Gibson Humbucker in Fender?

von Jahva, 19.10.06.

  1. Jahva

    Jahva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.06   #1
    Hi,

    ich poste das jetzt mal nicht in den PU Sammelthread weil es nicht um eine Soudnberatung geht sondern eher um die Technik.

    Und zwar habe ich mir gedacht in meine Fender mit Texas Special PU zu bestücken, allerdings nur den Middle und Neck PU und in der Bridge einen BurstBucker ( wiez.B. in der Les Paul Standard) einzubauen.

    Rein technisch dürfte das möglich sein oder?

    Hat jemand vielleicht Erfahrung mit diesem ( zugegebendermaßen) Tabubruch :) ?

    Macht es überhaupt Sinn? Würde halt gerne richtig fette Sounds mit dem Humbucker spielen und trotzdem die Möglichkeit haben den bluesigen Sound eines Texas Special Neck PU zu nutzen.

    mfG

    Jahva
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.10.06   #2
    Ohne Probleme.

    Das ist doch kein Tabubruch, das hat Eddie van Halen schon vor Jahrzehnten gemacht ;)

    Und im Laufe der Zeit gabs genug Serienstrats mit Humbucker. Ob da nun Fender, Duncan, DiMarzio oder Gibson auf dem PU steht, who cares....

    Dann macht es Sinn.
     
  3. Jahva

    Jahva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.06   #3
    Danke für die schnelle Antwort.

    Wenn van Halen das schon gemacht hat, dann wird mir das wohl auch keiner krum nehmen.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Ich habe das auch schon immer gemacht, da ich die Gibson Pickups persönlich bevorzuge. Der Abstand zwischen den Pole-pieces ist kleiner als bei Fender, jedoch gibt es keinen bemerkenswerten Lautstärkeabfall an den beiden E-Seiten, zumindest mit der Version mit Nickelkappen.

    Vom Klang her - absolut göttlich! Du wirst es lieben.
     
  5. Jahva

    Jahva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #5
    sehr schön dann werd ich mich da mal dran begeben.

    :great:
     
  6. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 20.10.06   #6
    Ich habe bei einer meiner Strat einen Gibson 57 HB auf der Neckposition (1980 bereits umgebaut) und am Steg ein Super Distortion. Dafür wurden die zwei SC entfernt. Ich musste halt Pickguard anpassen (sägen) und auch etwas aus dem Korpus fräsen.

    Aber Sound ist echt schaft ...

    Alles ist erlaubt was gefällt !
     
  7. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 21.10.06   #7
    bzw. der Zweck heiligt die Mittel :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping