Gesangsanlage für kleines Geld, aber lange Zeit

von timmi_hendrix, 26.10.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 26.10.07   #1
    Hi,

    bin beim Band gründen. Da wir Leute im Alter von 15-20 Jahren sind, und nicht die dicke Kohle haben, und auch nicht die super Ahnung von Gesangsanlagen, Endstufen, Mixer und trallala haben, suche ich hier im Auftrag meiner Leute, eine sinnvolle, günstige aber ausreichende und gute Zusammenstellung von: Micro, Ständer, Kabel, Mixer, Lautsprecher, Ständer.

    Infos:

    Proberaumfläche: ca. 14m²
    Mitlgieder: 2x git, 1x bass, 3x vocals, 1x drums (insg. 6 Manicans)
    Budget: 500-700€ (ca.)

    PS: Was könnt ihr uns an Tipps geben?


    Vielen Dank im Voraus :D
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.10.07   #2
    An dieser Stelle ist dann ja schon Schluss mit der anvisierten Kohle.
    3 brauchbare Gesangsmikros im Bundle mit Kabel und Stativ, kosten 267€ bleiben noch im günstigsten Fall 433€ übrig.
    Bleiben noch nach dem Mixer ,ca.34€ übrig.
    Dafür bekommt man weder eine Box noch einen Amp und die Kabel fehlen auch noch.
     
  3. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 27.10.07   #3
    Wieso brauchen sie einen 400€ mixer, wenn darüber wahrscheinlich nur 3 Mics laufen und sie auch keine hohen Ansprüche haben?!
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 27.10.07   #4
    Dann schlage doch einen anderen Mixer vor und für den Rest der dann übrig geblieben ist gleich noch zwei Boxen,zwei Ständer,einen Amp oder zwei aktive Boxen.
    Noch mal zum Mixer,der Mixer hat Onboard auch noch ein paar kleine Effeckte so macht das singen auch noch ein bisschen Spass.
    Über kurz oder lang ,kommt auch ganz schnell der Wunsch auf erste eigene Aufnahmen der Band zu machen.
    Da stellt dieser Mixer die minimal Variante da.

    Wie kommst Du da drauf?
    Die Fragestellung des Treadstarters lautete:
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 27.10.07   #5
    Ui, da wird der Opa - verstänlicherweise - pelzig... :D

    Mal etwas OT:
    Anfragen in dieser Art prügeln tausendfach auf dieses Forum ein. Die wenigen Leute, die noch nicht komplett den Nerv verloren haben, auf derartiges sinnvoll zu antworten, haben also zwei Möglichkeiten: Entweder in diesem Fall ein Haufen Elektroschrott für 700.- Euro zum Kauf anraten und damit Gefahr laufen, daß der Fragesteller in ein paar Wochen/Monaten mit derselben Frage (aber vielleicht - man lernt ja dazu - 1000 Euro im Geldbeutel) wieder hier antanzt und den Reigen "Anlage für mit ohne Geld" weiter verstärkt, oder eben den Leuten den Kopf geraderücken, was in diesem Fall heißt Etat deutlich aufstocken oder bleiben lassen. Ohne Gaul kann man halt nicht reiten und ohne Equipment nicht Musizieren. Ok, beim Reiten gibt's Ausnahmen... :D

    Falls also in diesem Fall neben einer Gesangsanlage auch noch Mikros, Stative und Kabel angeschafft werden müssen, würde ich mal eher Richtung 500.- Euro pro Nase ansetzen, sofern "sinnvolle, günstige aber ausreichende und gute Zusammenstellung" mit implizierter Langzeittauglichkeit (siehe Titel) nicht nur eine Worthülse bleiben soll.


    der onk mit Gruß
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 27.10.07   #6
    Als brauchbare Gesangstops würde ich die LD12" empfehlen.
    Als Endstufe die SX2400,warum an dieser Stelle keine t-amp?weil man für die T-Mann Amps extra Racks braucht da die Einbaulänge grösser ist.
    Dazu dann noch zwei Stative,macht Summa sumarum
    907,-€+399,-€ für den Mixer =1306,-€ +267,-€ für Mikros/Ständer und Kabel
    = 1513,-€.
    Jetzt fehlen noch zwei XLR-Kabel vom Mixer zur Endstufe und zwei Speakon-Kabel von der Endstufe zu den Boxen.Also nochmal ca.40-60€
    Als I-Tüpfelchen fehlen dann noch zwei Racks eins für den Mixer und eins für die Endstufe,die sind aber am Anfang nicht so wichtig.
    Macht also zusammen ca.1550€,ist zukunftsfähig,ausbaubar,ist nicht der letzte Mist,lässt sich auch gut wieder verkaufen und sollte bei vernünftigem Umgang ne Weile halten.
    Gleichzeitig garantiert es bei vernünftiger Aufstellung einen guten Sound im Proberaum.
    Sollten einmal Proberaum Aufnahmen anstehen,stepselt man dieses kleine Teil an den REC-Out des Mixers und kann dann ohne Probleme in einen Laptop oder PC gehen.
    Aufnahmesituation beide Git-Amps über ein DAP PL07 an den Mixer,Bass per DI an den Mixer,Gesang ist ja klar und fürs Schlagzeug zwei OVerheads ein MIkro für die Snare(DAP PL07) und ein Mikro für die BD.
    Fertig ist die Laube.
    Ach so noch etwas zum Preis der gesammten Gesangsanlage,bitte einmal mit diesem Gitarrentopteil vergleichen.
    Das eine ist der Preis für eine komplette Gesangsanlage und das andere nur ein Gitarrentopteil.
    Soviel zur wertigkeit von Gesangsanlagen.
     
  7. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 29.10.07   #7
    Hi,

    also erstmal, vielen vielen Dank für die Mühe an Rockopa.

    Also, was mich wundert ist, dass das alles so viel Geld kostet und wie das die anderen "Jung-Bands" überhaupt finanzieren können die hier so bei mir im Umkreis sind ?!
    Bei Thomann gibts Gesangsanlagen für 750€ ca. Bei einem sind der Powermixer PMP 5000 von Behringer, und die The Box 302 PA Boxen unter anderem enthalten.
    Jetzt noch Mikros dazu und der ganze Klimbim, wären wir bei ca. 1000€ und aufwärts.
    Was haltet ihr von diesem Set? (https://www.thomann.de/de/behringer_pmh_5000the_box_pa_302_set.htm)

    Vielen Dank im Voraus

    PS: Falls einer hilfsbereit ist und ICQ aufm Rechner hat, bitte eine Pn an mich mit der Nummer bzw. Anfrage nach meiner Nummer, geht schneller und man müllt das arme Forum hier nicht so zu ;-)
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.10.07   #8
    es kommt vorne was raus: ja
    d.h. es macht Krach, laut, verstärkt irgendwie..... nicht mehr und nicht weniger

    Für bestimmte Dinge unter Umständen sogar geeignet - Jahrmarktbuden, Rednerveranstaltungen wo es auf keine Sprachverständlichkeit ankommt, für Publikum welche Gehörsturz u.ä. schon hinter sich haben.
    Alles eine Frage des Geschmacks und des Anspruchs - d.h. auch solche Anlagen werden verkauft und von einigen sogar als "ausreichend" empfunden.

    Deshalb gibts z.B. dieses Forum hier - du wirst allerdings kaum jemand finden, der dir sowas empfiehlt. Und das hat seinen Grund.

    Erst vergangenen Freitag war ich (auf Wunsch meiner Frau, die Haxe und Knödel essen wollte) auf einem "bayrischen Abend" mit Blaskapelle. Lassen wir jetzt einfach mal die Art der Musik ausser Betracht. Gesungen wurden über solche Billigkübel.
    Es war grauenhaft/katastrophal. Bitte: nicht WAS gesungen wurde, sondern WIE es vorne rauskam.
    INDISKUTABEL für unsere Musiker-Ohren.

    Danach gingen wir ins Red River nach Heilbronn: Heavy Metal und Hard Rock vom Feinsten.
    Alles "amtliches" Material.
    100mal lauter als die Blaskapelle - aber angenehm in den Ohren.
    Nochmal: nicht wegen der ART der Musik, sondern wegen dem SOUND AN UND FÜR SICH.

    Aber deswegen schreiben wir uns hier die Finger wund....
     
  9. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.10.07   #9
    Würde ich nicht kaufen, da der Powermixer für die Boxen deutlich unterdimensioniert ist.
    Du darfst deine Fragen aber auch gerne hier im Forum posten, dann können andere Leute auch noch etwas lernen :D:)

    MfG
    Tonfreak

    EDIT: Da beeilt man sich mal und der Harry ist trotzdem schneller ;)
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.10.07   #10
    ich bin halt gelernter 10-Finger-Schreiber :D ;)
     
  11. cyril

    cyril Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.124
    Erstellt: 30.10.07   #11
    Liebe PA-Kollegen!
    Das, was auf diese immer wieder kommenden Threads geantwortet wird, ist praktisch immer sachlich korrekt. Was ich allerdings befürchte ist: Diese Antworten werden vom Standpunkt des PA-Technikers und auch von seinem Vorwissen her beantwortet.
    Sie werden also mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit nicht oder falsch verstanden. (Oder sogar als Bosheit aufgefaßt)
    Die Fragesteller sind meist junge Gitarristen und die würden eine Antwort wie:
    "Das ist ungefähr so wie ein Gitarren-Einsteigerset mit Gitarre, Gurt , Kabel und Amp für EUR 98,-" sofort verstehen.
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 30.10.07   #12
    also wenn mein Post #8 nicht auch "Gitarristen-kompatibel" ist, dann weiß ich auch nicht....

    womöglich sagt er dann: genauso eins habich - dolles Set fürs Geld :great:
    :eek:
     
  13. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.10.07   #13
    Den Eindruck habe ich manchmal auch das,daß so aufgefasst wird.
    Tut mir leid aber Gitarristen Kompatibel bekomme ich das nicht hin.;):eek::D

    Ebend in diesem Moment hat im Gitarrenforum Jemand ein Thema aufgemacht.
    "Suche amtliches Topteil ca.1000€" da ist noch keine Box dabei.
    Wie bitte schön kann man da auf den Gedanken kommen eine komplette Proberaumtaugliche Gesangsanlage für 500€ zu bekommen.
    Das entzieht sich komplett meinem Verständniss.
     
  14. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 30.10.07   #14
    Und außerdem will ich hier nicht für blöd gehalten werden, denn ich habe 4 Jahre Banderfahrung, ich will hier Antworten, die mir helfen, und keine Menschenkenntnispredigten.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber ich will nur, dass mir ein wenig hier geholfen wird, wenn nicht sogar eine Liste zusammengestellt wird.

    Also bitte, was soll ich machen? Halten wir bitte die Mikros außer betracht, da wir schon welche haben, nur den anderen Kram.
     
  15. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.10.07   #15
    Wirst Du ja auch nicht,manchmal schweifen wir etwas vom Thema ab,was war noch ,mal deine Frage?;):eek::D:D

    Was ist mit meiner Antwort,was gefällt Dir nicht an der Zusammenstellung?
    Mach Vorschläge.
    Zu teuer ,zu billig,zu laut ,zu schwer.
    Oder doch lieber aktiv,halte ich in dem Preisbereich noch nicht für vertretbar.
     
  16. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 30.10.07   #16
    also, erstmal...hast du ICQ? Geht schneller...

    dann, ich hab hier zu Hause ein Behringer UB1202FX geschenkt bekommen, 85€ neu, 4 Micro-Ausgänge, 12 Kanäle...
    kann ich hier Aktive Boxen dranmachen oder eher ne Endstufe und dann Passivboxen ?
    also die Zusammenstellung war einfach zu teuer, ich sag ma, ohne Mikros, höchstens 900-1000€.
     
  17. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.10.07   #17
    Sowohl als auch.

    mfg
     
  18. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 30.10.07   #18
    gibt es unterschiede im sound?
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.10.07   #19
    Nein
    Wenn dann hängt das an den Boxen selber,ansonsten ist passiv ,aktiv egal.
    Nur würde ich in deiner angestrebten Preisspanne nicht zu günstigen ktiven Boxen greifen.
    Gerade im unteren Segment sind die akt. Boxen nicht so der Brenner


    Dann bleibt halt nur noch die Standard Variante des Forums in Frage.
    2xRS12 =238€ + Endstufe SX1200=249€.
    Mixer hast Du ja erstmal und reicht für den Anfang auch.
    So etwas lässt sich ja dann auch schnell gegen eine wertige Variante tauschen.
    Fehlen noch zwei Kabel vom Mixer zur Endstufe und zwei Kabel von der Endstufe zu den Boxen.
    Wie gesagt ist Dir die variante zu billig dann zu den LD 12" Tops greifen.
     
  20. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.10.07   #20
    Nicht grundsätzlich, sondern einfach nur abhängig von der Qualität der Komponenten.

    Eine gute passive Anlage klingt gut, eine gute aktive Anlage klingt auch gut.
    Und beide sind nicht billig, sondern höchstens preiswert.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping