genre: hardcore / auftrag: abrissbirne gesucht

von Hurdibrehan, 12.10.04.

  1. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #1
    hi

    ich suche das ultimative hardcore-equip, was gitarren angeht habe ich mich ja schon fast entschieden, nur brauch ich jetzt noch einen verstärker!
    sollte klar und deutlich richtung new york hardcore sound tendieren, sprich >>hatebreed sound<< und die ultimative abrissbirne sein, ich wollte für verstärker 2000€ ausgeben, ich hoffe ihr habt mir ein paar gute vorschläge parat, die gitarre mit der er bespielt wird, wird voraussichtlich eine esp eclipse mit emg81 (falls diese nicht drin sind werde ich sie nachrüsten).

    ich hoffe ihr könnt mir helfen

    grüße

    achja, es sollte schon ein halfstack sein, also box und topteil
     
  2. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 12.10.04   #2
    hughes und kettner warp T vollröhre
    kostet ca. 1800,- mücken
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #3
    könntest du mir etwas über diesen amp erzählen?
     
  4. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
  5. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #5
    hmm, aber ich such nen amp für ein bestimmtes genre, der rhythmsound muss einfach nur rotzen und das haus in schutt und asche legen, leadsound ist nicht so wichtigda meine solos (oder soli) eh extrem entschärft klingen sollen

    trotzdme schonmal danke, werde mir den thread trotzdem angucken
     
  6. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 12.10.04   #6
    hi!

    war kürzlich aufm hatebreed konzi. :twisted:

    marshall TSL und Marshall mode Four.

    aber ich persönlich würde dir zu nem MESA rectifier (die alte versoin) oder der peavey 5150 raten


    mfg kusi
     
  7. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #7
    vom 5150 habe ich schon viel gehört, der soll ja der amp schlechthin sein, und ein modefour, ich weiss nicht, ich bin kein transistorfan, und ein mesa ist doch nur für leadsound gut oder? hab mal gehört der rhythmsound soll nicht kicken
     
  8. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 12.10.04   #8
    glaub mir, der recto rythm sound kickt gewaltig (wenn du den sound magst!)

    mfg
     
  9. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 12.10.04   #9
    also ich hab den amp. ich weiss nicht ob er deinen soundvorstellungen entspricht, da ich kein hardcore höre, aber meiner meinung nach isses der absolute burner.
    er wird immer als "new-metal-amp" angepriesen, aber ich finde das ist so nicht ganz richtig. er ist sogar ziemlich vielseitig.
    der cleankanal ist super-sauber, da zerrt selbst bei extremen lautstärken gar nix, und man kann echt schöne jazzige sounds hinbekommen.
    der warp-kanal (overdrive) macht wumms ohne ende. bei meinem "brutalsten" sound steht der gain-regler grad mal auf hälfte, da sind noch krass viel reserven drinn. gleich mal vorweg: er ist nix für marshall-fans, den "sägesound" kriegt man nicht hin, aber das will ich auch nicht, gefällt mir nicht. er sorgt vielmehr im unteren bereich für druck, du hast bassreserven ohne ende. es gibt so n lustigen knopf, auf dem steht "sub", wenn man den drückt wummerts untenrum noch mehr. ist aber selten nötig, auch ohne sub ist massig druck da. die zerre ist sehr klar definiert und matscht nicht, selbst bei starker verzerrung kann man die einzelnen töne z.B. eines akkords noch gut raushören. dank 120 vollröhren-watt ist das ding lauter als man es meiner meinung nach jemals brauchen könnte.
    für leute die 4 kanäle brauchen isses nix, denn er hat "nur" 2, was mir aber völlig reicht. dafür hat er nen fx-loop, den man wahlweise auf seriell oder parallel stellen kann. bei bedarf kann man sogar ein midi-modul einbauen.
    verarbeitung und optik ist auch top, was will man mehr.
    ich liebe das teil, es klingt genauso, wie ich es will.
    wenn du noch spezielle fragen hast, frag.
     
  10. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #10
    was kanäle angeht, 2 sind doch meiner meinung nach völlig ausreichend.
    hast du irgendwie die möglichkeit soundsamples aufzunehmen? denn ich wohne recht abgelegen und würde vorher gern hören ob es sich denn lohnt 1-2 stunden durch die pampa zu fahren um ihn anzustesten, wäre sehr nett

    noch was, es gibt doch 2 dieser warp röhrentops, welches davon ist deins und kennst du auch die unterschiede?
     
  11. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 12.10.04   #11
    Also mein Überschall macht den Hatbreed-CD Sound recht amtlich (Der eine Gitarrero von Greyline meinte, dass mein live Sound genau klingt wie der von HB.....is eigentlich garnich meine Absicht), is aber etwas zu viel $$$.
    Ich würd mal nen Rectifier und ne Framus Cobra auschecken, die machen mächtig Lärm und für 2000€ solltest Du jeweils Box + Topteil bekommen (gebraucht bzw. neu).
    Alternativ kannst Du Dir auch nen Marshall JCM800 bei Finkhäuser tunen lassen, da bekommst Du nen ähnliches Ergebnis für weniger Kohle.

    cheers
     
  12. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #12
    wie wahr, was jcm800 angeht, ich bin ein totaler freak, aber wenn ich mir einen hol dann lass ich mir den von bob bradshaw tunen, der jcm800 tuninggott, löhnt dann aber wieder sehr sehr viel, aber dafür irgendwann mal den fearfactory sound
     
  13. Lazzaro

    Lazzaro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    11
    Erstellt: 12.10.04   #13
    ich mach so hardcore/metalcore in meiner band und kann als amp empfehlen

    engl powerball/fireball
    framus cobra
    huges & kettner triamp
    peavey 5150

    ich selber spiel mit einem powerball überleg jedoch mit eine cobra zu holen!
     
  14. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #14
    achja, das ist mein zweites anliegen, es soll ein amp sein der im hc bereich klar definitert zum einsatz kommt aber im metalcore/nwoahm nicht sheisse klingen sollte :)
     
  15. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 12.10.04   #15
    Bradshaw, is der in den Staaten oder in GB ? Wird dann sehr teuer mit verschiffen usw. Ich hab nen Finkhäuser-Marshall gehört/gespielt und der hat mich aus den Socken gehauen. Wenn ich den Bogner nich hätte, hätt ich mit Sicherheit nen Finkhäuser :)
     
  16. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.10.04   #16
    bradshaw und sein laden sind in kalifornien lokalisiert, das is dann nochmal teurer, aber er ist seit 1990 für den fearfactory sound verantwortlich
     
  17. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.10.04   #17
    also ich würd auch sagen Engl Powerball oder Framus Cobra - nen Marshall in Ami-Land tunen is doch etwas umständlich oder?
     
  18. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 12.10.04   #18
    es gibt 3 warps:
    den warp 7 --> scheisse klingende transe
    den warp T --> fett klingende röhre (meiner)
    den warp X --> is das gleiche wie der T, nur mit plexiglassblende statt metallgitter

    soundsample kann ich machen, wird aber paar tage dauern, da ich das nur im proberaum machen kann. dazu kommt dass ich in den nächsten wochen recht viele gigs spiele und die zeit und der entsprechende aufbau fehlt. ich schau aber dass ichs irgendwo unterschieben kann.

    ich glaube aber fast, dass du mit nem framus oder nem recti für deine musikschiene glücklicher wirst als mit nem warp.
     
  19. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 12.10.04   #19
    Ich würde an deiner Stelle auch echt mal Frank Finkhäuser im Norden von Dortmund lokalisieren... der Mann ist wirklich gut... zumal Doody auch nicht grade ein anspruchsloser Typ ist mit seinem Bogner.
     
  20. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 12.10.04   #20
    besorg dir das ENGL Richtie Blackmore SIG. Top...dann hast du wirklich alles!

    ZUM THEMA BOOGIE:

    Habe die Ehre gehabt den gestern mal wieder anzuspielen und muss sagen das ich noch nie so einen undifferenzierten Sound aus einen Boutiqe Amp gehört habe.Zwar kickt das ding schön in den Bässen aber Mitten und Höhen kommen zu kurz.

    Da biete das Blackmore Sig (finde ich) ein besseren klareren Sound der trotzdem Eier hat.

    Allgemein sind eigentlich fast alle ENGL Amps wärmstens zum antesten empfohlen!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping