[Gerät gesucht] Signal per Fußtritt am Preamp vorbeilenken - kompliziert

von Chaos-Black, 06.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 06.11.08   #1
    Hey Leute!
    Ich hab mal wieder ein kleines Problem bei meinen Effektgeräten. Mein externen Verzerrer (Damage Control Womanizer) ist eigentlich ein Preamp, hängt aktuell aber noch vor dem Preamp meines Fender Hot Rod Deluxe. Mein Ziel ist jetzt möglichst einfach und platzsparend eine Möglichkeit zu finden, mit der ich quasi meine Fender Endstufe umgehe (es sind sowohl einige Effekte vor dem Preamp, als auch im Effektloop, die alle bitte immer im Signalweg bleiben sollen).

    Kurzfassung
    aktuell:

    Damage Control Womanizer
    -> Hot Rod Preamp
    -> Effekte im Loop
    -> Hot Rod Endstufe

    Ziel:

    Damage Control Womanizer
    -> *gesuchtes Gerät*
    -> Effekte im Loop | ODER (also Schaltbar) | -> Hot Rod Preamp -> Effekte im Loop ->>
    -> Hot Rod Endstufe

    Problematik ist ausserdem, wie dann ja quasi Kabel vom Hot Rod Preamp UND eins vom Womanizer zum ersten Effekt im Loop kommen (wenns kein Stereo input hat)

    Ich möchte am liebsten nur einen Knopf betätigen...

    Vlt weiß ja jemand ein entsprechendes Gerät (was also quasi mit einem Tritt Ausgangssignal vom Womanizer umleitet, und selbiges dann als Eingangssignal des folge Effekts nimmt, anstelle des Signals aus dem Hot Rod Preamp)

    vielleicht ein bisschen kompliziert alles^^

    Naja, wer eine Lösung weiß bekommt definitiv ne Bewertung ;)

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 06.11.08   #2
    Oh^^ ich glaub ich kanns mir selbst beantworten
    Meint ihr, der Black Switch tuts?
    [​IMG]

    Wenn ich dann den Womanizer an "1" hänge, die Effekte im Loop an "2", und dann "3" an den Amp Input und "4" and FX Send?

    Liebe Grüße

    Alex

    PS: Falls es so klappt - Sorry wegen nem sinnlosen Thread :D.... wenigstens werden künftige User mit dem selben Problem nun auch eine Lösung per Sufu finden
     
  3. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    25.12.19
    Beiträge:
    1.519
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 06.11.08   #3
    Laut dieser Skizze ist dein Womanizer dann immer noch vor der Vorstufe deines Amps.
    Jetzt mal auf blöd, 2 A/B-Umschalter müssten dir doch weiter helfen können:
    Code:
                 ------Hot-Rod-Preamp-------
    Gitarre --A/B                           A/B ---- FX_Loop vom Hot-Rod----Endstufe
                 -----------Womanizer-------
    

    Mit dem ersten A/B Umschalter sorgst du dafür, ob dein Gitarrensignal durch die Vorstufe des Amps geht oder nicht. Mit dem zweiten wählst du dann aus, woher der FX-Loop sein Signal bekommen soll. Vom Preamp oder vom Womanizer.

    Berichtigt mich, wenn es noch einfacher geht. Aber ein A/B Umschalter kostet jetzt auch nicht die Welt.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 06.11.08   #4
    Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest Du wahlweise den Amp komplett verwenden (ohne Womanizer) oder alternativ den Womanizer statt der Vorstufe des Amps vor der Endstufe betreiben.

    Auf den ersten Blick geht das mit BS nicht, da Du ja 6 Anschlüsse brauchst also auch 6 Buchsen mit entsprechender Verkabelung plus Umschalter. Stell Dir den Umschalter vor mit 6 Anschlüssen

    1# #2
    3# #4
    5# #6

    1. Zum Input Hot Rod
    3. Signal von der Gitarre
    5. Womanizer In

    2. Von Amp Send (= Ausgang Vorstufe Amp)
    4. FX-Geräte im Loop In
    6. Womanizer Out

    Bei Schalterstellung 1 erfolgt:

    1# #2
    3# #4
    5# #6

    1. Zum Input Hot Rod ---> 3. Signal von der Gitarre

    und

    2. Von Amp Send ---> 4. FX-Geräte ohne Womanizer (--> FX return/Eingang Endstufe)

    Bei Schalterstellung 2 erfolgt:

    1# #2
    3# #4
    5# #6

    3. Signal von der Gitarre --> 5. Womanizer In

    und

    6. Womanizer Out --> 4. FX-Geräte im Loop In

    Gibt auf jeden Fall nen schönen Kabelsalat :D und ob das ohe Weiteres knackfrei geht, steht in den Sternen.
     
  5. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 06.11.08   #5
    hmh....klingt alles reichlich kompliziert^^

    So wie ich es mir vorgestellt habe mit dem Blackswitch klingts mir aber immernoch logisch. :D
    Man könnte acuh irgendeinen anderen Looper nehmen, in dessen Loop dann quasi die Fender Vorstufe sitzt. (Der Womanizer ist dann natürlich immer im Signalweg, aber man kann ihn ja ausschalten^^)

    Also der Looper (mit Anschlüssen Input, Output, Loop out, Loop in) wäre dann folgendermaßen belegt:
    Input - Ausgang vom Womanizer
    Output - Eingang des ersten Effektes im Hot Rod Effektloop
    Loop Out - Input der Hot Rod Vorstufe
    Loop In - Output der Hot Rod Vorstufe

    alter Schwede^^ soviele Loopbegriffe....

    Naja, ich glaube, so müsste es funktionieren....das einzig doof dabei wäre dann natürlich, dass ich 2 mal treten müsste, einmal um den Fender Preamp aus dem Signal zu loopen, und einnmal um den Womanizer anzuschmeißen.... vlt kann man die ja dicht nebeneinander legen ;), oder das Problem irgendwie anderweitig lösen.

    Also wenn da jetzt wieder ein Denkfehler meinerseits drin liegt, sagt bescheid...

    Liebe Grüße

    Alex

    PS: Die Beschreibung von Hans_3 klingt ziemlich gut, aber ich weiß jetzt nich mit was für einem Gerät ich sowas umsetzen kann^^ gibt trotzdem erstmal Karma :)
     
  6. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    457
    Erstellt: 06.11.08   #6
    Ich denke das Gerät müsstest du bauen lassen (Gesetz dem Fall das du es nicht selber kannst), aber ich denke das ist mit Relais möglich. Ich denke mal drüber nach, das finde ich ehrlichgesagt ziemlich spannend!
     
  7. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 07.11.08   #7
    Relais? (eben nochmal schnell bei wiki nachgeschlagen :D )
    Alles was über simples Kabel zusammenlöten hinausgeht, hat bisher bei mir nicht funktioniert^^ (Meine Fuzzfactory liegt hier immernoch rum und geht nicht :mad: )
    Falls ein interessierter Bastler Lust dazu hat - ich bin der Financier wenns nich zu teuer ist ;) Und ne Status LED wär toll, damit ich weiß, welche Preamp ich gerade nutze :)

    Liebe GRüße

    Alex
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.511
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 07.11.08   #8
    Liegt an Deiner Anforderung. Die Lösung ist allerdings weniger kompliziert als der Text Deiner Fragestellung ;)

    1 Gehäuse, 6 Buchsen, 1 robusten 3PDT Fußschalter. Wo ist das Problem?

    Alternativ baust Du Dir eine Doppellooper vom Musikding zusammen

    http://www.musikding.de/product_info.php/info/p380_Bypass-Looper-doppelt.html

    und legst die beiden Schalter so dicht nebeneinander ins Gehäuse, dass Du sie mit 1 Tritt triffst. Kosten Teile + Gehäuse: 25 EUR
     
  9. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 07.11.08   #9
    öhm, cool :) :) :)
    is das echt so einfach? :) Das klingt für mich schaffbar :)

    1# #2 #7
    3# #4 #8
    5# #6 #9

    Also die Rauten daoben stellen jetzt die Ansclüsse des 3 PDT dar, wenn ich die ersten 6 belege, wie du es gesagt hast

    Wie muss ich dann die anderen belegen, um auch eine Netzteilbuchse und eine LED zu betreiben? Sie soll leuchte, wenn der Preamp des Fender umgangen, also der Womanizer ins Signal genommen wird.

    :):)

    Als ich das Wort Relais nachschlagen habe, dachte ich schon, dass ich mich vom Gedanken günstig wegzukommen verabschiede müsse ;) Viele Dank für die einfache Lösung. Die verdient glatt nochmal Karma ;)

    Liebe GRüße

    Alex

    PS: Meinst du, die Größe des Musikding Gehäuses, Variante B reicht aus für die ganzen Buchsen? Und welchen Buchstentyp würdest du verwenden (also offen oder geschlossen)?
     
  10. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    457
    Erstellt: 07.11.08   #10
    Bin beim nachdenken gestern auf die selbe Lösung bekommen, hatt aber so meine Zweifel mit der Masse. Ich sehe da ein wenig das Problem mit Brummschleifen, da der FX-Loop direkt mit den Effekten vorm Loop massetechnisch verbunden ist. Aber wenn ein erfahrener User da keine Probleme sieht wirds wohl so sein ;)

    Viel Spass damit!
     
  11. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 07.11.08   #11
    Was sagt Hans_3 (oder andere User die sich auskennen) denn dazu?
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    17.537
    Ort:
    Wetzlar
    Kekse:
    35.782
    Erstellt: 07.11.08   #12
    Bauen anschliessen.... und hoeren.

    Wenn es brummt... entweder Line Isolatoren dazwischenhaengen (Palmer, oder auch Behringer), oder einfach bei einem (oder mehreren) Audiopatchkabel die Masse an der einen Klinke nicht anloeten.
     
  13. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.18
    Beiträge:
    2.882
    Ort:
    Edesheim
    Kekse:
    2.242
    Erstellt: 10.11.08   #13
    same problem here :(
    wir finden den fehler einfach nicht :evil:

    obwohl mein DIY doppel-bypass-looper perfekt funktioniert :)
     
  14. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 10.11.08   #14
    Boss Line Selector, in den einen Loop der Konstant eingeschalteteWomanizer, in den anderen die Vorstufe des Amps. Den LS-2 auf A-B stellen und du kannst mit einem Fußtritt zwischen Womanizer und Fendervorstufe wählen. Den Sinn erkenne ich aber nicht, da der Womanizer auch vor einer ampinternen Vorstufe gut klingt.
     
  15. Chaos-Black

    Chaos-Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 10.11.08   #15
    hmh, sorry, dass ich sonen Wind um die Sache gemacht hab^^:rolleyes:
    habe gestern und heute nochmal intensivst für mich den Test gemacht, wie mir der Sound am besten zusagt. Ich hatte anscheinend einfach ein Setting eingestellt, das mit meiner HRD Vorstufe nicht so gut klang, wie alleine. Mit ein bisschen drehen ließ sich das beheben (peinlich :D ), und noch verbessern, denn gemeinsam habe ich z.B. ein viel satteres Bassfundament (bei mir ist der Womanizer die stärkste Verzerrung), Gain, Kompression, Treble, Bass auf ca 3/4, und im Pre EQ ca 2/3 Frequenz leicht geboostet. ;) Einziger bleibender Nachteil: Rauschen :(

    Liebe Grüße, und trotzem vielen Dank an alle Beteiligten

    Alex

    PS: Vielleicht hilft der THread ja später mal wem anders :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping