher kein MT-2 empfohlen worden.

    Immer wenn ich auf den kleinen Bühnen dieser Republik Schülerbands und junge Combos sehe, dann freue ich mich sehr über den Enthusiasmus und die Spielfreude. Da ist ja eigentlich noch egal, wenn der Boss MD-2, MT-2 whatever alles kaputt macht.

    Mein Tipp: das Gute liegt so nahe! Probier erstmal alles aus dem JCM900 zu ziehen. Wenn du mit dem Sound nicht zufrieden bist, wird dir ein olles Dist-Pedal aus der genannten Riege auch nicht lange Freude machen.
     
  7. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #7
    Danke für eure zahlreichen Antworten.
    Ja, ihr habt natürlich recht. Sound liegt IMMER im Auge des betrachters.
    Also ich hab natürlich schon versucht, den Amp mit dem MT-2 anzublasen (zu boosten), aber das bringts einfach nich. Das Ding müllt einen so derb zu, da geht der Schöne Marshall Sound total verloren. Mit nem EQ hab ichs auch schon versucht... Ich weiss halt au net, weil jedes Effektgerät so eigenwillig is, dass man bald jedes einzelne Studieren muss, bevor man überhaupt an nem poti drehen kann. Ich werd mich heut Abend noch mal ransetzen und das absolute maximum aus meinem Amp holen. Dann meld ich mich nochmal. Achso und noch was: Als ich den EQ dazugeschalten hab, gabs immer ziemlich heftige Rückkopplungen. Selbst wenn ich die Gitarre ruhig hatte, d.h. Saiten gestoppt hab oder so. Hab ich da was falsch gemacht? Ich tipp auf zu viele Höhen, aber ohne höhen und mitten zu puschen kann ich das Teil auch gleich weglassen. Egal, ich bin Soundfanatiker. Ich werd mir heut Abend die Kanne geben und euch dann auf dem laufenden halten, wie es mir ergangen ist. Im Notfall versuch ich doch mal, mit dem Tubescreamer von Ibanez meinen Amp-Zerr-Sound zu boosten oder alternativ mal doch den Warp Factor von H&K testen.
    Stay Heavy
    Gruß Judas
     
  8. Wiggerl

    Wiggerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #8
    Hi,

    also ich würde den EQ mit der Badewanne auf jeden fall auch weglassen, da gehst du nur unter im Bandkontext. Warp Factor würd ich auch lassen klingt meiner Meinung nach kein bisschen besser als der MT2. So hier mal meine Tipps:

    Tubescreamer: Wurde aber schon gesagt

    Bad Monkey spitzen Gerät vor allem zu dem Preis geht in die TS Richtung (ach verdammt der ist beim MS gerade out aber hier trotzdem mal der Link kannst ja bei interesse mal nachfragen wies aussieht ober der wieder kommt)
    http://www.musik-service.de/Digitech-Bad-Monkey-prx395743443de.aspx

    Was mir noch einfällt ist der Tubefactor von H&K
    http://www.musik-service.de/Hughes--Kettner-Tube-Factor-prx15341de.aspx

    Ist zwar teuer aber das Geld ist er Wert! Über den 900er von nem Kumpel produziert der so einen geilen Sound. Wahnsinn!
     
  9. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #9
    Hab mir jetzt vorher in nem Musikhaus in der Nähe nen Tubescreamer ausgeliehen. Die Wahrheit wird sich zeigen^^.
    Ich geh mal experminetieren. Irgendwelche vorschläge, wie ich mit dem Ding umgehen soll?
    Stay Heavy
    Gruß Judas
     
  10. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 05.11.07   #10
    Ich würde es als Booster vor dem Lead-Kanal des Marshall verwenden.
    Level am Tubescreamer aufdrehen und Gain nur wenig benutzen. Dafür am Marshall mehr.
    Beim Tone-Regler musst du selbst wissen, was du suchst, bzw. einfach mal ausprobieren.

    Evtl. ist ein EQ auch eine Überlegung wert, wenn du wirklich ganz genau deinen Sound einstellen willst. Aber Badewanneneinstellung würde ich vermeiden, wozu hat man schließlich einen Marshall der ordentlich Mitten produziert und sich in der Band durchsetzt?
    Aber warten wir mal ab, wie dir der Tubescreamer zusagt.
     
  11. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 05.11.07   #11
    Welchen Tubescreamer haben sie dir gegeben? TS9 oder TS7?
     
  12. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #12
    Hab ihn noch net geholt. Er sprach von "ja, die tubescreamer haben wir da."
    welchen soll ich nehmen?
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 05.11.07   #13
    TS 9 am Besten den OD 9 von Maxon !!!!

    Dann Pregain am Amp auf 12 oder 15 Uhr und Gain am Pedal auch nur 12 Uhr max !!!

    Wie gesagt ich spiele einen JMC 900 4500 mit einem Tubescreamer dasvor und ich spiele damit Metalcore und derben Deathmetal !!!!
     
  14. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 05.11.07   #14
    Hi,
    ich hab mal ne andere Frage zu JCM900 + TS-9. Ich hab vor meinen JCM900 4501 mit nem TS-9 für Leads zu Boosten. Ich hab mal gehört, dass es zwar geil klingen soll, die Lautstärkeanhebung aber zu schwach ist, um sich im Bandkontext durch zu setzen. Ist da was dran?
     
  15. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 05.11.07   #15
    kommt draus an welche frequenzen du in deinem band kontext bosten willlst.

    wieviel gitarre seit ihr wieviel andere instrumente?

    geht dabei sehr viel um abstimmung untereinander.

    wir sind drei gitarren und haben alle unsere bereiche wo jeder boostet womit auch immer er will und alle spielen eh andere ams usw.

    von daher ist mein ts-9 kein problem in punkto durchsetzungsfähigkeit im bandkontext!
     
  16. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 05.11.07   #16
    @JudasRising

    Hol dir den Zombie von Rocktron. Du wirst erstaunt sein!!!
    Probier ihn zumindest aus.
     
  17. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.11.07   #17
    Der 900er klingt geboostet mit tubescreamer (aber nur damit, mit nem EQ funzt das nich mehr so gut) genialst.

    Wenn du einen wirklich richtig geilen, smoothen leadsound haben willst:

    KanalB Gain: 12/20
    Bass 4/10
    Mid 10/10
    Treble 3/10
    Presence 10/10
    Reverb 4/10

    TS:
    Gain 2-3/10
    Tone 9/10
    Volume 10/10


    Für geilen rhythmussound:

    Kanal B gain 7/20
    Bass 6/10
    Mid 5/10
    Treble 4-6/10 (je nach gitarre)
    Presence 8/10

    Ts wie oben . . .


    Natürlich bist du damit etwas eingeschränkt. Nach etwas rumprobieren bin ich mal drauf gekommen zwischen Tubescreamer und Amp noch einen equalizer für soli zu hängen. Halt nur die Mitten und höhen geboostet und level noch etwas angehoben. Dadurch erhälst du noch mehr verzerrung, durch mehr mitten wirds etwas durchsetzungsfähiger und das ganze wird weil die vorstufe mehr futter bekommt auch etwas lauter.
     
  18. JudasRising

    JudasRising Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Albstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #18
    Hoi, also bin wieder da.
    Und ich habe mich entschieden:
    Ich werde den TS9 Tube Driver von Ibanez definitiv kaufen. Sogar in kombination mit einem Dunlop Cry Baby. Na, was sagt ihr nun?^^
     
  19. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 05.11.07   #19
    Glückwunsch, der OD 9 von Maxon hätte allerdings nen True Bypass gehabt
     
  20. Wiggerl

    Wiggerl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #20
    Ich find aber gerade, dass der nicht vorhandene True Bypass den TS noch a bissl interessanter macht weil er das Signal auf ne positive Art und Weise beeinflusst=)
     
Die Seite wird geladen...

mapping