geschuftet, gerackert und gespart

von Izelion, 25.04.17.

  1. Izelion

    Izelion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Cham
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    306
    Erstellt: 25.04.17   #1
    Hallo leute,

    es tut mir leid das ich schon wieder einen Text vorstelle. Der ist mir gerade so aus den fingern geflossen. Ich weiß noch gar nicht ob das mal ein Song werden könnte, trotzdem finde hat er was ;-) Würde gerne mal eure Meinung hören zu diesem noch recht rohen Text. Danke und

    lg, der Izelion



    Es ist morgens Fünf Uhr dreißig in der Früh,
    als ich den Kaffee wie jeden Morgen aufbrüh,
    auch an diesen Tag doch nur noch knapp 6000 mal
    und dann ist mir der Wecker ein für alle Mal egal
    Ich setz mich in mein Auto, dreh den Zündschlüssel um
    Ich frage mich wie so oft warum bin ich so dumm,
    meine Zeit sie ist begrenzt mach doch endlich was für dich
    doch es ein Teufelskreis und fliehen kann ich nicht

    Refrain 1:
    Und wenn ich irgendwann dann geh erkunde ich die Welt,
    doch für Flüge oder Kreuzfahrten fehlt mir das Geld,
    Dafür hab ich geschuftet, gerackert und gespart,
    Damit ich irgendwann das nötigste mal hab.

    Also stehe ich halt weiter am Fließband jeden Tag,
    ich bring nicht mehr die Leitung weil mein Rücken nicht mehr mag
    Ich werde irgendwann durch einen jüngeren ersetzt,
    es interessiert doch niemanden wie sehr es mich verletzt
    mit Fünfzig lebe ich dann vom Arbeitslosengeld,
    das wird mir für 2 Jahre zur Verfügung gestellt,
    Dann mach ich einen Aushilfsjob wer will denn schon Hartz 4
    30 Jahre Kassen Füller das ist der dank dafür.

    Refrain 2:
    Und wenn ich dann in Rente geh erkunde ich die Welt,
    in einer billigen Holzkiste für eine Menge Geld,
    Dafür hab ich geschuftet, gerackert und gespart,
    Für ein Eichentruhe und Blumen auf dem Grab.

    Ich bin ein Bürger bin geformt,
    nach der Norm der Politik,
    ich zahle meine Steuern
    und krieg nie was zurück
    Das Rentenalter hebt man
    Immer weiter an,
    bis man mit dem „die and drive“
    aus der Firma fahren kann

    Refrain 2:
    Und wenn ich dann in Rente geh erkunde ich die Welt,
    in einer billigen Holzkiste für eine Menge Geld,
    Dafür hab ich geschuftet, gerackert und gespart,
    Für ein Eichentruhe und Blumen auf dem Grab.

    Refrain 3:
    Und wenn ich dann in Rente geh erkunde ich die Welt,
    in einer billigen Holzkiste für eine Menge Geld,
    Doch das mach ich so nicht, da habt ihr mich verkannt,
    Ich werd mich wiedersetzten ……….

    …………..denn ich werde verbrannt.

    (C) posted by Roland Born all rights reserved
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    29.541
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    8.532
    Kekse:
    117.343
    Erstellt: 25.04.17   #2
    Deine letzten Texte kommen mir sehr viel flüssiger vor als deine früheren. Du verzichest auch öfter auf die abschließende "Info-Bridge", die mich früher aus dem Flow gebracht haben. Find' ich gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Gasmonkey88

    Gasmonkey88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.14
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.04.17   #3
    cooler text,gut geschrieben und spricht vielen bestimmt aus der seele
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. MichaelHero

    MichaelHero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.14
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.04.17   #4
    Da stimme ich meinen Vorrednern zu. Ein Bürger-/Arbeitnehmer-"Protestlied", angepasst an die aktuelle Zeit. Und dabei noch ein wenig detaillierter als das vom Benzko ;-) Bitte mehr davon...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Saveres

    Saveres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.17
    Zuletzt hier:
    27.04.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.04.17   #5
    Ich finde den Text an sich auch echt super gelungen! Vor allem der Refrain bringt es super auf den Punkt. Ich persönlich bin nur nicht so der große Fan von "offensichtlichen" einsilbigen Reimen. Aber gut das ist Geschmackssache ;) wobei der Refrain ja genauso gehalten ist und den finde ich wirklich sehr sehr gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. MichaelHero

    MichaelHero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.14
    Zuletzt hier:
    12.09.19
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.04.17   #6
    Hallo zusammen,
    bei der letzten Zeile hört es sich für mich nach jetzt mehrmaligem Lesen so an,
    als ob die sprechende Person das "Verbrannt werden" angenommen / akzeptiert hätte.
    Wäre es hier vielleicht besser, ein wenig mehr Widerstand hineinzubringen?
    "...denn ich werd' nicht gern verbrannt" oder "noch haben sie mich nicht verbrannt" o.ä.?
    Viele Grüße
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.04.17 ---
    ...oder mit direktem Blick in die Augen:

    "Noch habt Ihr mich nicht verbrannt!"

    Welche Zielgruppe wird hier idealerweise vom lyrischen Ich angesprochen, die Gruppe der Mitleidenden oder die der Leid verursachenden?

    Was meint Ihr?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.090
    Zustimmungen:
    1.983
    Kekse:
    17.992
    Erstellt: 30.04.17   #7
    Ich finds in vielerlei Hinsicht sympathisch, halte aber im Einzelnen (Wdh. morgens/Morgen sofort am Anfang) noch Manches für unfertig und vom Text her für etwas überladen, weil der Bogen vom Fließband über die Kiste zur Politik doch sehr weit gespannt wird und die persönliche Erfahrung etwas rabiat durch Statements abgelöst wird.

    Aber das ist jetzt mein persönlicher Eindruck, der vielleicht etwas zu negativ klingt, weil ich mich auf das konzentriert habe, was m.M.n. verbessert werden sollte - und nicht auf das, was so bleiben kann...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Izelion

    Izelion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    14.12.19
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Cham
    Zustimmungen:
    118
    Kekse:
    306
    Erstellt: 02.05.17   #8
    Hallo zusammen vielen lieben Dank für die Rückmeldungen.


    Diese Ende sollte eigentlich den Witz oder besser gesagt den Galgenhumor wiederspiegeln. Getreu dem Motto, ich kann das alles nicht ändern, aber mein sauer verdientes Geld ganz und gar dann noch dem Bestatter hinterher zu werfen, nicht mit mir ;-)

    lg der Izelion
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping