gibson aus den staaten

von theJCM, 03.09.04.

  1. theJCM

    theJCM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #1
    hallo
    hab mich mal nach ner gibson lp voodoo umgesehn...
    die kostet hier um die 1400 euers :(
    in den staaten so 1000 dollar :eek: (das schicken kostet aber auch nochmal so 100 dollar...)
    das wären dann insgesamt so 950 euers.
    jetzt zur frage: ist soetwas empfehlenswert, und muss man soetwas noch versteuern???
    gruß theJCM
     
  2. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 03.09.04   #2
    Hallo,

    ja, Du must die Gitarre versteuern. Wir hatten in letzter Zeit öfters solche Threads. Kannste mal schauen, was da die genauen Modalitäten sind. Als Faustformel traf bei mir zu: Was ich an Dollars für die Gitarre bezahlt habe, hat sie hinterher mit Versand und Zoll in Euro gekostet.

    Wäre in Deinem Fall also 1100 Euro.

    Ist natürlich vom Dollarkurs abhängig. Allerdings stand der damals ähnlich.

    Gruß, Heiko
     
  3. boxcar

    boxcar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 03.09.04   #3
    normal musst du alles über 50.- versteuern.

    manchmal kann man mit denen drüben aber abmachen, dass sie es als geschenk kennzeichnen. werden die aber bei der summe kaum machen, da dann die versicherung nicht blecht.

    ich würds dir nicht raten. zumal du bei nem deutschen händler auch garantie hast und probespielen is auch nie schlecht...
     
  4. theJCM

    theJCM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #4
    gespielt hab ich sie schon (war die zwar die sg aber...) ja das mit der garantie stimmt schon, aber mit dem geld das ich gespart hätte könnte ich dann eventulelle reperaturen ja bezahlen?!??
    was eine differenz von 300 € wäre.
    schon ein sehr verlockendes angebot!!
    tja..
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 03.09.04   #5
    bei der LP voodoo mußt du mal ein bisschen rumsuchen, evtl. findest du noch welche zu richtig günstigen preisen, da es sich bei der gitarre um ein auslaufmodell handelt. ich meine mich daran zu erinnern ein angebot vor ein paar wochen für 1200 EUR gesehen zu haben. bei größeren authorisierten gibson-händlern wie beyers-music würde ich da auf jeden fall mal nachfragen (anrufen, auf email antworten die sehr selten).
     
  6. theJCM

    theJCM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.04   #6
    also bei beyers-music sind die voodoo noch bei den aktuellen gibson(die lp wird nicht mehr geführt, und die sg kostet 1200 €, wobei die aber immer günstiger ist :confused: :confused:.
    die Explorer und die Flying V kosten 1400!!)
     
  7. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 03.09.04   #7
    Nenene: Ich hab mir den den Staaten ne Gibson Sg Special gekauft(Testbericht folgt heute oder morgen)! die Klampfe hat mit Case und Steuern(zu den Preisen muss man immer noch etwa 10-15 Prozent dazurechnen) 870 Dollar gekostet, das sind etwa 720 Euro( für 1 Euro bekommt man 1,2 Dollar...der Euro steht gut :D )!
    So, und jetzt kommts: ICH HABE KEINE STEUERN BEZAHLT :D ! Dafür kann ich mir 3 Gründe vorstellen...
    1. Die Beamten hatten kein Bock, hatten Hunger, haben was vergessen oder übersehen, wollten nett zu mir sein etc etc.....
    2. Ich hab die Klampfe als Handgepäck mitgenommen und die Jungs vom Zoll inspizieren nur die Koffer und Taschen etc...
    3. Ich bin nicht in Deutschland, sondern in Amsterdam gelandet!

    Ok....Fazit: Der Zoll ist für uninformierte Normalmenschen unberechenbar!

    Ich hoffe das hat dir ein bissel Motivation gegeben!
    MFG Thomas K.
     
  8. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 03.09.04   #8
    Stikmmt nicht, auch als Geschenk muss man Zoll zahlen, ausser man hat halt Glueck wie kollege oben.

    Versand vom Haendler kostet 250-300$.
    Privat per USPS 80-140$. Je nach versandart.
    Am besten ist Du kennst jemand in USA.

    Kurs steht gut, zumindest aus EU sicht.
    Hab grad diese Woche $1000 nach Deutschland geschickt, gab grad mal 800 Euro! :o :mad:
     
  9. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 03.09.04   #9
    Ich denke man muss einfach in Holland landen, da sind die Zollbestimmungen ja anders! Für mich wars auch praktisch weil ich an der Grenze wohne. Und wer mal in Chicago ist... Geht zum Guitar-Center Halstead-Geiler Laden :) !
     
  10. eternalhate

    eternalhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo...
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 03.09.04   #10
    Servus

    ich würd es machen.Es lohnt sich doch!
    Ich hab vor 1 Woche meine Gitarre aus den Usa erhalten.(1980er Bc Rich Mockingbird in Weiss bei Ebay ersteigert,Dimarzios, Kahler Tremolo, in nahezu perfektem Zustand, nur ein kleiner "Ding")
    Gitarre wurde mit USPS verschickt.
    Die hat 676$ plus 70$ Porto gekostet.Hab mit Paypal überwiesen.waren dann so ca.635 Euro.
    Er hat den Wert der Gitarre auf 200 Dollar angegeben und gestern kam die Rechnung vom Zoll.Sind noch 35 Euro, die ich j.überweisen muss.

    Also ich denke es lohnt sich doch!Zumal als die Gitarre ankam, dachte ich, das der Koffer total kaputt aussieht.aber im Gegenteil, da war so gut wie gar nix dran, der kam auch fast neu hier an.

    Also trau dich ran, auch wenn man sich in der Zeit viele Gedanken macht ob es wirklich richtig war soviel Geld in ein andres Land zu überweisen ohne eine Sicherheit zu haben..

    gruss
     
  11. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 03.09.04   #11
    Drecksack! Geil!!! Glueckwunsch!!!

    Genau so macht man es, besser gehts nicht! Ich geb immer $150 als Wert an.
     
  12. eternalhate

    eternalhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo...
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 04.09.04   #12
    Ja Danke.
    Kahler Tremolos sind echt geil. Hatte bis jetzt immer nur Floyd Rose lizenzierte, aber das ist kein Vergleich zum Kahler.Die sind echt verstimmungsfrei.Gefällt mir.

    Brauch nur noch nen gescheiten Imbusschlüssel.(wie heisst das Teil oben noch mal??Locking Nut??da wos zur Kopfplatte geht)
    Hab kein passenden Schlüssel, wollte die ganze ZEit die Saiten wechseln.Ging bisjetzt aber noch nicht.Hab einen 2 mm und 2,5 mm Imbusschlüssel ausprobiert.Der eine ist zu klein, der andere ist zu gross.Die Schrauben sehen aber noicht ausgeleiert aus.
    Mir ist nicht bekannt das es Imbusschlüssel in so krummen Größen gibt(wie z.b.2,3mm o.2,4)
    Gab es da bei den Kahler's irgendwie ne andere Größe??

    Naja Dafür das der Wert so niedrig angegeben war hatte ich schon Angst, das wenn was passiert, meine Kohle fast weg ist.Aber zum Glück ging alles gut!

    Bei Bedarf kann ich auch mal Pics posten
     
  13. Studiopaula

    Studiopaula Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #13

    Ich würde mal auf Zoll-Maß tipen. Kannst Du in jedem besseren Werkzeugladen. nicht unbedingt im Baumarkt, kriegen.
     
  14. eternalhate

    eternalhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo...
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 04.09.04   #14
    Ja danke.Dann werd ich morgen (heute!)mal schauen ob ich was finde.
    Ja im Baumarkt konnte mir eh keiner helfen...ein Azubi stand da und hat mri gesagt das er keine Ahnung hat.Naja das hatte ich mir auch schon vorher gedacht...
     
  15. Studiopaula

    Studiopaula Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #15
    Jedenfalls arbeiten die Amis und Briten mit Zoll und nicht Millimeter. Und Dein Problem klingt sehr danach, kenne ich von englischen Autos :-( Am besten nimmst Du die Gitarre mit in den Werkzeugladen.
     
  16. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 04.09.04   #16
    @eternalhate:

    Solltest Du keinen bekommen, schick ich Dir einen. :)
     
  17. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 04.09.04   #17
    Also,

    ich wollte nur noch mal darauf hinweisen, dass die Nummer mit der Angabe von 150 Dollar nicht sauber ist. Ausserdem verstehe ich auch nicht wie das einige von euch auch noch hier ins forum schreiben könnt. Ihr wisst, dass das gegen das Zollrecht verstößt und somit illegal ist !

    Aber davon mal ab. Ich habe in einem anderen Forum einen Beitrag von einem Zollbeamten gelsen. Es ging dabei um das gleiche Thema und letztendlich stellt es sich da:

    Wenn die Jungs vom Zoll das Gefühl haben, dass einer die Gitarre unter Wert ausgezeichnet hat, dann:
    - Zeigen sie Dich an, oder
    - schätzen den Wert der Gitarre aus Ihrer Sicht. Und das die dann nicht zu knapp schäten ist ja wohl klar.

    Ausserdem ist das Paket bei einer Deklaration von 150$ auch nur so hoch versichert. Sollte also etwas mit dem Paket schief gehen, ist die Kohle fast komplett weg.

    Die Gitarren sind in den USA z.Zt. sehr günstig, da würde ich nicht an den letzten 15% sparen und dadurch diverse Risiken auf mich nehmen.

    Gruß, Hoschi
     
  18. eternalhate

    eternalhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    irgendwo im nirgendwo...
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 04.09.04   #18
    @Chri5

    wow, das wär natürlich mega nett von dir! :great:
    Geh jetzt aber gleich mal los und mach mich auf die Suche.Viell.hab ich ja Glück.


    @hoschi

    so schlimm das wir das hier reinschreiben??
    Klar ist es bestimmt nicht erlaubt, aber so what??
    Ich muss jetzt knapp 35 Euro Zoll bezahlen, das reicht doch!

    Woher will denn der Zollbeamte wissen, was ne gebrauchte Gitarre nun wirklich wert ist???

    Mir macht es nämlich keinen Spass in unserem Scheiss Staat für alles Steuern bezahlen zu müssen, und wenn man da wenigstens die Chance hat, das zu verringern, dann macht man das auch.

    Das haben schon soviele hier im Board gemacht, und ich glaube das ist bis jetzt bei noch keinem hier schief gegangen.
     
  19. Studiopaula

    Studiopaula Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    312
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.04   #19

    Voll und ganz zustimm!!

    Legal, illegal, scheißegal! Uralt aber immer wieder wahr.
     
  20. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 04.09.04   #20
    Also der Zollbeamte weiß es nicht, deshalb schätz er ja auch so, dass es auf jeden Fall hinkommt (für den Zoll versteht sich). Dann sagt er halt die Gitarre kostet 2000$ Dollar. Ist doch dem egal, schließlich hast Du auch vorher versucht, ihn zu besch...

    Es zwingt Dich ja auch niemand, eine Gitarre in den USA zu kaufen, wodurch dann die Zollgebühren anfallen. Willst Du also die Steuern sparen lass die Finger davon. Zu Argumentieren das der Staat sich nur an dir bereichern will ist zwar für jeden von uns nachvollziehbar, aber nunmal kein wirklicher Grund.

    Und den Spruch mit "legal, illegal, scheißegal" kann sicherlich jeder hier für sich selbst entscheiden. Aber in einem Forum anderen Mitgliedern zu raten er solle doch bitte das Gesetz brechen, weil man damit Geld spart finde ich nicht in Ordnung.

    Gruß, Hoschi
     
Die Seite wird geladen...

mapping