Texas Special Strat SCs mit SD JB

von Pureeaufbrater, 09.01.06.

  1. Pureeaufbrater

    Pureeaufbrater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #1
    Holdrio Zusammen

    Hab mir vor einiger Zeit bei Warmoth ein paar Parts gegönnt und hab mir die LoneStar-Strat nachgebaut (naja, so in etwa). Das hat soweit alles prima funktioniert und macht mir auch viel Freude (meinen Nachbarn weniger), bei der Schaltung hab ich aber mal 'ne Frage an die Elektriker, die sich hier tummeln...

    Die Schaltung ist wie folgt:
    - Neck und Middle sind mit Fender Texas Special bestückt
    - In der Bridge-Position ist anstelle des PGP der SH-4 (Jeff Beck) eingebaut, weil zu kaufen und sympathischer und etwas mehr kawoum
    - Schaltung mit Eyb-E-Megaswitsch wie bei Rockinger für S-S-H beschrieben, also

    Pos. 1: Neck-PU
    Pos. 2: Neck und Middle-PU parallel
    Pos. 3: Neck und Bridge-PU (split) parallel
    Pos. 4: Middle und Bridge-PU (split) parallel
    Pos. 5: Bridge-PU

    klingt soweit alles prima und brummfrei (bis auf 1.), nur in den Positionen 3 und 4 geht die Leistung runter und der Ton wird dünn. Meine Vermutung ist, das die Polarität der Fender mit dem SD nicht harmoniert (out of phase?), d.h. eins von beiden umgedreht werden muß. Kann Das sein? Wenn ja, reicht es die Kabel der SC andersrum anzulöten (Phase an Erde und Erde an Schalter?). Besten Dank! P
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 09.01.06   #2
    also paralell bringt weniger output als seriell und klingt eher nach SC als nach Humbucker. Manche finden den Klang auch noch dünner... vielleicht liegts nur daran. falls nicht: ist der middle-sc reverse wound? bzw. hast welche Spule des Bridge-PU hast du mit den SCs verdrahtet? nicht das ich jetzt der große elektriker bin, das sind nur fehler, die mir passieren würden :-)
     
  3. Pureeaufbrater

    Pureeaufbrater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #3
    puh! Hier geht's ja flott!
    Neck und Middle-PUs sind Texas Specials in der korrekten Position (also Neck und Middle), der Middle ist reverse wound. Meine Überlegung war einfach, das der JB ja doch etwas mehr Output hat und selbst gesplittet mit einem SC leicht mithalten kann.
    Die PUs sind lautstärkemäßig nur mäßig aufeinander abgestimmt, die Bridgeposition ist deutlich am lautesten (Verhältnisse: Pos 5=100%, Pos 1 und 2=90%, Pos 3=80%, Pos 4=75%).
    Äh, Spule des Humbuckers? Die Splittung hatte ich so verstanden, das der Schalter das von sich aus richtig macht, also rot und weiss zusammen und abhängig von der Schaltposition ist eine Spule tot (vielleicht genau die falsche, ist ne berechtigte Frage!)
    Vielleicht seh ich auch einfach die Bäume nicht und liegt einfach am verschiedenen Output der PUs?!
    Gruß P
     
  4. Mitchell

    Mitchell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Hi,

    ich weiss aus zuverlässiger Quelle daß Fender ne zeitlang die Texas Specials mit "falsch" verdrahtetem middle pickup ausgeliefert hat. Ich hatte das Problem an meiner Strat auch. Probiere mal den middle pickup anders anzulöten. Hat bei meiner Strat das Problem behoben. Vielleicht hast Du auch so einen Satz pickups erwischt.
     
  5. Pureeaufbrater

    Pureeaufbrater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #5
    Hi Mitchell und Danke!
    Das der Middle bei mir falsch verdrahtet ist, kann eigentlich nicht sein, da der Effekt ja auch bei der Parallelschaltung mit dem Neckpickup auftritt.
    Es klingt halt es dünn, "durch die Nase", etwas leiser und gibt einen gewissen Telebiss, was ja auch seinen Charme hat.
    Da das bei beiden Parallelpositionen passiert (also jeweils bei Texas Special parallel mit einer JB-Spule) war mein Gedanke, das die Polarität der Fender und des SD unterschiedlich ist (hab ich mal irgendwo gelesen) und man dann irgendwas tun muß (Magneten umdrehen, Singles umverdrahten oder so)
    Any Ideas?
    Gruß P
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.01.06   #6
    Out of phase kann natürlich passieren. Allerdings sollte Pos. 3 dann etwas lauter sein als Pos.4, weil der Effekt hier geringer auftritt.

    Zudem klingen zwei vintage-style SCs parallel mit nicht zu weitem Abstand (wie Pos. 4) out of phase wirklich sehr plinkig, näselnd und hohl. Das sollte man leicht identifizieren können.

    Zum Vergleich (rechte Maustatze, speichern unter):

    Strat, overwound SCs

    Steg-Mitte parallel in phase

    http://people.freenet.de/gargooor/daphunk_in_phase.MP3

    Steg Mitte parallel out of phase

    http://people.freenet.de/gargooor/daphunk.MP3
     
  7. Pureeaufbrater

    Pureeaufbrater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #7
    Danke Ray, das war sehr hilfreich. Also ich bin "in phase" und einfach nur ein bischen leiser und ein bischen bissiger, liegt wohl einfach daran, das die PUs nicht wirklich aufeinanderabgestimmt sind. Für mich ergibt sich daraus ein erweitertes Spektrum an Sounds.
    Besten Dank an alle Helfer!
    Gruß P
     
  8. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 13.01.06   #8
    In out-of-phase Schaltung sind die Nebengeräusche doch auch meist viel größer, weil sich dann der hum-canceling-Effekt auch umkehrt, sprich die Nebengeräusche werden verstärkt (dafür halt das Signal geschwächt, aber den Effekt will man ja)
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.01.06   #9
    Kommt drauf an. Bei modern strats (middle PU RW/RP) wäre Hals-Mitte und Mitte-Steg out of phase natürlich brummanfälliger. Bei Hals-Steg dagegen wäre das gegenteil der Fall.

    Bei Vintage-Strats ohne middle PU RW/RP müssten out of phase sogar alle Positionen brummfrei sein.


    Bei out of phase muss man immer unterscheiden, ob man das Signal oder nur die Spulen meint. Die Brummfreiheit kommt ja nur durch die Spulen zustande (egal, wie das Magnetsignal ist).

    Wenn man also z.B. bei einer modern Strat Hals-Steg spielt und dann eine out of phase Schaltung realisiert, indem man einen PU verkehrtrum anschliesst, dann ist das signal out of phase UND die beiden Spulen auch. Also brummfrei und dünnes Signal.

    Wenn man dagegen bei Hals-Mitte ein Kabel vertauscht, ist das signal auch out of phase, die spulen aber in phase, also doppelte Einstreuungen.

    Das out of phase Signal kommt also einmal zustande, indem man gleiche Spulen aber gegensinnige Magneten hat, und einmal, indem man gegensinnige Spulen, aber gleiche Magneten hat. Fürs Signal ist das das gleiche, für die Einstreuungen dagegen sind nur die Spulen von Interesse.

    Wer also nur out of phase spielen will, sollte sich eine vintage strat besorgen bzw eben keinen middle PU RW/RP haben :)
     
  10. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 13.01.06   #10
    Oder man schaltet halt echte HB's out-of-phase.. das dürfte ja auch ned brummen.. weil der HB an sich ja nicht brummt...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping