Gesang richtig oder falsch???

von maehrito17, 04.01.08.

  1. maehrito17

    maehrito17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    16.02.08
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #1
    Hi Leute ich hab mal ne Frage. Ich hab jetzt hier schon zwei mal was bei den Hörproben reingestellt und die eine richtige gute Kritik bekommen. Ich hab jetzt schon ein paar Threads durchgeschaut aber nie eine Antwort auf meine Frage erhalten, hier ist sie:
    Woher weiß ich wenn ich meinen Gesang aufnehme dass ich richtig gesungen habe???
    Ich würde mich freun wenn ihr mir tipps geben könntet.
    Danke schon mal

    Gruß Tobi
     
  2. Shoe

    Shoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.07
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hersbruck bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.01.08   #2
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig aufgenommen habe.... trotzdem mal ein kurzer Erklärungsversuch von mir:

    Ich persönlich würde für Technik nicht so sehr Wert auf die Aufnahme gehen. Der können Profis zwar schon einiges entnehmen (auch nicht alles), aber Anfänger kannst du bei einer Aufnahme vorrangig nur überprüfen, ob du die Töne gut getroffen hast und vielleicht sogar, ob es sich allgemein gut anhört oder nicht (wobei man selbst da meist viel zu kritisch ist, weil man diese aufgenommene Stimme nicht gewohnt ist, wie du vielleicht weißt). Außerdem wirst du Artikulationsfehler heraushören können.
    Aber du wirst noch keine technischen Fehler so einfach heraus hören können.

    Technik sollte man meiner Meinung nach "live" überprüfen.
    Du kannst durch deine Hände zum Beispiel deine Stütze überprüfen (in die Hüften legen, beim Einatmen sollte sich der Bauch füllen und sich eine gewisse Grundspannung bilden [ eher unbewusst als bewusst - du sollst hier nicht wirklich aktiv irgendwelche Muskeln anspannen! ] und die soll auch während dem Singen nicht abflachen. Das heißt, deine Flanken sollten sich beim Singen einer Phrase nicht nach innen bewegen [ die Spannung soll nicht zusammenfallen ] )
    Deswegen gibt es ja auch Gesangsunterricht: damit der Lehrer auch sehen und eventuell fühlen kann, was du da mit deinem Körper machst - das kann man einer Aufnahme eben oft nicht entnehmen.

    Aber nimm auf jeden Fall weiterhin auf. Dort fallen dir dann die Fehler auf, die man als normaler Zuhörer wahrnimmt. Also wie gesagt: Intonation, Aussprache...
    Das fällt einem beim einfachen Singen oft gar nicht auf.

    P.S.: Falls du mit "richtig singen" einfach nur die Tonhöhe meinst: da kann man Fehler bei einer Aufnahme am besten heraus hören, wenn man eine Begleitung dazu hat. Dann bemerkt man selbst als Anfänger - normalerweise - starke Dissonanzen, sollte man einen falschen Ton treffen.
     
  3. maehrito17

    maehrito17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    16.02.08
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #3
    ok aber kannst du bei mir raushörn was da falsch läuft

    hier der link

    http://uploaded.to/?id=pxyk17


    wäre nett wenn du mir das sagen könntest, ich merk ja selber dass da was total falsch ist aber ich weiß nicht wie ich es verbessern soll

    gruß tobi
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 05.01.08   #4
    Am besten geht das Überprüfen, ob man falsch oder richtig singt natürlich mit der dazugehörigen musikalischen Begleitung, die bei Dir fehlt.

    Ohne diese Begleitung ist es schwierig, da man nicht weiß, "wozu" es richtig sein soll. Wir weissen nicht, in welcher Tonart dieser Song ist, oder welche Töne Du überhaupt singen willst.

    Bei sehr bekannten Songs oder sehr guten Sängern ist das nicht unbedingt nötig. Aber Dein Song ist mir entweder unbekannt oder er ist nicht wiederzuerkennen. Wäre also gut, wenn Du sagst, um welchen Song es sich handelt. Falls vorhanden, ein Link zum Original bei YouTube setzen. DAnn kann man vergleichen.

    Ich vermute aber, dass da ein paar Sachen falsch sind. Denn bei langen Tönen sind eindeutige Schwankungen zu hören, die auf eine nicht so gute Intonation schließen lassen. Zur Phrasierung kann man ohne das Playback nichts sagen.

    Zudem sackst Du oft in der letzte Silbe einer Zeile ab. Es klingt dadurch eher wie gesprochen.

    Technisch müsstest Du Deinen Gesang noch ausbauen. Das klingt noch sehr "unterdrückt" und etwas schwach auf der Brust. Durch dieses "Unterdrücken" kommen wahrscheinluich auch die Intonationsschwankungen.
     
  5. maehrito17

    maehrito17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    16.02.08
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. 6nach2

    6nach2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.01.08   #6
    So wie ich das Lied kenne, würde ich sagen, du wechselst öfter die Tonart. Versuchs doch mal mit Begleitung, oder lass das Lied dazu laufen!
    Lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping